7 Dezember 2019

ÖSV NEWS: Stephanie Venier freut sich über den dritten Platz in der Abfahrt.

ÖSV NEWS: Stephanie Venier freut sich über den dritten Platz in der Abfahrt.
ÖSV NEWS: Stephanie Venier freut sich über den dritten Platz in der Abfahrt.

Beim ersten Abfahrtsweltcup in Lake Louise (CAN) sorgte die Tschechin Ester Ledecka für eine Sensation. Die Super-G-Olympiasiegerin gewann ihrer erstes Weltcuprennen vor der Schweizerin Corinne Suter (+0,35 Sek.) Dritte wurde die Tirolerin Stephanie Venier (+0,45 Sek.).

Bei verkürzter Strecke und Startverschiebungen durch den starken Schneefall, zeigten die ÖSV-Damen beim ersten Speed-Bewerb in der Saison eine starke mannschaftliche Leistung. Stephanie Venier, die in Lake Louise noch nie am Stockerl stand, ist mir ihrer Leistung sehr zufrieden: „Ich wollte heute unbedingt fahren und bin froh, dass wir gestartet sind. Ich war richtig gut verbreitet und hatte irgendwie ein gutes Gefühl, dass das heute was werden könnte. Es war nicht so easy zum Fahren, aber war dann doch besser als erwartet, über das Podium bin ich mega happy.“

Mit einer beherzten Fahrt zeigte die Vorarlbergerin Nina Ortlieb auf. Mit Startnummer 30 machte sie es noch einmal spannend und reihte sich hinter Stephanie Venier auf Rang vier ein und holt damit ihr bestes Weltcupresultat. „Es hat mich irrsinnig gefreut, dass ich nach dem gestrigen guten Training meine Leistung auch heute abrufen konnte. Den vierten Platz habe ich mir fast nicht erhoffen getraut, aber umso mehr ist die Freude da und es hat mir gezeigt, dass eine wirklich tolle Saison vor mir steht.“

Nicht ganz zufrieden mit ihrer Leistung war Nici Schmidhofer, die bis zur letzten Zwischenzeit noch in Führung lag, aber schlussendlich auf den siebenten Rang landete. „Die Linie, die ich in den Trainings immer gefahren bin, war nicht gut gerutscht und bin dadurch in den Tiefschnee gekommen. Das ärgert mich ein bisschen, dass ich die Spur nicht getroffen habe. Den Zielsprung habe ich dann auch noch schlecht genommen, das hat mich dann noch das Podest gekostet. Morgen gibt es dafür die nächste Chance.“

Mit Tamara Tippler (12.), Ramona Siebenhofer (13.) und Mirjam Puchner platzierten sich drei weitere Österreicherinnen in den Top 15. Europacup-Gesamtsiegerin Elisabeth Reisinger wurde 19. und Lake Louise-Debütantin Michaela Heider 25.

Daten und Fakten zur 1. & 2. Abfahrt der Damen in Lake Louise

FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining  in Lake Louise
FIS-Liveticker -2. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Startliste – 3. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Liveticker – 3. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Endstand – 3. Abfahrtstraining in Lake Louise
FIS-Startliste – 1. Abfahrt der Damen in Lake Louise
FIS-Liveticker – 1. Abfahrt Damen in Lake Louise
FIS-Endstand – 1. Abfahrt Damen in Lake Louise

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Quelle: OESV.at

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen
Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen

St. Moritz – Dass die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen in Lake Louise in St. Moritz die Gejagte sein wird, ist klar. Es gibt für die azurblaue Vorzeigeathletin kein Verschnaufen und die Konkurrenz möchte ihr so dicht wie möglich auf die Pelle rücken. Die 29-Jährige ist ein Phänomen, das parallel dazu auch… Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen weiterlesen

Matthias Mayer sammelte bei den Überseerennen mit den Plätzen eins, zwei, zwei und vier viele Weltcuppunkte.
Matthias Mayer sammelte bei den Überseerennen mit den Plätzen eins, zwei, zwei und vier viele Weltcuppunkte.

Lake Louise/Beaver Creek – Die österreichischen Ski-Herren haben viele Punkte bei den Nordamerika-Rennen in Lake Louise und Beaver Creek gesammelt. Nach vier Einsätzen grüßen sie von der Pole-Position, wenn es um die Nationenwertung gibt. ÖSV-Chefcoach Andreas Puelacher unterstreicht, dass sein Kollektiv immer kompakter wird. Matthias Mayer aus Kärnten hat drei tolle Rennen in Übersee bestritten.… ÖSV Speedherren sammelten kräftig Punkte für den Nationencup weiterlesen

Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben
Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben

Nach dem Speed-Auftakt in Nordamerika ist vor dem Super-G-Wochenende im Engadin: In St. Moritz stehen am Samstag und Sonntag (11./12. Dezember) zwei Rennen in der Schweizer Paradedisziplin auf dem Programm. Das Swiss-Ski Team zählt dabei auf die Unterstützung der Schweizer Ski-Fans vor Ort. Diesmal soll im Oberengadin alles anders sein als vor zwölf Monaten, als… Ski Weltcup News: Speed-Action in St. Moritz live erleben weiterlesen

Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.
Urs Kryenbühl muss um seinen Einsatz in Gröden und Bormio zittern.

Gröden/Bormio – Der Swiss-Ski-Athlet Urs Kryenbühl hat bei den beiden Speedrennen in Beaver Creek überzeugt. Zehn Monate nach seinem Abflug auf der Kitzbüheler „Streif“ belegte der Skirennläufer sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt den 16. Platz. Wenn man sich in Erinnerung ruft, welche Verletzungen sich der Eidgenosse zuzog, kann man durchaus von einem… Sind die Starts von Urs Kryenbühl und Ralph Weber in Gröden und Bormio in Gefahr? weiterlesen

Banner TV-Sport.de