Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

ÖSV News: Endlich ist es soweit – Europacup-Auftakt der Damen in Italien

ÖSV News: Endlich ist es soweit - Europacup-Auftakt der Damen in Italien

ÖSV News: Endlich ist es soweit – Europacup-Auftakt der Damen in Italien

Nach einigen Absagen starten nun auch die Damen in die Europacup-Saison. Der Startschuss fällt mit zwei Slaloms in Ahrntal – Klausberg (ITA) am 12. und 13. Dezember. Für die Mannschaft rund um EC-Gruppentrainer Florian Stengg geht es am Samstag und Sonntag um wichtige Europacup-Punkte.

Die Saison startet mit Absagen: nachdem die Auftaktrennen in Hippach verschoben wurden mussten (neuer Termin 16./17.12), konnten auch die Bewerbe im schweizerischen St. Moritz nicht stattfinden. Am 12.12 geht es nun aber mit dem ersten Slalom los. Ski Austria sprach vorab mit dem EC-Gruppentrainer Florian Stengg über die Vorbereitung, Training und Saisonziele.

Florian, wie verliefen die letzten Vorbereitungen?

Wir haben daheim in Österreich gut trainiert und lobend hervorzuheben ist, dass die Jugend sehr stark gefahren ist. Man sieht, dass viele junge Talente nachkommen, die hungrig auf das Skifahren sind.

Was sind deine Erwartungen für die ersten Rennen?

Meine Europacup-Mannschaft ist gut drauf und sollte es unter die Top-20 schaffen. Am Beginn der Saison ist es immer schwierig zu sagen wo man steht, denn wir wissen nicht, wo die anderen Nationen im Moment stehen. Wir haben uns sehr gut vorbereitet, das gemacht, was uns möglich war und den Rest wird man sehen.

Welche Saisonziele verfolgt ihr?

Das Ziel ist es, den Kader disziplinenübergreifend breit aufzustellen, sodass wir eine schlagkräftige Truppe haben, die in mehreren Disziplinen Siege einfahren können. Dies ist, wie wir in den letzten Jahren im Weltcup gesehen haben, der Schlüssel zum Erfolg. Mir wäre es wichtig, dass man es schafft, die Athleten über mehrere Disziplinen gut aufzustellen und dementsprechend Punkte einzufahren.

Quelle: OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.