Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Offizielle Pressemitteilung der FIS zur Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina

Offizielle Pressemitteilung der FIS zur Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina

Offizielle Pressemitteilung der FIS zur Absage des Ski Weltcup Finale in Cortina

Aufgrund des Ausbruchs und der Situation mit dem neuartigen Coronavirus in Norditalien, wo es eine Konzentration von Fällen in der Provinz Venetien gibt, die zu Reisebeschränkungen geführt haben, die von immer mehr Nationen auf Empfehlung des FIS-Rates ausgesprochen wurden, sind der italienische Wintersportverband und sein Organisationskomitee Cortina 2020 bedauerlicherweise gezwungen, sich aus der Organisation des Ski Weltcup Finale der FIS, das vom 16. bis 22. März 2020 stattgefunden hätte, zurückzuziehen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten und aller anderen Teilnehmer sowie der breiten Öffentlichkeit stehen im Vordergrund und sind die Priorität der FIS und aller Beteiligten. Die Empfehlung des FIS-Rates wurde während einer Notfall-Konferenzschaltung ausgesprochen, bei der die neuesten Informationen und Empfehlungen der italienischen, internationalen und nationalen Gesundheitsbehörden der teilnehmenden Nationen vorgestellt wurden.

Das Hauptthema, das die Empfehlung des Rates in Bezug auf die Organisation der Finale in Cortina lenkte, waren die von immer mehr nationalen Behörden auferlegten Reisebeschränkungen, die wahrscheinlich die Teilnahme mehrerer Athleten eingeschränkt hätten.

Da es keine kurzfristigen Alternativen für die Austragung einer so großen Veranstaltung gibt und keine Reisebeschränkungen bestehen, die allen Athleten die Teilnahme oder Weiterreise nach der Veranstaltung ermöglichen, werden die Finale nicht ersetzt und die Disziplin- und die Gesamtwertung nach den letzten geplanten Rennen am 15. März für die Frauen in Are (SWE) und Kranjska Gora (SLO) für die Männer bestätigt. Eine Gelegenheit, die siegreichen Athleten mit ihren Globen formell auszuzeichnen, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Für alle anderen FIS-Weltcup-Wettbewerbe wird die FIS die bestehenden Grundsätze beibehalten, die in voller Übereinstimmung mit den Anweisungen und Entscheidungen der nationalen und regionalen Regierungen und ihrer Gesundheitsbehörden stehen.

Darüber hinaus bleibt die FIS in ständigem Kontakt mit den gastgebenden nationalen Skiverbänden und Organisationskomitees, um Unterstützung zu leisten, einschließlich Informationen über Maßnahmen anderer Organisatoren.

Sollten aufgrund von Maßnahmen der nationalen und regionalen Regierungen Änderungen der aktuellen Wettkampfkalender erforderlich sein, werden diese bei der Entscheidungsfindung bekannt gegeben.

Anmerkungen werden geschlossen.