6 Februar 2021

ÖSV News: Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer feiern Doppelsieg beim Super-G in Garmisch.

ÖSV News: Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer feiern Doppelsieg beim Super-G in Garmisch. (Foto: © Markus Aichner / ÖSV)
ÖSV News: Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer feiern Doppelsieg beim Super-G in Garmisch. (Foto: © Markus Aichner / ÖSV)

Beim letzten Ski Weltcup Rennen vor der alpinen Skiweltmeisterschaft konnte der ÖSV einen Doppelsieg feiern. Vincent Kriechmayr, der bereits den Kitzbühel Super-G für sich entscheiden konnte, gewann vor Teamkollegen Matthias Mayer (+0,17 Sek.). Dritter wurde der Schweizer Marco Odermatt (+0,49 Sek.).

Vincent Kriechmayr, der mit Startnummer fünf ins Rennen ging, untermauerte mit einer fehlerfreien und angriffslustigen Fahrt seine derzeitige Topform im Super-G. Der Oberösterreicher feierte mit dem heutigen Erfolg seinen bereits achten Weltcupsieg und konnte die Führung in der Super-G Gesamtwertung ausbauen.

Vincent Kriechmayr: „Es war kein einfaches Rennen mit der Kurssetzung und der Piste. Die Verantwortlichen haben jedoch einen super Job gemacht. Mit einem Teamkollegen auf dem Podium zu stehen ist natürlich sehr cool und noch cooler, wenn man sich davor platzieren kann. Ich fahre jetzt zufrieden und mit einer breiten Brust zur WM nach Cortina.“

Der gestrige Dritte, Matthias Mayer, konnte auch im heutigen Rennen eine überzeugende Leistung abliefern und platzierte sich 17 Hundertstel hinter Kriechmayr auf dem zweiten Platz. Ein Fehler in der Schlusskurve kostete dem 30-Jährigen wohl den Sieg. Mit seinem sechsten Podestplatz in Folge konnte der Kärntner seine beeindruckende Serie fortsetzen.

Matthias Mayer: „Derzeit läuft es wirklich sehr gut: Die Abstimmung und das Skifahren passen einfach super. Das Battle mit Vinz ist lässig, wir matchen uns in den Trainings und auch bei den Rennen, das ist natürlich für beide von Vorteil. Ich fühle mich wohl und versuche diesen Schwung zur Weltmeisterschaft mitzunehmen.“

Drittbester Österreicher wurde Max Franz auf Rang sechs. Der Kärntner, der in der gestrigen Abfahrt das Podium knapp verpasst hatte, zeigte auch im heutigen Super-G eine beherzte Fahrt und holte sein bestes Super-G Ergebnis in dieser Saison.

Max Franz: „Ich bin mit dem Wissen hierhergefahren, dass es die letzten zwei Chancen für mich sind, bei der WM dabei sein zu können. Die Piste hier liegt mir und der Lauf ist mir ganz gut geglückt. Die beiden Ergebnisse in Abfahrt und Super-G heute tuen richtig gut. Jetzt freue ich mich auf die WM und will dort zeigen, dass ich sehr gefährlich sein kann.“

Weitere vier ÖSV-Athleten konnten sich in die Punkteränge platzieren. Daniel Danklmaier belegte den 15. Rang (+1,07 Sek.), Hannes Reichelt wurde 17. (+1,10 Sek.), Stefan Babinsky holte Platz 20 (+1,28 Sek.) und Christian Walder holte als 22. (+1,45 Sek.) ebenfalls noch Weltcuppunkte.

 

Daten und Fakten zum 5. Ski Weltcup-Super-G
der Herren in Garmisch Partenkirchen 2020/21

FIS-Startliste – Super-G der Herren in Garmisch
FIS-Liveticker – Super-G der Herren in Garmisch
FIS-Endstand – Super-G der Herren in Garmisch

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Super-G der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Achtung noch nicht offiziell – Rennen läuft

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

In der Super-G Gesamtwertung konnte Kriechmayr mit seinem heutigen Erfolg die Führung weiter ausbauen. Der 29-Jährige hält nun bei 341 Punkten und hat damit vor den letzten beiden Weltcup Super-G 101 Punkte Vorsprung auf den Zweiplatzierten Matthias Mayer.

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr (© Ok Ski-Weltcup GAP)
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr (© Ok Ski-Weltcup GAP)

Der traditionsreiche Olympia- und WM-Austragungsort wartet auch in diesem Jahr wieder mit zwei echten Klassikern auf der Kandahar Rennstrecke auf. Bereits am kommenden Wochenende bestreiten die Ski Weltcup Damen zwei Rennen, einen Abfahrtslauf und einen Super-G, im Werdenfelser Land. Vor der Abfahrt am Samstag stehen am Donnerstag und Freitag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Das… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.30 Uhr weiterlesen

Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022
Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022

Peking – Langsam aber sicher wird es Zeit die Uhren umzustellen – auf Olympia-Zeit! In Peking gehen die Uhren anders, besser gesagt sind uns die Chinesen in Sachen Zeitunterschied 7 Stunden voraus. Nicht nur für unsere Skiweltcup-Redaktion eine Herausforderung, auch die Skifans müssen den Wecker mitten in der Nacht stellen, wenn sie bei den Entscheidungen… Der offizielle Ski Alpin Terminplan der Olympischen Winterspiele 2022 weiterlesen

Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht
Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht

Finkenberg – Die österreichische Skirennläuferin Marie-Therese Sporer kam bei einem Slalomtraining zu Sturz. Dabei renkte sie sich die Schulter aus, die weiteren Untersuchungen ergaben dass sie sich einen Schulterbruch zuzog. Die Tirolerin begab sich bereits unters Messer und wird ein paar Wochen pausieren müssen. Die ÖSV-Lady, 25 Jahre jung, wurde abseits des Sturzes nicht für… Schulterbruch setzt Marie-Therese Sporer außer Gefecht weiterlesen

Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 (Foto: © Mirja Geh)

Mellau – Zugegeben, im Stillen hoffte der österreichische Skirennläufer Patrick Feurstein, seines Zeichens sensationeller Vierter beim Riesentorlauf auf der Gran Risa in Alta Badia, auf ein Olympiaticket. Der Vorarlberger wurde jedoch nicht nominiert. Im zweiten Moment rutschten Max Franz und Stefan Brennsteiner noch ins Aufgebot. Feurstein weiß, dass wohl das fehlende zweite Top-Ergebnis ausschlaggebend war.… Patrick Feurstein blickt voller Zuversicht auf die Ski-WM 2023 weiterlesen

Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.
Olympia News Italien: Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin - Tommaso Sala mit Olympiaticket - Mattia Casse nicht nominiert - Lara Della Mea kann Olympiatraum leben.

Peking – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia, die nach einer Verletzung um ihren Olympiastart bangt und folglich ihre Anreise nach China verschiebt, wird bei der Eröffnungsfeier in Peking nicht die Tricolore tragen. Ihre Freundin und ebenfalls aus der Gegend um Bergamo stammende Michela Moioli, vor vier Jahren Snowboardcross-Olympiasiegerin in Südkorea, wird mit der grün-weiß-roten Fahne… Sofia Goggia Reha statt Fahnenträgerin – Tommaso Sala mit Olympiaticket – Mattia Casse nicht nominiert – Lara Della Mea ……. weiterlesen