9 Juli 2009

Olympia 2018 – München ist bereit

xxraichbenny015Die bayerische Landeshauptstadt München will sich mit einem sogenannten Zwei-Cluster Konzept um die Olympischen Winterspiele 2018 bewerben.

So sollen die Eiswettbewerbe (Eishockey, Eiskunstlauf, Curling, usw.) in München und die Schneewettbewerbe in Garmisch (Ski Alpin, Skispringen, Snowboard, Free Style usw.) ausgetragen werden. Schönau am Königssee wäre der Austragungsort für Bob, Rodeln und Skeleton. Die Biathlon- und Langlaufwettbewerbe sollen in Oberammergau stattfinden.

Neben den Eiswettbewerben würden im Münchner Olympiapark auch die Eröffnungs- und Schlussfeier über die Bühne gehen. Die feierlichen Siegerehrungen sollen im Herzen der Stadt, am Marienplatz vorgenommen werden.

Verwandte Artikel:

Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück
Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück

Garmisch-Partenkirchen – Es ist für viele eine Überraschung. Mit dem Rücktritt von SC Garmisch-Partenkirchen-Vorstand Florian Fischer endet das Fischer-Zeitalter eines der berühmtesten Skivereine Deutschlands. Sein Vater Peter stand dem Verein über zwei Jahrzehnte vor. Man wollte die alpine Ski-WM ausrichten; doch 2025 war die Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm besser; im Duell um die Welttitelkämpfe von 2027… Florian Fischer tritt als Vorstand des SC Garmisch zurück weiterlesen

Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)
Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)

Bærum– 16 Monate nach ihrem Horrorunfall beim Super-G im Fassatal will die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie wieder angreifen. Nachdem ihr Traum von einer Olympiateilnahme in Peking wie eine Seifenblase zerplatzte, stand sie im April 2022 erstmals wieder auf den Brettern. Es ist klar, dass ihr eine zentnerschwere Last von den Schultern fiel. Zu Beginn… Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte weiterlesen

Die Ski-Weltcupveranstalter starten in Südtirol neu durch (Foto: © Saslong Classic Club)
Die Ski-Weltcupveranstalter starten in Südtirol neu durch (Foto: © Saslong Classic Club)

St. Christina, 2. Juni 2022 – Der Club 5 Ski Classics ist die Vereinigung der Weltcup-Klassiker im Alpinen Skizirkus. Am 31. Mai hielt das Gremium auf Einladung des Grödner Weltcupkomitees erstmals seit über zwei Jahren wieder seine Mitgliederversammlung im Hotel am Hang in Kaltern in Präsenz ab. Wenige Tage nach dem FIS-Kongress in Mailand mit… Die Ski-Weltcupveranstalter starten in Südtirol neu durch weiterlesen

Fußball WM gegen Ski Weltcup: Ein ungleiches TV-Duell im November und Dezember
Fußball WM gegen Ski Weltcup: Ein ungleiches TV-Duell im November und Dezember

Mailand – Beim 53. FIS Kongress in Mailand wurde am Mittwoch der offizielle FIS Rennkalender abgesegnet. Los geht’s wie immer in Sölden. Neu sind auf jeden Fall die zwei Speedrennen in Zermatt/Cervinia, die eine Woche nach dem Riesentorlauf im Ötztal auf dem Programm stehen. Des Weiteren gibt es nur ein Parallel-Rennen, die vor nicht allzu… Der offizielle Skiweltcup-Kalender 2022/23 der Herren weiterlesen

DSV News: Enttäuschte Gesichter in Garmisch-Partenkirchen - Ski WM 2027 geht an Crans-Montana
DSV News: Enttäuschte Gesichter in Garmisch-Partenkirchen - Ski WM 2027 geht an Crans-Montana

Die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 finden in Crans Montana (SUI) statt. Der Deutsche Skiverband und Garmisch-Partenkirchen, die sich gemeinsam zum zweiten Mal für die Ausrichtung der Titelkämpfe beworben hatten, gehen damit erneut leer aus. „Unsere Enttäuschung lässt sich nur schwer in Worte fassen“, erklärte DSV-Präsident Dr. Franz Steinle. „Nach der Absage beim letzten Kongress vor zwei… DSV News: Enttäuschte Gesichter in Garmisch-Partenkirchen – Ski WM 2027 geht an Crans-Montana weiterlesen