24 Juli 2018

ÖSV NEWS: Adrenalinkick und schweißtreibendes Training

Ramona Siebenhofer und Stephanie Venier vor ihrem 96 Meter Sprung in die Tiefe. (Foto: ÖSV)
Ramona Siebenhofer und Stephanie Venier vor ihrem 96 Meter Sprung in die Tiefe. (Foto: ÖSV)

Schon traditionell führte der Österreichische Skiverband auf Einladung der Stadtgemeinde Völkermarkt einen Konditionskurs in der Abstimmungsstadt durch. Peter Petscharnig (ÖSV Leitung Kondition Alpin/Skicross) bat in diesem Jahr das Weltcupteam der Afbahrerinnen rund um Cornelia Hütter und Nicole Schmidhofer zu einer intensiven Trainingswoche in seine Heimatstadt.

Konditionstrainer Andreas Hochwimmer plante neben Einheiten in der Kraftkammer und am Sportplatz ein sehr abwechslungsreiches Programm. So mussten die Damen Mut und Teamgeist beim Bungee Jump auf der Jauntalbrücke und beim Downhillbiken auf der Petzen beweisen. Koordinative Fähigkeiten wurden bei Trainingseinheiten in Rennruderbooten geschult.

Besonderer Dank gilt vor allem der Stadtgemeinde Völkermarkt, Gerhard Grabner (Jauntal Bungy), Franz Skuk (Petzen Bergbahnen), Günther Taferner (JK Fitness) und allen, die uns bei der Durchführung dieses Kurses unterstützten.

Athletinnen: Cornelia Hütter, Nicole Schmidhofer, Stefanie Venier, Ramona Siebenhofer, Miriam Puchner, Tamara Tippler, Christine Scheyer,

Trainer: Ursula Gugganig, Andreas Hochwimmer, Florian Scheiber, Peter Petscharnig

Quelle:  www.OESV.at

Auch beim Regenerationskurs fehlte der Besuch in der Kraftkammer nicht. (Foto: ÖSV)
Auch beim Regenerationskurs fehlte der Besuch in der Kraftkammer nicht. (Foto: ÖSV)

Verwandte Artikel:

Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden
Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden

Sölden – Der französische Skirennläufer Clément Noël, der gerade von seinem langen Südamerika-Trip heimgekehrt ist, wird beim Riesentorlauf in Sölden, der am 23. Oktober über die Bühne geht, nicht dabei sein. Er blickt zwar auf sehr gute Bedingungen in Argentinien zurück, will aber besonders vorbereitet sein, wenn mit dem Heimrennen in Val d’Isère am 11.… Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden weiterlesen

Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen
Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen

Semmering – Die Fragestellung, ob die Wintersportwelt aufgrund der gegenwärtigen Energiekrise auf Flutlicht-Events verzichten soll, ist in aller Munde. Eine richtige Antwort kann oder will vielmehr noch keiner geben. Inzwischen bereitet man sich am Semmering auf den Nachtslalom der Damen vor. Neben dem Riesentorlauf am 28. Dezember werden am Folgetag Mikaela Shiffrin, Wendy Holdener, Katharina… Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen weiterlesen

Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23
Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23

Lenzerheide – Wenn am 23. Oktober in Sölden der erste Riesentorlauf der neuen Saison auf dem Programm steht, werden wir auch den Schweizer Gino Caviezel in der Startliste finden. Er fiebert dem Auftaktrennen am Rettenbachferner natürlich entgegen. Er hat in der letzten Zeit viel im Kraftraum und auch mit seinem Bruder Mauro gearbeitet. Beide Brüder… Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten
Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten

Oslo/Zürich – Zwischen dem norwegischen Skiverband und der FIS schwelt ein Streit. Präsidentin Tove Move Dyrhaug hat beschlossen, alle Treffen abzusagen, bei denen russische oder weißrussische Vertreter anwesend sind. In Zürich finden in dieser Woche über 60 unterschiedliche FIS-Meetings und –Seminare statt. So werden sich Komitees in verschiedenen Disziplinen treffen, um Entscheidungen hinsichtlich der bevorstehenden… Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten weiterlesen

Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.
Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.

Am 5. Oktober werden im Rahmen der 26. LOTTERIEN Sporthilfe-Gala Österreichs Sportlerinnen und Sportler des Jahres ausgezeichnet. Erstmals ist die größte heimische Sport-Charity-Veranstaltung in der Wiener Stadthalle zu Gast, ORF 1 überträgt live. Die Bestplatzierten in diversen Kategorien wurden nun bekanntgegeben. Wahlberechtigt waren die Mitglieder von Sports Media Austria, die Vereinigung Österreichischer Sportjournalistinnen und Sportjournalisten.… Wer wird Österreichs Sportler des Jahres: Matthias Mayer, Johannes Strolz oder David Alaba weiterlesen