1 Juni 2021

ÖSV verlängert Partnerschaft mit ORF bis 2026/27 – ServusTV sichert sich ebenfalls ein Rechtepaket

Freuten sich über die Vertragsverlängerung: (v.l.) ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer (Foto: Erich Spiess)
Freuten sich über die Vertragsverlängerung: (v.l.) ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer (Foto: Erich Spiess)

Der ORF hat im Zuge der Ausschreibung der nationalen Medienrechte die exklusiven TV-, Radio- und Onlinerechte an den Wettbewerben des Österreichischen Skiverbandes bis einschließlich der Saison 2026/27 für das Lizenzgebiet Österreich erworben. Das umfangreiche Rechtepaket beinhaltet unter anderem die Live-Rechte sämtlicher FIS Weltcupveranstaltungen in den Disziplinen Ski Alpin, Skispringen, Ski Nordisch, Snowboard & Freestyle für die kommenden fünf Jahre sowie der FIS Alpinen Junioren WM St. Anton 2023.

Damit werden österreichische Weltcup-Highlights wie etwa die Alpin-Klassiker in Sölden, Kitzbühel, Flachau und Schladming sowie die Skisprungbewerbe im Rahmen der Vierschanzentournee in Innsbruck und Bischofshofen weiterhin live im ORF zu sehen sein. Zudem soll die Live-Berichterstattung um FIS Europacup-Rennen und Österreichische Meisterschaften erweitert werden.

ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel freut sich auf die Fortführung der erfolgreichen Partnerschaft. „Es war mir persönlich ein großes Anliegen, den Spitzensport einem breiten Publikum ohne zusätzliche Kosten zugänglich zu machen. Deshalb freut es uns sehr, dass die bewährte Partnerschaft mit dem ORF eine Fortsetzung findet. Mit seinen hohen Qualitätsstandards ist der ORF ein Garant für fantastische Wintersport-Übertragungen, die im In- und Ausland großen Anklang finden, und damit ein wunderbares Schaufenster für den heimischen Wintersport und Wintertourismus darstellen. Zudem hat unser langjähriger, zuverlässiger Partner gerade auch in herausfordernden Zeiten – wie etwa bei kurzfristigen Rennübernahmen – stets ein hohes Maß an Flexibilität unter Beweis gestellt.“

Im Zuge des Ausschreibungsverfahrens sicherte sich neben dem ORF auch ServusTV ein umfangreiches Rechtepaket, welches neben Highlight-Rechten auch die erstmals ausgeschriebenen Near-Live-Clip-Rechte umfasst und dadurch auch eine verstärkte Vor-Ort Präsenz bei den Veranstaltungen in Österreich garantiert.

ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer zeigte sich nach der Vergabe der nationalen Medienrechte zufrieden. „Es ist eine große Freude neben dem ORF auch eine langfristige Kooperation mit ServusTV einzugehen. Unser Ziel war, eine möglichst breite Abbildung der ÖSV-Veranstaltungen in den Medien zu erreichen, das ist gelungen. Die österreichischen Skifans dürfen sich auf eine umfangreiche Berichterstattung im ORF und auch auf ServusTV freuen.“

Pressemitteilung: ÖSV

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier
Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat einen erfolgreichen Skiwinter 2020/21 erlebt und möchte auch in der bevorstehenden Saison Großes erreichen. Nach dem Gewinn zweier WM-Medaillen und der kleinen Kristallkugel im Slalomweltcup kann man die Messlatte ruhigen Gewissens ein wenig höher legen. Der Kärntner will auch im Riesentorlauf und im Super-G weiter… Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen
Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen

Peking – Wenn im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking über die Bühne gehen werden, werden die USA nur vollgeimpfte Athletinnen und Athleten in das Reich der Mitte entsenden. Das US-amerikanische Nationale Olympische Komitee gab gestern bekannt, dass alle, die die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeichen der fünf Ringe repräsentieren wollen, bis Anfang… Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen weiterlesen

Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)
Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)

Schongau – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Simon Jocher hat vor einiger Zeit in Saas Fee die ersten Speedtrainingskilometer abgespult. Nun wird er in der Schweiz, in Südtirol und in Österreich seine Trainingszelte aufschlagen. Er freut sich, dass in Nordamerika die Saison 2021/22 eingeläutet wird. Das war im letzten Winter coronabedingt nicht möglich. Der 25-Jährige… Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen weiterlesen

Olympia ohne Fans, zum Zweiten?
Olympia ohne Fans, zum Zweiten?

Peking – Wenn vom 4 bis zum 20. Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt Peking über die Bühne gehen, kann es sein, dass es wie bei den unlängst zu Ende gegangenen Olympischen Sommerspielen keine Zuschauer gibt. Aufgrund der Corona-Krise müssten die Schlachtenbummler vor verschlossenen Türen stehen. Das ist die Aussage von René… Olympia ohne Fans, zum Zweiten? weiterlesen

Banner TV-Sport.de