Home » Alle News, Damen News

ÖSV NEWS: Brem um Wimpernschlag am Podest vorbei

© Kraft Foods / Brem um Wimpernschlag am Podest vorbei

© Kraft Foods / Brem um Wimpernschlag am Podest vorbei

Den Sieg vor Augen musste sich die Halbzeitführende Eva-Maria Brem am Samstag in Marburg schlussendlich doch mit dem vierten Gesamtrang im Riesentorlauf begnügen. Die Deutsche Viktoria Rebensburg gewann vor Lokalmatadorin Ana Drev (SLO) und Tina Weirather aus Liechtenstein.

Das was sie eigentlich gerne mag, vermochte Eva-Maria Brem  heute nicht zu nutzen. Im steileren Zielhang ließ die bis zur zweiten Zwischenzeit in Führung liegende Tirolerin knapp 0,4 Sekunden liegen. Der mit 0,07 Sekunden geringe Rückstand auf die Drittplatzierte Tina Weirather war Brem kein Trost, zumal es bereits zum dritten Mal nur für Blech reichte. „Der Zielhang ist noch einmal der Abschnitt, wo man alles riskiert und wenn man nur einmal unsauber fährt, ist die Zeit weg. Langsam reicht´s mir wirklich mit den vierten Plätzen. Heute sind es wie in Liezen wieder sieben Hundertstel. Mein Ziel für die letzten beiden Riesentorläufe ist es sicherlich, ganz oben zu stehen“, so die 27jährige aus Münster.

Trotz der vergleichsweise noch frühen Startnummer 13 haderte Michaela Kirchgasser bereits mit der stark schlechter werdenden Rennpiste. Die warmen Temperaturen setzen der Schneeauflange entsprechend zu und ließen keine gleichbleibenden Verhältnisse zu. „Nach dem 16. Zwischenrang war Platz zehn mein Ziel für den zweiten Durchgang. Das habe ich mit dem siebenten Platz erreicht und so kann ich auch zufrieden sein. Mit meinen 3,17 Sekunden Rückstand hatte ich zuerst geglaubt, mich gar nicht fürs Finale zu qualifizieren“, machte die Salzburgerin neun Plätze gut.

Carmen Thalmann, die nach dem ersten Durchgang auf Rang 26 lag, nutzte ihre frühe Startnummer im zweiten Lauf und verbesserte sich auf Platz 16. „Leider hatte ich das Gefühl, dass ich noch mehr angreifen hätte können. Ich war überrascht, wie gut die Piste war und habe mich richtig wohlgefühlt“, sagte die Kärntnerin.

Keine Punkte gab es für Cornelia Hütter. Die Steirerin rutschte im zweiten Durchgang nach guter Zwischenzeit am Innenski aus und am nächsten Tor vorbei. Ramona Siebenhofer und Ricarda Haaser verpassten das Finale der Top 30. Stephanie Brunner schied ebenso wie Rosina Schneeberger im ersten Durchgang aus.

Offizieller FIS ENDSTAND: Riesenslalom der Damen in Maribor

Quelle: www.OESV.at

09-endtand-riesenslalom-maribor-2016 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.