Home » Alle News, Damen News, Top News

ÖSV News: Kein Top-10 Platz für die Speeddamen in Crans-Montana

Ricarda Haaser wurde in der zweiten Abfahrt in Crans Montana 12.

Ricarda Haaser wurde in der zweiten Abfahrt in Crans Montana 12.

Die zweite Ski Weltcup Abfahrt am Samstag in Crans Montana (SUI) verlief nicht nach Wunsch. Keine ÖSV-Speeddame konnte einen Platz unter den Top-10 erreichen, beste Österreicherin wurde Ricarda Haaser als 12. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienienerin Sofia Goggia, vor der Lokalmatadorin Lara Gut-Behrami und Elena Curtoni (ITA).

Bis dato ist Crans Montana kein guter Boden in diesem Jahr. Gestern wurde Mirjam Puchner wurde gestern als Achte beste Österreicherin und heute platzierte sich Ricarda Haaser auf dem 12. Rang. Für sie ist dies das beste Abfahrtsergebnis in dieser Saison. Nach den Platzierungen 34, 37, 22 und 13, ist ein klarer Aufwärtstrend bei der Tirolerin zu erkennen.

Ricarda Haaser:  „Ich denke, es war wieder eine gute Fahrt, die kleinen Wischer braucht es nicht, dann geht es sicher noch ein bisschen schneller. Im Großen und Ganzen bin ich mit meiner Fahrt heute zufrieden. Ich fühle mich sicher, treffe die Schwünge zum Großteil ziemlich gut und das gibt einen Sicherheit. So kann man auch einen direktere Linie fahren und man weiß, man ist vorne mit dabei.“

Tamara Tippler wurde als zweitbeste Österreicherin 17. Nach ihren starken Leistungen und dem Podestplatz in St. Anton war die Steirerin mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Kurz vor dem Ziel passierte ihr noch ein großer Fehler – dementsprechend enttäuscht zeigt sich Tippler im Ziel.

Tamara Tippler: „Ich habe so abgebremst, als wäre das Ziel weiter oben gewesen – so gewinnt man nichts. Man sieht bei den Italienerinnen, man muss sich am Limit bewegen, ich habe das heute versucht, aber ich war immer 4 Meter hinten nach, die Ski waren vor mir und so kann man nie richtig einen Speed aufbauen. Ich kann es besser, heute habe ich es nicht so erwischt, nichts desto trotz hilft es nichts, wenn ich noch mehr darüber nachdenke, abhacken und nach vorne schauen.“

Die weiteren Österreicherinnen landete im abgeschlagenen Feld: 18. Mirjam Puchner, 20. Michaela Heider (sie fuhr mit Startnummer 42 auf diesen Platz), 21. Sabrina Maier, 23. Ariane Rädler, 28. Nadine Fest, 29. Christine Scheyer, 32. Rosina Schneeberger, 33. Stephanie Venier und 42. Ramona Siebenhofer

 

Daten und Fakten zum
5. Abfahrtslauf der Damen
in Crans-Montana (Samstag)

FIS-Startliste – 1. Abfahrt Damen Crans-Montana
FIS-Liveticker – 1. Abfahrt Damen Crans-Montana
FIS-Endstand  1. Abfahrt Damen Crans-Montana

4. Abfahrtslauf der Damen
in Crans-Montana (Freitag)

FIS-Startliste – 1. Training Crans-Montana
FIS-Liveticker – 1. Training Crans-Montana
FIS-Endstand – 1. Training Crans-Montana
FIS-Startliste – 2. Training Crans-Montana
FIS-Liveticker – 2. Training Crans-Montana
FIS-Endstand – 2. Training Crans-Montana
FIS-Startliste – 1. Abfahrt Damen Crans-Montana
FIS-Liveticker – 1. Abfahrt Damen Crans-Montana
FIS-Endstand  1. Abfahrt Damen Crans-Montana

Gesamtweltcupstand der Damen 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Damen 2020/21

Nationencup: Gesamtwertung
Nationencup: Damenwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.