30 November 2018

ÖSV NEWS: Erster Weltcupsieg für Nici Schmidhofer bei der 1. Abfahrt in Lake Louise

ÖSV NEWS: Erster Weltcupsieg für Nici Schmidhofer bei der 1. Abfahrt in Lake Louise
ÖSV NEWS: Erster Weltcupsieg für Nici Schmidhofer bei der 1. Abfahrt in Lake Louise

Beim Speed-Auftakt der Damen in Lake Louise raste Nici Schmidhofer heute bei der ersten von zwei Abfahrten zum Sieg. Zweite wurde mit nur 0,15 sec. Rückstand die Schweizerin Michelle Gisin, auf den dritten Platz landete Kira Weidle aus Deutschland. Stephanie Venier verpasste das Podium um nur 0,07 sec. und wurde starke Vierte.

Die Super-G-Weltmeisterin hatte bereits im Training mit den Rängen sieben, zwei und eins aufgezeigt. Nach 129 Weltcuprennen schaffte die 29-jährige nun den langersehnten Weltcupsieg. Bisher hatte die Steirerin einen zweiten Platz beim Super-G in Cortina 2013 als bestes Weltcupergebnis auf ihrem Konto. „Die Freude ist natürlich groß! Ich war heute aber schon gefasster als bei der WM und bei meinem dritten Platz letztes Jahr. Vielleicht, weil ich mich in eine gewisse Favoritenrolle gefahren habe. Was mich am meisten freut ist, dass die Mannschaft so unglaublich stark ist. Das ist unglaublich cool, weil dann die Stimmung gut ist“, so die sympathische Steirerin über ihren ersten Weltcuperfolg.

Mannschaftlich stark präsentierte sich die gesamte die Speed-Gruppe. Nicht weniger als sieben Österreicherinnen landeten in den Top 15. Starke Vierte wurde Stephanie Venier (+0,57). „Ich bin oben am Start noch einmal den Lauf durchgegangen und habe gewußt das liegt mir. Ich habe einfach das probiert, was ich am besten kann und das ist Skifahren,“ so die Tirolerin.

Sehr gute Siebente (+0,96) wurde die Vorarlbergerin Christine Scheyer. „Die Sicht war sehr schlecht heute und es war ziemlich unruhig, ein sehr anspruchsvolles Rennen. Nach der verkorksten letzten Saison bin ich sehr erleichtert über das Ergebnis.“ Die restlichen ÖSV-Damen landeten auf den Plätzen 10. Conny Hütter, 11. Anna Veith, 13. Ramona Siebenhofer, 15. Nina Ortlieb, 23. Ricarda Haaser, 34. Tamara Tippler und 40. Mirjam Puchner.

Quelle:  www.OESV.at

ÖSV NEWS: Erster Weltcupsieg für Nici Schmidhofer bei der 1. Abfahrt in Lake Louise
ÖSV NEWS: Erster Weltcupsieg für Nici Schmidhofer bei der 1. Abfahrt in Lake Louise

Verwandte Artikel:

Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“
Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“

Starnberg – In der letzten Skisaison präsentierte sich die deutsche Speedspezialistin Kira Weidle just beim Höhepunkt in Cortina d’Ampezzo von ihrer Schokoladenseite. Hinter der Schweizerin Corinne Suter schwang sie in der Abfahrt als Zweite ab. Auch wenn dieser Erfolg bereits ein halbes Jahr zurückliegt und die DSV-Athletin schon den Fokus auf den bevorstehenden Winter richtet,… Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“ weiterlesen

Corona-Vorschriften: Französisches Speed-Team könnte die Lake Louise Rennen verpassen
Corona-Vorschriften: Französisches Speed-Team könnte die Lake Louise Rennen verpassen

Annecy – Noch ist die Corona-Pandemie in aller Munde. Die Vorschriften in Kanada verlangen eine zweimalige Impfung, um eine Quarantäne zu vermeiden. In Frankreich und in anderen europäischen Ländern reicht eine Dosis nach der Ansteckung mit Covid-19, um einen Gesundheitspass zu erhalten. Das ist bei vielen Angehörigen der französischen Speedgruppe der Fall. Der Weltcuptross wird… Corona-Vorschriften: Französisches Speed-Team könnte die Lake Louise Rennen verpassen weiterlesen

Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren (Foto: Nina Ortlieb / Privat)
Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren (Foto: Nina Ortlieb / Privat)

Lech – Vor gut acht Monaten kam die österreichische Ski Weltcup Rennläuferin Nina Ortlieb in Crans-Montana schwer zu Sturz. Dabei verletzte sie sich sehr schwer am rechten Knie. Auch wenn noch das Kraftdefizit kompensiert werden muss, blickt sie zuversichtlich auf den bevorstehenden Olympiawinter. Ein Comeback steht vor der Tür, und die Speedspezialistin kann es nicht… Nina Ortlieb hat nie den Traum von einer Olympiamedaille aus den Augen verloren weiterlesen

Travis Ganong und Marie-Michèle Gagnon werden heiraten. (Foto: © Travis Ganong / Instagram)
Travis Ganong und Marie-Michèle Gagnon werden heiraten. (Foto: © Travis Ganong / Instagram)

Zermatt – Am Mittwoch erreichte uns die Nachricht, dass der US-amerikanische Skirennläufer Travis Ganong  und die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon heiraten werden. Sie hat den Verlobungsring in Zermatt angenommen. 13 Jahre ist das Paar schon zusammen. Beide Ski-Asse trainieren im Umfeld des Matterhorns und bereiten sich hier auf die neue Saison vor. Thomas Dreßen hat unter… Im Skiweltcup läuten die Hochzeitsglocken weiterlesen

Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz. (Foto: © Archivio FISI Gio Auletta / Pentaphoto)
Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz. (Foto: © Archivio FISI Gio Auletta / Pentaphoto)

Zermatt – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse, der im letzten Winter nur an der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo teilnahm, träumt davon, seine guten Resultate der Saison 2019/20 zu wiederholen. Zudem hofft er, endlich einmal auf das Podest zu klettern. Der azurblaue Speedspezialist hatte sich im November 2020 während einer Riesentorlaufeinheit in Cervinia, am… Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz weiterlesen

Banner TV-Sport.de