21 Juni 2021

ÖSV News: Karl Schmidhofer ist neuer ÖSV-Präsident

Karl Schmidhofer ist neuer ÖSV-Präsident (Foto: © Erich Spiess)
Karl Schmidhofer ist neuer ÖSV-Präsident (Foto: © Erich Spiess)

Die Stadt Villach (Kärnten) war Schauplatz der 85. Ordentlichen Länderkonferenz des Österreichischen Skiverbandes, welche Corona-bedingt im kleinstmöglichen Rahmen und ohne üblichen Festakt (Ehrungen und Verabschiedungen verdienter SportlerInnen und FunktionärInnen) durchgeführt wurde. Bei der heutigen Arbeitstagung im „Congress Center Villach“ standen die Wahlen für die Funktionsperiode 2021 bis 2024 im Mittelpunkt. Dabei wurde KR Karl Schmidhofer einstimmig zum neuen Präsidenten des Österreichischen Skiverbandes gewählt. Der 59-jährige Steirer folgt damit Prof. Peter Schröcksnadel nach, der dieses Amt seit 1990 ausübte und heute einen wirtschaftlich, organisatorisch und sportlich äußerst erfolgreichen Verband übergibt. Schmidhofer ist der insgesamt 22. Präsident in der 116-jährigen Geschichte des Österreichischen Skiverbandes.

In seinen ersten Worten als neuer ÖSV-Präsident bedankte sich Karl Schmidhofer bei der Länderkonferenz für die einstimmige Wahl. „Ein besonderer Dank gilt natürlich Prof. Peter Schröcksnadel für seine jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit im Österreichischen Skiverband“, so Schmidhofer, der sich auf die neue Aufgabe im Ehrenamt freut und sich gemeinsam mit dem Präsidium, den Landesverbänden, den 300 MitarbeiterInnen und rund 400 AthletInnen ausgleichend für alle Sportarten einsetzen will. „Für die 1100 Vereine mit 130.000 Mitgliedern wollen wir insbesondere auch den Breitensport fördern und die Kinder für Sport und Bewegung im Österreichischen Skiverband begeistern“, so der neue Verbandschef weiter. „Zudem soll der ÖSV mit Großveranstaltungen wie Weltcups und Weltmeisterschaften ein internationales Schaufenster für das Sport- und Tourismusland Österreich bleiben“. Bevor KR Karl Schmidhofer am kommenden Montag seine Arbeit im ÖSV-Büro in Innsbruck aufnimmt, formulierte er auch ein klares, gemeinsames Ziel: „Durch Innovation und Teamarbeit wollen wir mit unseren Athletinnen und Athleten an der Weltspitze bleiben.“

Auch die Wahl der VizepräsidentInnen ergab personelle Veränderungen. Während Roswitha Stadlober, Alfons Schranz und Kurt Steinkogler im Amt bestätigt wurden, scheiden Michael Walchhofer und Toni Leikam, der seit 1985 als ÖSV-Vizepräsident fungierte, aus diesem Gremium aus. Neben Stadlober (Salzburg), Schranz (Tirol) und Steinkogler (Oberösterreich) gehören in den kommenden drei Jahren auch Claudia Strobl-Traninger (Kärnten) und Hermann Nagiller (Tirol) dem Präsidium an. Als Finanzreferent fungiert ab sofort der Vorarlberger Patrick Ortlieb, der damit Peter Mennel nachfolgt.

ÖSV-Präsidium 2021 bis 2024       

– Karl Schmidhofer (Präsident)
– Roswitha Stadlober (Vizepräsidentin)
– Alfons Schranz (Vizepräsident)
– Kurt Steinkogler (Vizepräsident)
– Claudia Strobl-Traninger (Vizepräsidentin)
– Hermann Nagiller (Vizepräsident)
– Patrick Ortlieb (Finanzreferent)
– Christian Scherer (Generalsekretär | mit beratender Stimme)

 

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden.
Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden.

Göfis/Mellau – Man muss wohl blind sein oder nichts mit dem Skirennsport am Hut haben, wenn man sagt, dass der vergangene Winter nicht jener der Katharina Liensberger gewesen sei. Mit zwei WM-Goldmedaillen und dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel ist die Österreicherin zur Überfliegerin avanciert. Und da in der bevorstehenden Saison die Olympischen Winterspiele in China auf… Katharina Liensberger ist bereit für den Ski Weltcup Auftakt in Sölden. weiterlesen

Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ (Foto: © Simon Jocher / Facebook)
Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ (Foto: © Simon Jocher / Facebook)

Schongau – Der deutsche Skirennläufer Simon Jocher möchte im kommenden Ski Weltcup Winter für Furore sorgen und gute Ergebnisse erzielen. Er will viele Punkte sammeln und wie beim 15. Rang auf der „Stelvio“-Piste überzeugen. Der 25-Jährige weiß auch, dass die Olympischen Winterspiele in Peking vor der Tür stehen. Auch wenn sich der DSV-Athlet keine leistungsorientierten… Simon Jocher im Skiweltcup.TV-Interview: „Der 15. Platz beim Super-G von Bormio motiviert mich sehr!“ weiterlesen

Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt
Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt

Hingham – Vor drei Wochen schockierte uns die US-amerikanische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Merryweather mit einem von Schürfwunden entstellten Gesicht. Die Speedspezialistin war beim Training in Saas Fee zu Sturz gekommen und verletzte sich schwer. Die 24-Jährige postete nun auf den sozialen Medien ein Foto von ihrem Gesicht, das nun kaum noch Unfallspuren aufweist. Die… Alice Merryweather: Die Schönheit kehrt zurück, das schwer lädierte Knie bleibt weiterlesen

Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans
Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans

Madonna di Campiglio – Im letzten Jahr fand auf dem Canalone Miramonti ein gespenstischer Nachtslalom ohne Zuschauer statt. Das Coronavirus hatte dafür Sorge getragen. Heuer wollen die Veranstalter alle Hebel in Bewegung setzen, um eine gewisse Anzahl von Schlachtenbummler zu beherbergen. 2021 gewann der Norweger Henrik Kristoffersen zum dritten Mal auf der 3Tre, doch wirklich… Madonna di Campiglio hofft beim Nachtslalom auf viele Fans weiterlesen

Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Landgraaf Skidome (Foto: © Roberta Midali / Facebook)
Martina Peterlini und Roberta Midali trainieren im Landgraaf Skidome (Foto: © Roberta Midali / Facebook)

Landgraaf – Die italienischen Slalomspezialistinnen reisen in die Niederlande. Im Landgraaf Skidome wollen sie vier Tage hart arbeiten. Nach der intensiven Trainingswoche in Saas Fee werden die Mädels von Devid Salvadori in der Halle trainieren. Während Lara Della Mea nicht mit von der Partie ist, sind Martina Peterlini, Roberta Midali und Sophie Mathiou in Holland… Martina Peterlini und Co. sind nach Landgraaf aufgebrochen weiterlesen

Banner TV-Sport.de