19 Juni 2018

ÖSV NEWS: Damentrainer starten mit Tagung in die WM Saison

Gruppenfoto Gruppentrainer: v.l.n.r:  Gerhard Huttegger (EC Tech), Stefan Schwab (WC RTL/Kombi), Christoph Alster (WC Speed 2), Meinhard Tatschl (WC Veith), Roland Assinger (WS Speed 1), Hannes Zöchling (WC Tech), Jürgen Kriechbaum (Sportlicher Leiter ÖSV Damen), Hans Pum (Sportdirektor).
Gruppenfoto Gruppentrainer: v.l.n.r: Gerhard Huttegger (EC Tech), Stefan Schwab (WC RTL/Kombi), Christoph Alster (WC Speed 2), Meinhard Tatschl (WC Veith), Roland Assinger (WS Speed 1), Hannes Zöchling (WC Tech), Jürgen Kriechbaum (Sportlicher Leiter ÖSV Damen), Hans Pum (Sportdirektor).

Die ÖSV Trainer der alpinen Damen bereiten sich seit Montag in einem zweitägigen Trainerworkshop spezifisch auf die neue Weltmeisterschaftssaison vor. Neben skitechnischen Inhalten bildete die Notfallhilfe einen weiteren Schwerpunkt.

„Es ist seit Jahren Standard, dass bei der Mehrzahl der Europacup- und Weltcuptrainings, sowie dem Rennbetrieb ein Mannschaftsarzt vor Ort ist. Die fachgerechte medizinische Erstversorgung verunfallter Athleten ist überwiegend gegeben. Dennoch ist es uns wichtig, dass auch die Trainer mit aktuellem Know How an der Betreuung eines verletzten Athleten mitwirken können“, schildert der sportliche Leiter der Damen, Jürgen Kriechbaum die Beweggründe der inhaltlichen Befassung mit dem Thema Notfallhilfe.

Referenten des ersten Tages waren Hannah Strätz und Bernhard Stolz, Lehrbeauftragte des  Österreichischen Roten Kreuzes, die mit den Trainern von  Basismaßnahmen über lebensrettende Sofortmaßnahmen bis hin zur richtigen Helmabnahme von Skihelmen, wesentliche Themenbereiche der Esten Hilfe Schwerverletzter im alpinen Skilauf behandelten.

In Erinnerung gerufen wurden während der vier Einheiten, Erste Hilfe Methoden in Akutsituationen von der lebensbedrohlichen Unterkühlung bis zur stark blutenden Wunde aufgrund eines Schnittes mit der Skikante.

Ein weiterer Teil des Workshops in der VAMED Therme Geinberg beschäftigt sich mit „maximaler mentaler Leistungsbereitschaft im Kontext mit Macht- und Rangdynamiken“, unter der Leitung von Dr. Martina Leibovici-Mühlberger.

Schwab und Alster neue Weltcupgruppentrainer

„Neben der inhaltlichen Arbeit ist mir auch das Teambuilding ein großes Anliegen. Einige Trainer sind neu in ihren Rollen und sollen sich gut in die Arbeit und die Kollegenschaft einfinden“, so Kriechbaum weiter.

Verglichen zu den Vorjahren geht das Damenteam mit zwei neuen Gruppentrainern in die neue Saison. Die Weltcupgruppe der Abfahrerinnen und Super-G Läuferinnen ist größenbedingt ab dem WM Winter zweigeteilt. Die Stammmanschaft rund um Nicole Schmidhofer und Cornelia Hütter leitet weiterhin Roland Assinger. Die jüngeren Speed Läuferinnen werden vom neuen Gruppentrainer Christoph Alster geführt.

Neu ist auch der Gruppentrainer der Weltcup Riesentorläuferinnen und Kombiniererinnen. Stefan Schwab übernimmt die Leitung der Mannschaft rund um Stephanie Brunner und Ricarda Haaser. Die Trainingsgruppe Weltcup Technik wird auch in der kommenden Saison von Hannes Zöchling geleitet.

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr
LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr

Kitzbühel – Die ungünstigen Wetterprognosen haben dafür gesorgt, dass in Kitzbühel ein Programmwechsel vorgenommen wurde. Die FIS entschloss sich, den Slalom auf dem Ganslernhang auf den Samstag vorzuziehen und den zweiten Ritt der tollkühnen Speedspezialisten auf der „Streif“ auf Sonntag zu verlegen. Um 13.30 Uhr (MEZ) ertönt der Startschuss. Die offizielle FIS Startliste für den… LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen

Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)
Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)

Die italienische Skiläuferin Sofia Goggia, die stärker ist als Fehler und Wind, gewinnt die Weltcup-Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane und bestätigt damit ihre Vormachtstellung in Sachen Speed-Disziplinen. Mit auf dem Podium standen die Österreicherin Ramona Siebenhofer und die Tschechin Ester Ledecká. Am Sonntag steht der Super-G auf dem Ski Weltcup Programm. Cortina d’Ampezzo (Belluno),… Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler
Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler

Cortina d’Ampezzo – Wenn wir die Startliste des Super-G’s in Cortina d’Ampezzo anschauen, sehen wir, dass die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin wieder mit von der Partie ist. Vor kurzer Zeit gab sie bekannt, dass sie beim Rennen auf der Olimpia delle Tofane dabei sein wird. Nach dem Erfolg beim Slalom in Schladming trainierte sie auf der… Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler weiterlesen

Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel
Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Samstag wurde der Slalom-Klassiker auf dem Ganslernhang in Kitzbühel ausgetragen. In einem denkwürdigen Rennen hatte am Ende der routinierte Brite Dave Ryding in einer Zeit von 1.41,26 Minuten die Nase vorn. Hinter dem Mann „von der Insel“ belegten die Wikinger Lucas Braathen (+0,38) und Henrik Kristoffersen (+0,65) die Ränge zwei und… Dave Ryding gewinnt einen kuriosen Slalom in Kitzbühel 2022 und schreibt britische Skigeschichte weiterlesen