5 Februar 2021

ÖSV News: Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.

Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.
Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.

Bei der Ski Weltcup Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen gelang Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge der Sprung auf das Podest. Beim Sieg des Südtirolers Dominik Paris holte der Kärntner hinter Kitz-Doppelsieger Beat Feuz (+0,37 Sek.) den dritten Platz (+0,40 Sek.). Max Franz verpasste als Vierter (+0,42 Sek.) hauchdünn das Podium.

Matthias Mayer befindet sich knapp vor der Weltmeisterschaft in Cortina weiterhin in ausgezeichneter Form. Der 30-jährige Sieger von Bormio ging mit Startnummer eins ins Rennen und zeigte einen beherzten Lauf. Am Ende fehlten dem Kärntner vier Zehntel auf Sieger Dominik Paris und gerade einmal drei Hundertstel auf den Zweitplatzierten Beat Feuz. Mit seinem fünften Podestplatz in Serie zeigte sich Mayer dennoch zufrieden.

Matthias Mayer: „Es war ein brutal knappes Rennen und natürlich hätte ich mir die 3 Hundertstel auf Beat noch gerne geholt. Ich habe alles riskiert und bin mit meiner Fahrt sehr zufrieden. Gratulation auch an Dome, er ist wirklich super gefahren heute.“

Der Schnellste des einzigen Trainings auf der Kandahar-Strecke, Max Franz, zeigte auch im heutigen Rennen einen guten Lauf und ließ lediglich im oberen Startteil einige Hundertstel liegen. Dem 31-Jährigen fehlten am Ende gerade einmal 0,02 Sekunden auf einen Stockerlplatz. Mit Rang vier konnte sich der Kärntner dennoch über seine beste Weltcupplatzierung seit Dezember 2018 freuen, damals wurde er in der Abfahrt von Gröden Zweiter.

Max Franz: „Endlich habe ich gut anschreiben können, auch wenn ich mich im ersten Moment ein wenig geärgert habe, weil es so knapp war. Leider habe ich die ersten drei Kurven nicht hundertprozentig erwischt, trotzdem freue ich mich, dass ich wieder vorne dabei bin.“

Nach seinem zehnten Platz auf der Streif in Kitzbühel präsentierte sich Daniel Hemetsberger auch in der heutigen Abfahrt bärenstark. Der Oberösterreicher zeigte mit Startnummer 21 einen super Lauf und schaffte damit den Sprung in die Top 10. Platz neun mit 1,15 Sekunden Rückstand bedeutet das beste Weltcupergebnis in der Karriere des 29-Jährigen.

Für Vincent Kriechmayr verlief das Rennen nicht ganz nach Wunsch. Der Oberösterreicher hatte kurz vor dem Ziel einen schweren Fehler und musste sich mit Rang elf (+1,23 Sek.) begnügen. Otmar Striedinger belegte den 16. Platz (+1,76 Sek.) und Daniel Danklmaier konnte als 25. (+2,78 Sek.) ebenfalls noch Weltcuppunkte holen.

 

Daten und Fakten
6. Ski Weltcup Abfahrt der Herren
am Freitag in Garmisch-Partenkirchen 2020/21

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Garmisch

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Morgen Samstag steht mit dem Super-G in Garmisch der letzte Weltcupbewerb vor der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Cortina (ITA) am Programm. Start ist um 11:30 Uhr und ORF1 überträgt das Rennen live.

Verwandte Artikel:

Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)
Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)

Lausanne – Wenn im Jahr 2026 die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d’Ampezzo über die Bühne gehen, könnten sich einige Fans des alpinen Skirennsports verdutzt die Augen reiben. Der Grund liegt auf der Hand. Das Internationale Olympische Komitee hat den Mannschaftsbewerb mit sofortiger Wirkung aus dem Kalender gestrichen. Vor vier Jahren holte sich das… Olympia 2026: Der Teambewerb (Nationen Team Event) fällt durch den Rost, die Kombination steht auf der Kippe weiterlesen

Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen
Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen

Lenzerheide – Ein Trainingssturz im Winter 2020/21 hat den schweizerischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel komplett aus der Bahn geworfen. Der Gewinner der kleinen Super-G-Kristallkugel in der Saison 2019/20 will aber nicht aufgeben. Zusammen mit seinem Bruder Gino will Mauro hart arbeiten und sich auf die bevorstehende Saison vorbereiten. In der vergangenen Olympia-Saison konnte der… Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen weiterlesen

Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt
Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt

Lausanne – Der Internationale Sportsgerichtshof, auch TAS genannt, eröffnet das Verfahren um die Richtigkeit der Wiederwahl von Johan Eliasch. Die Wahl des FIS-Präsidenten war sehr umstritten. Vier Verbände (Schweiz, Deutschland, Österreich, Kroatien) fochten den Urnengang an, zumal keine Gegenstimmen und Enthaltungen möglich waren. Die Delegierten aus 126 Nationen hatten anlässlich des 53. Kongresses, der heuer… Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt weiterlesen

Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)
Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)

Zwei französische Ausnahmeathleten, drei Triumphe auf dem Ganslern. Am Freitag haben Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln der Hahnenkammbahn in Empfang genommen. Die Kabinen mit ihren Namen ziehen auf der Hahnenkammbahn schon einige Jahre ihre Runden. Aber am Freitag war es endlich so weit, dass Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln auch persönlich… Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln weiterlesen

Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)
Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)

Bormio – Vor einiger Zeit ging in Bormio der Lebensmittelgipfel über die Bühne. Zwischen Inflation, Krieg und Pandemie wurde auch über Szenarien und Entwicklungsstrategien für italienische Agrarnahrungsmittel diskutiert. Insgesamt wurden vom „The European House – Ambrosetti“ organisierten Forum fünf Hauptthemen angeschnitten. So kam auch das Begriffspaar Sport und Gesundheit zur Aussprache. In der von Andrea… Lebensmittel-Gipfel mit Marta Bassino und Dominik Paris weiterlesen