10 Februar 2019

Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are – Stand 10. Februar 2019

© Archivio FISI / Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are - Stand 02. Februar 2019
© Archivio FISI / Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are – Stand 9. Februar 2019

Hier finden sie den offiziellen Rennkalender für die Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are, der täglich aktualisiert wird. Kurzfristige Änderungen im WM-Programm, der Startzeiten und Neuansetzungen werden unverzüglich eingearbeitet.

Insgesamt werden zwischen dem 4. Februar 2019 und dem 17. Februar 2019 elf WM-Titel, in Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf, Slalom, Alpine Kombination und Team-Event, vergeben. Am Montag den 4. Februar bestreiten die Damen ihr erstes Abfahrtstraining. Am Sonntag dem 17. Februar wird der Herren-Slalom die SKI-WM 2019 beenden. Als Ruhe- bzw. Ersatztag ist der 13. Februar (Mittwoch) eingeplant.

Offizielles Rennprogramm der Ski-WM 2019 in Are

Montag, 4. Februar 2019
12.30 Uhr: 1. Abfahrtstraining der Damen
18.30 Uhr: Eröffnungsfeier: WM 2019

Dienstag,  5. Februar 2019
10.30 Uhr: 1. Abfahrtstraining der Herren
12.30 Uhr: Super-G der Damen (Medaillen-Entscheidung)

Mittwoch, 6. Februar 2019

10.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining der Damen
12.30 Uhr: Super-G der Herren (Medaillen-Entscheidung)

Donnerstag, 7. Februar 2019

10.30 Uhr: Abfahrtstraining zur Kombi der Damen
12.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining der Herren

Freitag,  8. Februar 2019

11.00 Uhr: Alpine Kombination: Abfahrt der Damen
12.45 Uhr: 3. Abfahrtstraining der Herren
16.15 Uhr: Alpine Kombination: Slalom der Damen (Medaillen-Entscheidung)
18.45 Uhr: Startnummer-Auslosung : Abfahrt der Herren

Samstag, 9. Februar 2019

10.00 Uhr: 3. Abfahrtstraining der Damen
12.30 Uhr: Abfahrtslauf der Herren (Medaillen-Entscheidung)
18.45 Uhr: Startnummer-Auslosung : Abfahrt der Damen

Sonntag, 10. Februar 2019

10.30 Uhr: Abfahrtstraining zur Kombi der Herren
12.30 Uhr: Abfahrtslauf der Damen (Medaillen-Entscheidung)

Montag, 11. Februar 2019

10.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Damen – 1. Lauf
11.00 Uhr: Alpine Kombination: Abfahrt der Herren
13.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Damen – 2. Lauf
14.30 Uhr: Alpine Kombination: Slalom der Herren (Medaillen-Entscheidung)

Dienstag,  12. Februar 2019

16.00 Uhr: Alpine Team Event (Medaillen-Entscheidung)

Mittwoch, 13. Februar 2019

Ruhe- bzw. Ersatztag

Donnerstag, 14. Februar 2019

10.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Herren – 1. Lauf
13.30 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Herren – 2. Lauf
14.15 Uhr: Riesenslalom der Damen – 1. Lauf
17.00 Uhr: Startnummer-Auslosung : Riesenslalom der Herren
17.45 Uhr: Riesenslalom der Damen – 2. Lauf (Medaillen-Entscheidung)

Freitag, 15. Februar 2019

10.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Damen – 1. Lauf
13.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Damen – 2. Lauf
14.15 Uhr: Riesenslalom der Herren – 1. Lauf
17.00 Uhr: Startnummer-Auslosung : Slalom der Damen
17.45 Uhr: Riesenslalom der Herren – 2. Lauf (Medaillen-Entscheidung)

Samstag, 16. Februar 2019

10.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Herren – 1. Lauf
11.00 Uhr: Slalom der Damen – 1. Lauf
13.30 Uhr: Slalom Qualifikation – Herren – 2. Lauf
14.30 Uhr: Slalom der Damen – 2. Lauf  (Medaillen-Entscheidung)
19.15 Uhr: Startnummer-Auslosung : Slalom der Herren

Sonntag 17. Februar 2019

11.00 Uhr: Slalom der Herren – 1. Lauf
14.30 Uhr: Slalom der Herren – 2. Lauf  (Medaillen-Entscheidung)

Verwandte Artikel:

Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben
Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben

Innsbruck – Am Sonntag fand in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck der Innsbruckathlon statt. Mit von der Partie war der österreichische Skirennläufer Manuel Feller, der sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf zu den Größen im Ski Weltcup gehört. Er freut sich immer auf das Event und berichtete in einem Interview, dass er schon beim Grazathlon… Manuel Feller will auch beim Sommertraining seinen Spaß haben weiterlesen

Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen
Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen

Lenzerheide – Ein Trainingssturz im Winter 2020/21 hat den schweizerischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel komplett aus der Bahn geworfen. Der Gewinner der kleinen Super-G-Kristallkugel in der Saison 2019/20 will aber nicht aufgeben. Zusammen mit seinem Bruder Gino will Mauro hart arbeiten und sich auf die bevorstehende Saison vorbereiten. In der vergangenen Olympia-Saison konnte der… Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen weiterlesen

Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)
Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)

Zwei französische Ausnahmeathleten, drei Triumphe auf dem Ganslern. Am Freitag haben Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln der Hahnenkammbahn in Empfang genommen. Die Kabinen mit ihren Namen ziehen auf der Hahnenkammbahn schon einige Jahre ihre Runden. Aber am Freitag war es endlich so weit, dass Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln auch persönlich… Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln weiterlesen

Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)
Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)

Bærum– 16 Monate nach ihrem Horrorunfall beim Super-G im Fassatal will die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie wieder angreifen. Nachdem ihr Traum von einer Olympiateilnahme in Peking wie eine Seifenblase zerplatzte, stand sie im April 2022 erstmals wieder auf den Brettern. Es ist klar, dass ihr eine zentnerschwere Last von den Schultern fiel. Zu Beginn… Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte weiterlesen

Ganz Spindlermühle freut sich auf die Ski Weltcup Damenrennen im Januar 2023
Ganz Spindlermühle freut sich auf die Ski Weltcup Damenrennen im Januar 2023

Špindlerův Mlýn – Eine FIS-Delegation um Peter Gerdol überprüfte die Vorbereitungen für den Skiweltcup-Standort Špindlerův Mlýn (dt. Spindlermühle) und zeigte sich zufrieden. Im bevorstehenden WM-Winter wird der tschechische Ort wieder im Kalender aufgenommen. Im Januar 2023 werden ein Slalom und ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Man sprach lediglich um Verbesserungsvorschläge, aber es scheint alles in… Ganz Spindlermühle freut sich auf die Ski Weltcup Damenrennen im Januar 2023 weiterlesen