Home » Alle News, Top News

ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel bleibt im Amt

ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel bleibt im Amt

ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel bleibt im Amt

Die Präsidentenkonferenz des Österreichischen Skiverbandes hat am 2. April per Umlaufbeschluss entschieden, die im Juni 2020 geplante Länderkonferenz zunächst auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Bei der gestrigen Sitzung (12.05.) der PräsidentInnen der Landesskiverbände mit ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel wurde aufgrund der Corona-Situation beschlossen, die Länderkonferenz inklusive der anstehenden Neuwahlen für Juni 2021 anzusetzen. Alle gewählten Funktionäre, also auch der Präsident und alle VizepräsidentInnen, bleiben daher bis Juni 2021 in ihren Funktionen.

Damit wir Peter Schröcksnadel, für mindestens eine weitere Saison, die Geschicke der Ski-Nation Österreich leiten. Seit 1990 steht der Tiroler dem ÖSV als Präsident vor. Seit einiger Zeit stand sein Rücktritt im Raum. Doch der Sportfunktionär war bereit den Abschied nach hinten zu verschieben. Insbesondere die aktuelle Coronakrise nahm Einfluss auf seine Entscheidung. Aber auch im Ski Weltcup möchte er das Boot nicht verlassen, bevor sein ÖSV die Nationenwertung wieder für sich entscheiden kann.

Der 78-Jährige will den Österreichischen Skiverband anständig übergeben und kein Durcheinander zurücklassen. Er würde sich freuen, wenn die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 in Saalbach-Hinterglemm ausgetragen würden. Die Vergabe – auch Crans-Montana und Garmisch-Partenkirchen stehen zur Wahl – soll im Herbst fixiert werdem. Sollte die Destination im Salzburger Land die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer beherbergen dürfen, wäre es nach 1991 das zweite Mal.

Anmerkungen werden geschlossen.