18 Oktober 2020

ÖSV News: Stefan Brennsteiner wird beim Weltcupauftakt in Sölden bester Österreicher.

ÖSV News: Stefan Brennsteiner wird beim Weltcupauftakt in Sölden bester Österreicher.
ÖSV News: Stefan Brennsteiner wird beim Weltcupauftakt in Sölden bester Österreicher.

Bei blauem Himmel und perfekten Pistenbedingungen ging heute in Sölden der erste Ski Weltcup Riesenslalom der Herren über die Bühne. Der Norweger Lucas Braathen kürte sich als Sieger und gewann damit erstmals ein Weltcuprennen. Den zweiten Platz belegte der Schweizer Marco Odermatt (+0,05 Sek.) vor seinem Landsmann Gino Caviezel (+0,46 Sek.). Bester Österreicher wurde Stefan Brennsteiner als 17.

Insgesamt sieben ÖSV-Herren standen für Österreich am Start, drei davon konnten sich für das Finale der Top 30 qualifizieren. Der Salzburger Stefan Brennsteiner landete als bester ÖSV-Athlet auf dem 17. Platz. „Im ersten Lauf war es oben besser, da hab ich jetzt nicht richtig den Rhythmus gefunden. Der Steilhang war im zweiten Lauf in Ordnung, aber dafür habe die Ausfahrt in das Flachstück nicht erwischt, nichtsdestotrotz bin ich nicht ganz unzufrieden. Ich kann einige positive Sachen mitnehmen und es wäre jetzt falsch, frustriert nach Hause fahren“, so der Technikspezialist.

Vincent Kriechmayr, der vor zwei Jahren seinen letzten Riesenslalom bestritt, klassierte sich auf Platz 24. „Ich wollte in die Punkte fahren, das ist mir gelungen, aber wenn man mit einer guten Nummer in den zweiten Lauf geht, möchte man die Chance nutzen, um einige Plätze gut zu machen, das ist leider nicht aufgegangen. Ein paar gute Schwünge waren dabei, aber da muss ich mich noch steigern, um weiter vorne mitfahren zu können,“ analysiert der Oberösterreicher.

Einen Platz hinter Kriechmayr platzierte sich mit Mathias Mayer ein weiterer Speed-Spezialist. „Der zweite Lauf war eindeutig zu verhalten, damit bin ich nicht ganz zufrieden. Der erste Durchgang war auf jeden Fall besser und mehr auf Angriff, das habe ich im zweiten Lauf leider nicht mehr umsetzen können, so der 30-jährige Routinier.

Marco Schwarz und Thomas Dorner verpassten die Qualifikation für den 2. Durchgang, Roland Leitinger und Raphael Haaser, der am Rettenbachferner sein Debüt feierte, schieden im ersten Lauf aus.

Mit einem Parallel-Riesenslalom am 14.11.20 in Lech/Zürs geht der Weltcup für die Herren weiter.

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt 2020/21
1. Riesenslalom der Herren in Sölden

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Herren 1. Durchgang **
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.15 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Herren 2. Durchgang **
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Herren in Sölden

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr
LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr

Courchevel – Am Mittwoch um 11.00 Uhr steht für die Speed-Herren auf der „Piste L’Éclipse“ der 1. Trainingslauf für die am Sonntag (12.00 Uhr MEZ) anstehende Abfahrt auf dem Programm. Bei den „Buchmachern“ werden Marko Odermatt aus der Schweiz und Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen als Top-Favoriten gehandelt. Auch dem amtierenden Weltmeister Vincent Kriechmayr aus… LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen

Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen
Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen

Courchevel/Bærum – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen bangt weiterhin um seinen WM-Start. Nun meldet sich sein Vater Björn zu Wort. Für ihn käme ein Antritt bei den gegenwärtigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel zu früh. Zwar sei der Blinddarm seines Sohnes bei der Entzündung nicht gerissen und der Heilungsprozess würde rascher vonstattengehen, doch die Gesundheit wäre… Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen weiterlesen