26 Januar 2021

ÖSV News: Marco Schwarz gewinnt Nightrace 2021

ÖSV News: Marco Schwarz gewinnt Nightrace 2021
ÖSV News: Marco Schwarz gewinnt Nightrace 2021

Marco Schwarz holt sich den Sieg beim Ski Weltcup Slalom Klassiker auf der Planai in Schladming. Der Kärntner konnte sich überlegen vor den beiden Franzosen Clement Noel (+0,68 Sek.) und Alexis Pinurault (+0,82 Sek.) durchsetzen. Manuel Feller schied als Halbzeitführender aus. Zweitbester Österreicher wurde Adrian Pertl auf Rang zehn.

Im ersten Lauf erwischte Marco Schwarz keine optimale Linie und lag als Sechster auf Lauer Position zu den Podestplätzen. Im entscheidenden zweiten Durchgang nahm der Kärntner dann volles Risiko und zeigte einen wahren Traumlauf auf dem Zielhang der Planai. Mit der zweitschnellsten Laufzeit katapultierte sich der 25-Jährige auf den ersten Platz und sicherte sich damit seinen dritten Weltcupsieg. Schwarz bleibt somit die Konstanz in Person: In den bisherigen sieben Saisonslaloms konnte „Blacky“ sechsmal auf das Podest fahren.

Marco Schwarz: „Ich habe im zweiten Durchgang voll attackiert und wusste, dass die Anderen auch volles Risiko gehen werden. Das ist mir sehr gut aufgegangen, aber es ist auch sehr schade für meine Teamkollegen, denen ich es richtig gegönnt hätte. Es macht richtig Spaß hier Rennen zu fahren, vor allem wenn es so gut funktioniert. Als Slalom Läufer Schladming zu gewinnen ist eines der größten Sachen und es ist für mich unbeschreiblich.“

Adrian Pertl, der nach Lauf eins auf Rang zwölf lag, zeigte auch im zweiten Durchgang eine starke Leistung und hatte am Ende 1,78 Sekunden Rückstand auf Schwarz. Der 24-jährige Kärntner konnte sich mit Rang zehn über sein viertes Top 10 Ergebnis freuen.

Adrian Pertl: „Der zweite Lauf war nicht schlecht, aber noch nicht ganz gut. Die Platzierung ist aber absolut ok, auch wenn ich noch weiter dran arbeiten muss. Ich freue mich schon auf die Rennen in Chamonix, dort ist es letztes Jahr sehr gut für mich gelaufen.“

Als dritter ÖSV-Läufer konnte Johannes Strolz Punkte holen. Der Vorarlberger lag nach dem ersten Lauf auf Rang 24 und konnte sich kann eines starken zweiten Durchgangs noch auf Platz 18 verbessern. Der 28-Jährige holte damit zum dritten Mal in dieser Saison Weltcuppunkte.

Unglücklich verlief das Rennen für die restlichen Österreicher. Fabio Gstrein konnte sich nach einem Steher nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Christian Hirschbühl und Marc Digruber schieden im ersten Lauf aus. Die beiden aussichtsreichen ÖSV-Athleten Manuel Feller, Führender zur Halbzeit, und Michael Matt, Rang drei nach Lauf eins, schieden beide in der Entscheidung aus.

 

Ski Weltcup Daten und Fakten zum
7. Slalom der Herren 2020/21
Das Rennen am Dienstag in Schladmin

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 17.45 Uhr
FIS-Liveticker der Herren 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 20.45 Uhr
FIS-Liveticker der Herren 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Herren in Schladming

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Slalom der Herren 2020/21

Nationencup: Gesamtwertung
Nationencup: Herrenwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die nächsten Weltcupbewerbe gehen kommendes Wochenende in Chamonix (FRA) über die Bühne, wo am Samstag und Sonntag je ein Slalom am Programm stehen. Durchgang eins beginnt jeweils um 9:30 Uhr und der zweite Lauf um 12:30 Uhr. ORF1 überträgt beide Rennen live.

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie… Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen! weiterlesen

Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne
Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne

Sölden – Der österreichische Trainer Christian Mitter blickt optimistisch nach vorne. Nach zwei eher schwierigen Jahren als Damenchef will er in Sölden zeigen, dass seine Athletinnen noch mehr können. Dass er ein sehr guter und erfolgreicher Trainer ist, zeigt er beispielsweise in der Saison 2015/16, wo der Österreicher, zu jener Zeit Coach der Wikinger 19… Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne weiterlesen

Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen
Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia feiert beim Riesentorlauf in Sölden am Samstag nach ihrer schweren Verletzung ihr Comeback. Die azurblaue Athletin, die mit dem sechsten Rang im Vorjahr gut in den WM-Winter 2020/21 gestartet war, hat sich in der warmen Jahreszeit gut von der Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk… Sofia Goggia und Lucas Braathen feiern in Sölden ihr Comeback weiterlesen

Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22
Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22

Sölden – Nach den Ski Weltcup Damen, die bereits am Samstag ihren Auftakt Riesenslalom bestreiten, wird am Sonntag um 10.00 Uhr auch für die DSV Ski Weltcup Herren der Startschuss in die  Olympia-Saison 2021/22 fallen. Das deutsche Team wird mit drei Rennläufern beim Riesentorlauf-Opening vertreten sein. Dabei können Stefan Luitz und Alexander Schmid auf eine… Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de