15 Februar 2019

ÖSV-News: Marcel Hirscher holt Silber im WM-Riesenslalom

Marcel Hirscher mit Silber, Weltmeister Henrik Kristofferson und Alexis Pinturault.
Marcel Hirscher mit Silber, Weltmeister Henrik Kristofferson und Alexis Pinturault.

Das Unternehmen Titelverteidigung ist nicht gelungen: Marcel Hirscher musste sich im WM-Riesentorlauf von Are – von einem grippalem Infekt geschwächt – Henrik Kristofferson (NOR) geschlagen geben. Bronze ging an Alexis Pinturault (FRA).

Marcel Hirscher sagte nach dem Rennen: „In Anbetracht der Umstände und wie alles gelaufen ist, in den letzten zwei Tagen ist es eigentlich ein ziemlich cooles Ergebnis. Auf der anderen Seite wird morgen in der Zeitung stehen – zweiter Platz, erster Verlierer – mit dem kann ich sehr, sehr gut leben. Also: Gratulation Henrik, heute zweimal gnadenlos das Gerät runtergedrückt und verdienter Weltmeister.“

Für Hirscher ist es die 10. WM-Medaille, Gold verpasste er um 2 Zehntel Sekunden. Zweitbester Österreicher wurde Marco Schwarz, der sich mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang noch von Platz 16 auf Platz 5 vorkämpfte. Sein Fazit: „Im Ersten hab ich noch die Fehler eingebaut, im Zweiten weggelassen und so bin ich sehr happy über Platz 5. Der zweite Lauf ist mir wirklich sehr gut gelungen.“ Stefan Brennsteiner schaffte Platz 9.

Henrik Kristofferson hatte bisher in seiner Karriere im Weltcup erst einen Riesenslalom gewonnen. Jetzt holt er Gold und ist der neue Weltmeister. Ihm gelang im zweiten Durchgang ein Traumlauf, mit dem er sich von Platz 3 nach vorne katapultierte.

Daten und Fakten zum
WM- Riesenslalom 2019 der Herren in Are

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 14.15 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 17.45 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand WM-Riesenslalom Herren in Are

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Gold um 2 Zehntel verpasst: Marcel Hirscher.
Gold um 2 Zehntel verpasst: Marcel Hirscher.

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022
Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022

Peking – Langsam aber sicher wird es Zeit die Uhren umzustellen – auf Olympia-Zeit! In Peking gehen die Uhren anders, besser gesagt sind uns die Chinesen in Sachen Zeitunterschied 7 Stunden voraus. Nicht nur für unsere Skiweltcup-Redaktion eine Herausforderung, auch die Skifans müssen den Wecker mitten in der Nacht stellen, wenn sie bei den Entscheidungen… Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022 weiterlesen

Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht
Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht

Finkenberg – Die österreichische Skirennläuferin Marie-Therese Sporer kam bei einem Slalomtraining zu Sturz. Dabei renkte sie sich die Schulter aus, die weiteren Untersuchungen ergaben dass sie sich einen Schulterbruch zuzog. Die Tirolerin begab sich bereits unters Messer und wird ein paar Wochen pausieren müssen. Die ÖSV-Lady, 25 Jahre jung, wurde abseits des Sturzes nicht für… Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht weiterlesen

Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)

Mellau – Zugegeben, im Stillen hoffte der österreichische Skirennläufer Patrick Feurstein, seines Zeichens sensationeller Vierter beim Riesentorlauf auf der Gran Risa in Alta Badia, auf ein Olympiaticket. Der Vorarlberger wurde jedoch nicht nominiert. Im zweiten Moment rutschten Max Franz und Stefan Brennsteiner noch ins Aufgebot. Feurstein weiß, dass wohl das fehlende zweite Top-Ergebnis ausschlaggebend war.… Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 weiterlesen

Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.
Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.

Peking – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia, die nach einer Verletzung um ihren Olympiastart bangt und folglich ihre Anreise nach China verschiebt, wird bei der Eröffnungsfeier in Peking nicht die Tricolore tragen. Ihre Freundin und ebenfalls aus der Gegend um Bergamo stammende Michela Moioli, vor vier Jahren Snowboardcross-Olympiasiegerin in Südkorea, wird mit der grün-weiß-roten Fahne… Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin – Tommaso Sala mit Olympiaticket – Mattia Casse nicht nominiert – Lara Della Mea ……. weiterlesen

Sara Hector gewinnt Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz
Sara Hector gewinnt Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz

Kronplatz – Die Schwedin Sara Hector hat am heutigen Dienstag den Riesenslalom der Damen am Kronplatz für sich entschieden. Die Angehörige des Drei-Kronen-Teams, ihres Zeichens Führende in der Disziplinenwertung, behielt in einer Zeit von 2.03,63 Minuten die Oberhand und fing noch die zur Halbzeit führende Petra Vlhová (2.; +0,15) aus der Slowakei ab. Auf Position… Schwedin Sara Hector entscheidet auch den Riesenslalom am Kronplatz für sich weiterlesen