5 Februar 2021

ÖSV News: Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.

Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.
Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge auf dem Podest.

Bei der Ski Weltcup Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen gelang Matthias Mayer zum fünften Mal in Folge der Sprung auf das Podest. Beim Sieg des Südtirolers Dominik Paris holte der Kärntner hinter Kitz-Doppelsieger Beat Feuz (+0,37 Sek.) den dritten Platz (+0,40 Sek.). Max Franz verpasste als Vierter (+0,42 Sek.) hauchdünn das Podium.

Matthias Mayer befindet sich knapp vor der Weltmeisterschaft in Cortina weiterhin in ausgezeichneter Form. Der 30-jährige Sieger von Bormio ging mit Startnummer eins ins Rennen und zeigte einen beherzten Lauf. Am Ende fehlten dem Kärntner vier Zehntel auf Sieger Dominik Paris und gerade einmal drei Hundertstel auf den Zweitplatzierten Beat Feuz. Mit seinem fünften Podestplatz in Serie zeigte sich Mayer dennoch zufrieden.

Matthias Mayer: „Es war ein brutal knappes Rennen und natürlich hätte ich mir die 3 Hundertstel auf Beat noch gerne geholt. Ich habe alles riskiert und bin mit meiner Fahrt sehr zufrieden. Gratulation auch an Dome, er ist wirklich super gefahren heute.“

Der Schnellste des einzigen Trainings auf der Kandahar-Strecke, Max Franz, zeigte auch im heutigen Rennen einen guten Lauf und ließ lediglich im oberen Startteil einige Hundertstel liegen. Dem 31-Jährigen fehlten am Ende gerade einmal 0,02 Sekunden auf einen Stockerlplatz. Mit Rang vier konnte sich der Kärntner dennoch über seine beste Weltcupplatzierung seit Dezember 2018 freuen, damals wurde er in der Abfahrt von Gröden Zweiter.

Max Franz: „Endlich habe ich gut anschreiben können, auch wenn ich mich im ersten Moment ein wenig geärgert habe, weil es so knapp war. Leider habe ich die ersten drei Kurven nicht hundertprozentig erwischt, trotzdem freue ich mich, dass ich wieder vorne dabei bin.“

Nach seinem zehnten Platz auf der Streif in Kitzbühel präsentierte sich Daniel Hemetsberger auch in der heutigen Abfahrt bärenstark. Der Oberösterreicher zeigte mit Startnummer 21 einen super Lauf und schaffte damit den Sprung in die Top 10. Platz neun mit 1,15 Sekunden Rückstand bedeutet das beste Weltcupergebnis in der Karriere des 29-Jährigen.

Für Vincent Kriechmayr verlief das Rennen nicht ganz nach Wunsch. Der Oberösterreicher hatte kurz vor dem Ziel einen schweren Fehler und musste sich mit Rang elf (+1,23 Sek.) begnügen. Otmar Striedinger belegte den 16. Platz (+1,76 Sek.) und Daniel Danklmaier konnte als 25. (+2,78 Sek.) ebenfalls noch Weltcuppunkte holen.

 

Daten und Fakten
6. Ski Weltcup Abfahrt der Herren
am Freitag in Garmisch-Partenkirchen 2020/21

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Garmisch
FIS-Startliste: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren in Garmisch
FIS-Endstand: Abfahrt der Herren in Garmisch

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Morgen Samstag steht mit dem Super-G in Garmisch der letzte Weltcupbewerb vor der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Cortina (ITA) am Programm. Start ist um 11:30 Uhr und ORF1 überträgt das Rennen live.

Verwandte Artikel:

LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr
LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit 13.30 Uhr

Kitzbühel – Die ungünstigen Wetterprognosen haben dafür gesorgt, dass in Kitzbühel ein Programmwechsel vorgenommen wurde. Die FIS entschloss sich, den Slalom auf dem Ganslernhang auf den Samstag vorzuziehen und den zweiten Ritt der tollkühnen Speedspezialisten auf der „Streif“ auf Sonntag zu verlegen. Um 13.30 Uhr (MEZ) ertönt der Startschuss. Die offizielle FIS Startliste für den… LIVE: Zweite Ski Weltcup Abfahrt der Herren auf der Streif in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen

Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)
Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)

Die italienische Skiläuferin Sofia Goggia, die stärker ist als Fehler und Wind, gewinnt die Weltcup-Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane und bestätigt damit ihre Vormachtstellung in Sachen Speed-Disziplinen. Mit auf dem Podium standen die Österreicherin Ramona Siebenhofer und die Tschechin Ester Ledecká. Am Sonntag steht der Super-G auf dem Ski Weltcup Programm. Cortina d’Ampezzo (Belluno),… Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler
Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler

Cortina d’Ampezzo – Wenn wir die Startliste des Super-G’s in Cortina d’Ampezzo anschauen, sehen wir, dass die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin wieder mit von der Partie ist. Vor kurzer Zeit gab sie bekannt, dass sie beim Rennen auf der Olimpia delle Tofane dabei sein wird. Nach dem Erfolg beim Slalom in Schladming trainierte sie auf der… Mikaela Shiffrin hat die große Kristallkugel im Blick, positiver Coronatest verhindert Start von Ariane Rädler weiterlesen

Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel
Dave Ryding gewinnt den Hahnenkamm Slalom 2022 in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Samstag wurde der Slalom-Klassiker auf dem Ganslernhang in Kitzbühel ausgetragen. In einem denkwürdigen Rennen hatte am Ende der routinierte Brite Dave Ryding in einer Zeit von 1.41,26 Minuten die Nase vorn. Hinter dem Mann „von der Insel“ belegten die Wikinger Lucas Braathen (+0,38) und Henrik Kristoffersen (+0,65) die Ränge zwei und… Dave Ryding gewinnt einen kuriosen Slalom in Kitzbühel 2022 und schreibt britische Skigeschichte weiterlesen