Home » Alle News, Herren News

ÖSV-Olympiasieger Matthias Mayer freut sich auf sein „Schnee-Comeback“

ÖSV-Olympiasieger Matthias Mayer freut sich auf sein "Schnee-Comeback"

ÖSV-Olympiasieger Matthias Mayer freut sich auf sein „Schnee-Comeback“

Der Kärntner Matthias Mayer wird genau sieben Monate nach seinem schweren Sturz in der Weltcup Abfahrt in Gröden erstmals wieder auf Schnee trainieren. Das Comeback findet am Dienstag, 19. Juli  2016, auf dem Mölltaler Gletscher statt. Mayer wird begleitet von ÖSV Gruppen Trainer Florian Raich.

Der Abfahrtsolympiasieger hatte sich bei einem Rennunfall am 19. Dezember 2015 in Gröden schwer verletzt. Der 25-Jährige drehte sich im Abfahrtsrennen auf der Saslong beim Sprung über den dritten Kamelbuckel, verlor die Kontrolle und prallte mit dem Rücken heftig auf. Ein Airbag-Schutzanzug, der in Gröden zum ersten Mal aufgeplatzt ist, hat vermutlich Schlimmeres verhindert.

Trotzdem zog er sich einen Bruch von zwei Brustwirbeln zu, wobei einer so gebrochen war, dass eine operative Versorgung indiziert war. Das heißt diese Fraktur wurde mit Schrauben und Stäben vorübergehend stabilisiert. Die Schrauben wurden im April entfernt. Bereits zuvor absolvierte Matthias Mayer ein intensives Rehaprogramm.

Anmerkungen werden geschlossen.