Home » Alle News, Herren News

ÖSV NEWS: Kraft- und Koordinationstraining in Seeboden

Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer freut sich nach seiner schweren Verletzung auf die Comeback-Saison

Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer freut sich nach seiner schweren Verletzung auf die Comeback-Saison

Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer und seine Teamkollegen Otmar Striedinger, Marco Schwarz und Christian Walder bereiteten sich zuletzt in der Sportarena Seeboden, die seit heuer neuer Trainingsstützpunkt des Österreichischen Skiverbandes ist, intensiv auf die kommende WM-Saison vor.

Besonders Matthias Mayer freut sich nach seiner schweren Verletzung auf die Comeback-Saison. „Im April wurde ich noch einmal operiert, danach habe ich mit dem Training begonnen. Jetzt kann ich sagen, dass ich voll fit bin.“

ÖSV Herren Cheftrainer Andreas Puelacher war von den ‚optimalen‘ Trainingsbedingungen am Millstätter See begeistert. Das nun neben den Olympia-Stützpunkten Dornbirn, Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt, auch in Seeboden trainiert werden kann spielt dem sportlichen Leiter in die Karten: „Wir trainieren gruppenübergreifend und regional, damit die Athleten es nicht weit zu den Trainingsstätten haben.“

Das man im Sommer die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison legen muss, sieht auch Christian Waldner ein, der erstmals im Dezember 2015, beim Super-G in Gröden, ‚Skiweltcup-Luft‘ schnuppern durfte. In der letztjährigen Europacupsaison trumpfte der Freund von Conny Hütter auf und verpasste nur um zwei winzige Zähler den Sieg in der Gesamtwertung und sicherte sich so ein Weltcup-Startticket für die kommende Saison. „Manchmal denkt man sich schon, ob das jetzt sein muss. Aber wenn man in Santa Caterina dann im Ziel steht, dann weiß man wieder, wofür die Schufterei im Sommer gut war.“

Quelle:  www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.