Home » Alle News, Damen News, Herren News, Ski WM 2021, Top News

ÖSV News: Vorschau auf die SKI WM 2021 in Cortina

Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr zählen beim ÖSV zu den großen Medaillen-Hoffnungen (Foto: © ÖSV/Aicher)

Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr zählen beim ÖSV zu den großen Medaillen-Hoffnungen (Foto: © ÖSV/Aicher)

Die 46. Ski Weltmeisterschaft steht in den Startlöchern und in den kommenden zwei Wochen werden in 13 Bewerben jeweils Gold, Silber und Bronze vergeben. Was Cortina d’Ampezzo ausmacht, ein kurzer Rückblick auf die WM in Are 2019 und wie die ÖSV-Zwischenbilanz dieser Saison aussieht – all das im folgenden Artikel.

Die 46. Alpine Ski Weltmeisterschaft findet vom 8.2. bis 21.2.2021 in Cortina d’Ampezzo statt. Der 5.700 Seelen Ort, in der Region Venetien, ist bereits zum dritten Mal Austragungsort einer Ski-WM und wird 2026, bei den Olympischen Winterspielen in Mailand, auch Austragungsort der alpinen Rennen sein. Das diesjährige Maskottchen, Corty, findet sich auch im Stadtwappen wieder und wird nicht nur bei der Eröffnungsfeier, sondern auch während der gesamten zwei Wochen Stammgast sein. Einer der berühmtesten Söhne Cortina’s ist Kristian Ghedina – er gewann insgesamt zwölf Abfahrten und stand 33 Mal auf dem Podest. 1956, als die WM gleichzeitig mit Olympia ausgetragen wurde, gewann Toni Sailer drei Olympia-Goldmedaillen.

Die letzte WM, welche in Italien stattfand, ging in Bormio über die Bühne – Österreich holte dabei insgesamt 11 Medaillen (3x Gold, 4x Silber und 4x Bronze). Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft kämpfen rund 600 Athletinnen und Athleten aus 70 Nationen bei 13 Bewerben an – 2019 standen noch 11 Wettkämpfen am Programm. Neu hinzugekommen sind die beiden Parallelbewerbe der Damen und Herren.

Die letzte Ski-WM in Are (SWE) 2019 war für die Herren sehr erfolgreich – 8 Medaillen und ein Dreifachsieg im Slalom durch Marcel Hirscher, Michael Matt und Marco Schwarz. Schwarz wurde zudem Dritter in der Kombination und Hirscher holte Silber im Riesentorlauf. Im Teambewerb gab es ebenso eine Silbermedaille für das ÖSV-Aufgebot. Vincent Kriechmayr reiste mit zwei Medaillen im Gepäck aus Are ab: Silber und Bronze in Super-G und Abfahrt. Die Damen erreichten drei Vierte Plätze, jeweils fehlten nur wenige Hundertstel.

Österreich reist mit einem 24-köpfigen Aufgebot, mit elf Damen und dreizehn Herren, nach Cortina. Beim Damenteam, das durch eine lange Verletzungsliste stark dezimiert ist, gehören Katharina Liensberger mit fünf Podiums im Slalom und Tamara Tippler mit drei Stockerlplätzen in Super-G und Abfahrt zum engeren Favoritenkreis.

Bei den Herren zählen im Slalom Marco Schwarz mit sechs Podestplätzen (davon zwei Siege), Manuel Feller mit einem Saisonsieg und zwei Podestplätzen, sowie Michael Matt zu den engsten Medaillenanwärtern.

Auch in den Speed Disziplinen legten die ÖSV-Herren bislang eine beeindruckende Saison hin: Matthias Mayer konnte die Abfahrt in Bormio gewinnen und stand insgesamt sechsmal am Podest. Vincent Kriechmayr gewann die Super-Gs in Kitzbühel und Garmisch und stand noch weitere zweimal am Stockerl. Außerdem konnten Otmar Striedinger mit einem zweiten Platz in der Abfahrt von Val d’Isere und Christian Walder mit Rang drei beim Super-G in Val d’Isere aufzeigen.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mo., 08.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen
– Di., 09.02.2021, 10:30 Uhr: Super-G Damen
– Mi., 10.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren
– Do., 11.02.2021, 11:30 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

 

Quelle: www.OESV.at

Anmerkungen werden geschlossen.