10 Februar 2019

Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are – Stand 10. Februar 2019

© Archivio FISI / Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are - Stand 02. Februar 2019
© Archivio FISI / Offizieller Zeit- und Terminplan der Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are – Stand 9. Februar 2019

Hier finden sie den offiziellen Rennkalender für die Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Are, der täglich aktualisiert wird. Kurzfristige Änderungen im WM-Programm, der Startzeiten und Neuansetzungen werden unverzüglich eingearbeitet.

Insgesamt werden zwischen dem 4. Februar 2019 und dem 17. Februar 2019 elf WM-Titel, in Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf, Slalom, Alpine Kombination und Team-Event, vergeben. Am Montag den 4. Februar bestreiten die Damen ihr erstes Abfahrtstraining. Am Sonntag dem 17. Februar wird der Herren-Slalom die SKI-WM 2019 beenden. Als Ruhe- bzw. Ersatztag ist der 13. Februar (Mittwoch) eingeplant.

Offizielles Rennprogramm der Ski-WM 2019 in Are

Montag, 4. Februar 2019
12.30 Uhr: 1. Abfahrtstraining der Damen
18.30 Uhr: Eröffnungsfeier: WM 2019

Dienstag,  5. Februar 2019
10.30 Uhr: 1. Abfahrtstraining der Herren
12.30 Uhr: Super-G der Damen (Medaillen-Entscheidung)

Mittwoch, 6. Februar 2019

10.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining der Damen
12.30 Uhr: Super-G der Herren (Medaillen-Entscheidung)

Donnerstag, 7. Februar 2019

10.30 Uhr: Abfahrtstraining zur Kombi der Damen
12.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining der Herren

Freitag,  8. Februar 2019

11.00 Uhr: Alpine Kombination: Abfahrt der Damen
12.45 Uhr: 3. Abfahrtstraining der Herren
16.15 Uhr: Alpine Kombination: Slalom der Damen (Medaillen-Entscheidung)
18.45 Uhr: Startnummer-Auslosung : Abfahrt der Herren

Samstag, 9. Februar 2019

10.00 Uhr: 3. Abfahrtstraining der Damen
12.30 Uhr: Abfahrtslauf der Herren (Medaillen-Entscheidung)
18.45 Uhr: Startnummer-Auslosung : Abfahrt der Damen

Sonntag, 10. Februar 2019

10.30 Uhr: Abfahrtstraining zur Kombi der Herren
12.30 Uhr: Abfahrtslauf der Damen (Medaillen-Entscheidung)

Montag, 11. Februar 2019

10.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Damen – 1. Lauf
11.00 Uhr: Alpine Kombination: Abfahrt der Herren
13.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Damen – 2. Lauf
14.30 Uhr: Alpine Kombination: Slalom der Herren (Medaillen-Entscheidung)

Dienstag,  12. Februar 2019

16.00 Uhr: Alpine Team Event (Medaillen-Entscheidung)

Mittwoch, 13. Februar 2019

Ruhe- bzw. Ersatztag

Donnerstag, 14. Februar 2019

10.00 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Herren – 1. Lauf
13.30 Uhr: Riesenslalom Qualifikation – Herren – 2. Lauf
14.15 Uhr: Riesenslalom der Damen – 1. Lauf
17.00 Uhr: Startnummer-Auslosung : Riesenslalom der Herren
17.45 Uhr: Riesenslalom der Damen – 2. Lauf (Medaillen-Entscheidung)

Freitag, 15. Februar 2019

10.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Damen – 1. Lauf
13.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Damen – 2. Lauf
14.15 Uhr: Riesenslalom der Herren – 1. Lauf
17.00 Uhr: Startnummer-Auslosung : Slalom der Damen
17.45 Uhr: Riesenslalom der Herren – 2. Lauf (Medaillen-Entscheidung)

Samstag, 16. Februar 2019

10.00 Uhr: Slalom Qualifikation – Herren – 1. Lauf
11.00 Uhr: Slalom der Damen – 1. Lauf
13.30 Uhr: Slalom Qualifikation – Herren – 2. Lauf
14.30 Uhr: Slalom der Damen – 2. Lauf  (Medaillen-Entscheidung)
19.15 Uhr: Startnummer-Auslosung : Slalom der Herren

Sonntag 17. Februar 2019

11.00 Uhr: Slalom der Herren – 1. Lauf
14.30 Uhr: Slalom der Herren – 2. Lauf  (Medaillen-Entscheidung)

Verwandte Artikel:

Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)
Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)

Kitzbühel – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Vincent Kriechmayr, der heuer den Super-G von Kitzbühel für sich entschieden hatte, freut sich über eine Gondel. Für den Oberösterreicher ist es eine zweite ähnliche Auszeichnung. Bereits in Hinterstoder trägt eine Gondel seinen Namen. Der Doppelweltmeister von Cortina d’Ampezzo, ist sehr glücklich, im Kreis „richtiger Ski-Legenden“ zu sein.… Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel weiterlesen

Muskelverletzung bremst Manfred Möllg nur kurz aus (Foto: © Manfred Möllg / Instagram)
Muskelverletzung bremst Manfred Möllg nur kurz aus (Foto: © Manfred Möllg / Instagram)

Saas Fee – Der routinierte Ski Weltcup Rennläufer Manfred Mölgg aus Südtirol muss einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Der 39-jährige Veteran der Squadra Azzurra zog sich in der Turnhalle eine kleine Verletzung am rechten Halbsehnenmuskel zu. Das ist nichts Ernstes, trotzdem muss Manfred Möllg eine Trainingspause einlegen. Auch wenn die Verletzung nicht gravierend ist, ist es… Muskelverletzung bremst Manfred Möllg nur kurz aus weiterlesen

Feinschmeckerin Kajsa Vickhoff Lie baut sich zweites Standbein auf (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)
Feinschmeckerin Kajsa Vickhoff Lie baut sich zweites Standbein auf (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)

Eiksmarka – In der vergangenen Ski Weltcup Saison musste die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie auf äußerst leidvolle Art und Weise feststellen, wie dicht Glück und Pech zusammenliegen. In Garmisch-Partenkirchen raste die Wikingerin das erste Mal unter die besten Drei. Beim Super-G am San-Pellegrino-Pass kam sie fürchterlich zu Sturz. Dabei zog sich die Nordeuropäerin einen… Feinschmeckerin Kajsa Vickhoff Lie baut sich zweites Standbein auf weiterlesen

Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz. (Foto: © Archivio FISI Gio Auletta / Pentaphoto)
Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz. (Foto: © Archivio FISI Gio Auletta / Pentaphoto)

Zermatt – Der italienische Ski Weltcup Rennläufer Mattia Casse, der im letzten Winter nur an der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo teilnahm, träumt davon, seine guten Resultate der Saison 2019/20 zu wiederholen. Zudem hofft er, endlich einmal auf das Podest zu klettern. Der azurblaue Speedspezialist hatte sich im November 2020 während einer Riesentorlaufeinheit in Cervinia, am… Comeback: Mattia Casse träumt von einem Podestplatz weiterlesen

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Banner TV-Sport.de