Home » Alle News, Herren News, Top News

ÖSV News: Johannes Strolz Zehnter beim Nachtslalom in Madonna di Campiglio

Das Podest in Madonna di Campiglio: Henrik Kristoffersen, Daniel Yule und Clement Noel

Das Podest in Madonna di Campiglio: Henrik Kristoffersen, Daniel Yule und Clement Noel

Beim Ski Weltcup Slalom im italienischen Madonna di Campiglio konnten die ÖSV-Athleten nicht um die vorderen Ränge mitfahren. Johannes Strolz holte sein bestes Weltcup-Ergebnis und wurde Zehnter. Marco Schwarz landete auf Platz 15. Der Sieg ging an den Schweizer Daniel Yule, der Henrik Kristoffersen (NOR) und Clement Noel (FRA) auf die Plätze verwies.

Der Vorarlberger Johannes Strolz lieferte eine starke Leistung ab und lag nach dem ersten Lauf auf Rang 14. Trotz einiger kleiner Fehler im zweiten Durchgang konnte er sich um einige Ränge verbessern und belegte in der Endabrechnung den hervorragenden 10. Platz. Er wurde damit bester ÖSV-Athlet und erreichte sein bestes Weltcup-Ergebnis.

Johannes Strolz: „Ich hab voll riskiert im Zweiten. Trotz der Fehler überwiegt heute aber die Freude. Es war ein wichtiger Schritt nach vorne und der Speed ist gut, die Fehler müssen wir abstellen. In Adelboden will ich wieder voll angreifen, es ist eines der schönsten Rennen und ich bin schon richtig heißt darauf.“

Marco Schwarz, nach Lauf eins noch auf Platz 6, kam im zweiten Durchgang nicht so recht auf Touren und somit landete er im Endklassement auf Rang 15.

Marco Schwarz : „Es hat sich im 2. Durchgang gar nicht so schlecht angefühlt, aber ich hab das Tempo nicht mitnehmen können. Das Niveau ist richtig hoch und es liegt alles extrem eng beisammen. Man darf sich einfach keinen Fehler erlauben. Jetzt freue ich mich richtig auf Adelboden.“

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Michael Matt. Mit 1,71 Sekunden Rückstand und Rang 33 konnte er sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren. Ebenfalls nicht dabei in Durchgang Zwei: Fabio Gstrein (38.), Adrian Pertl (40.), Marc Digruber (43.) und Manuel Feller (48.).

Manuel Feller, der sich nach einem Steher im oberen Teil nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnte, trat direkt nach dem Rennen die Heimreise an. Er wird sich in den kommenden Tagen in seiner Heimat auf den Slalom in Adelboden vorbereiten. Den Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli wird Feller auslassen.

Manuel Feller: „Den Riesenslalom in Adelboden werde ich auslassen und zu Hause versuchen, wieder voll fit zu werden. Der Fokus liegt voll auf dem Slalom.“

 

Daten und Fakten zum 4. Slalom
der Herren 2019/20 in Madonna di Campiglio

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 17.45 Uhr
FIS-Liveticker der Herren 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 20.45 Uhr
FIS-Liveticker der Herren 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Herren in Madonna

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Johannes Strolz Zehnter beim Nachtslalom in Madonna di Campiglio

Johannes Strolz Zehnter beim Nachtslalom in Madonna di Campiglio

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.