Home » Alle News, Herren News, Top News

ÖSV News: Matthias Mayer bei Lauberhornabfahrt knapp am Podest vorbei

Lauberhorn-Kombinatiossieger Matthias Mayer verpasste das Podest bei der Abfahrt knapp

Lauberhorn-Kombinatiossieger Matthias Mayer verpasste das Podest bei der Abfahrt knapp

Die legendäre Lauberhornabfahrt im schweizerischen Wengen ging leider ohne österreichischen Podestplatz zu Ende. Den Sieg holte sich Lokalmatador Beat Feuz (SUI), der seinen 13. Weltcupsieg feierte – den Dritten in Wengen. Zweiter, mit 0,29 Sekunden Rückstand, wurde der Südtiroler Dominik Paris. Auf Rang drei landete der deutsche Thomas Dreßen, der mit 0,31 Sekunden Rückstand abschwang.

Matthias Mayer kam mit 0,38 Sekunden Rückstand ins Ziel und verfehlte somit das Podest haarscharf um 7 Hundertstel.

Matthias Mayer: „Es ist extrem schade so knapp am Stockerl vorbei zu sein. Ich habe in zwei Teilen sehr viel Zeit verloren: am Start und nach dem Tunnel, da hat es mir den Schi verschnitten. Heute wäre definitiv mehr drinnen gewesen. Es war dennoch eine super Woche und gestern war gewaltig. Jetzt freue ich mich richtig auf die Ski Weltcup Rennen in Österreich.“

Mit Vincent Kriechmayr auf Rang acht konnte sich ein weiterer ÖSV-Athlet in den Top 10 platzieren. Dennoch zeigte er sich nach dem Rennen nicht zufrieden. Kriechmayr fehlten 0,93 Sekunden auf Beat Feuz. Erfreulich das Ergebnis von Daniel Danklmaier, bei seiner Premiere auf der Lauberhorn-Abfahrt. Der Steirer holte Rang zwölf und damit sein bestes Abfahrtsergebnis in diesem Winter.

Vincent Kriechmayr: „Es funktioniert derzeit nicht so. Ich muss das Rennen in Ruhe analysieren und dann schauen wir weiter. Unser Anspruch ist es, ganz vorne mitzufahren und das haben wir heute leider nicht geschafft. Jetzt heißt es sich sammeln und die richtigen Schlüsse zu ziehen.“

Daniel Danklmaier: „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Fahrt und der Platzierung. Im Training war ich oft schnell dabei, aber ein Rennen ist immer etwas anderes. Ich nehme viel Selbstvertrauen mit nach Kitzbühel.“

Otmar Striedinger war mit seiner Fahrt alles andere als zufrieden, dennoch reichte es für den 15. Platz. Damit konnten sich 4 ÖSV-Athleten in den Top 15 platzieren. Die weiteren Österreicher: Johannes Kröll (31.), Christian Walder (44.), Max Franz (50.) und Stefan Babinsky (52.).

 

Daten und Fakten (Lauberhornabfahrt)
5. Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Wengen

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Startliste: Abfahrt der Herren in Wengen
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Wengen
FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Wengen

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.