1 Februar 2022

Olympia 2022: Meta Hrovats Saison verlief bislang nicht nach Wunsch

Olympia 2022: Meta Hrovats Saison verlief bislang nicht nach Wunsch
Olympia 2022: Meta Hrovats Saison verlief bislang nicht nach Wunsch

Ljubljana/Peking – Die 23-jährige slowenische Skirennläuferin Meta Hrovat kann mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Vor Beginn des Winters beschloss sie, ein neues Kapitel aufzuschlagen, indem sie sich mit dem italienischen Erfolgstrainer Livio Magoni zusammenschloss. Letzterer nahm im Lager der Athletin mehrere Veränderungen vor. Diese betrafen sowohl die Art des Trainierens als auch die Art, wie sie Prioritäten wahrzunehmen habe. Doch die ganz großen Errungenschaften blieben aus. Sie selbst betont, dass ein oder zwei Ergebnisse einen großen Einfluss auf eine ganze Saison haben können, wenn man auf diese schaut.

Oft sind es kleine Dinge, die entscheidend sind. Nun reist sie nach Peking, um bei den Olympischen Winterspielen einige Akzente zu setzen. Vor vier Jahren, die Spiele im Zeichen der fünf Ringe gastierten in Südkorea, wurde sie 14. im Riesenslalom und 21. im Torlauf. Es ist klar, dass sie sich verbessern möchte. Ihr bestes Resultat in der gegenwärtigen Saison ist mit dem sechsten Platz beim Eröffnungs-Riesenslalom in Sölden gleichzusetzen. Insgesamt fuhr sie dreimal unter die besten Zehn des Klassements. Beim Heimrennen in Kranjska Gora war sie nach dem Erreichen des neunten Ranges alles andere als zufrieden. Am Kronplatz schwang sie zuletzt als 16. ab. Selbst wenn der Winter nicht gut ist, wirft die einstige Junioren-Weltmeisterin im Slalom vor dem saisonalen Höhepunkt in China nicht die Flinte ins Korn.

Sie sagt, dass die Saison noch nicht vorbei ist. Der Skirennsport ist ein emotionaler Sport, der auch viele Kleinigkeiten beinhaltet. Zwei nicht so gute Auftritte haben den Verlauf verändert. Seit Beginn der Saison 2021/22 blickt sie auf China; dort will sie eine gute Fahrt zeigen. Hier will sie demonstrieren, zu was sie fähig ist. Aufgrund einiger Enttäuschungen gönnte sie sich nach dem Jahreswechsel einige Pausen. Sie unternahm Dinge, die ihr halfen, schlechte Ergebnisse zu vergessen. Es ist wichtig, vor den Olympischen Winterspielen frisch an den Start zu gehen. Sie wird auf jeden Fall bei den technischen Disziplinen starten. Hrovat hat auch einige körperliche Fitnesseinheiten abgespult und nun kann der Höhepunkt kommen. Bleibt zu hoffen, dass die Vorsätze, welche die Slowenin hat, in die Tat umgesetzt werden. Dann können just diese beiden Rennen im Reich der Mitte saisonentscheidenden Charakter aufweisen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Entscheidungen der Olympischen Winterspiele 2022  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: siol.net

Verwandte Artikel:

Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)
Österreich gewann 2022 die Olympische Goldmedaille im Nationen Team Event (Mixed Team Parallel)

Lausanne – Wenn im Jahr 2026 die Olympischen Winterspiele in Mailand und Cortina d’Ampezzo über die Bühne gehen, könnten sich einige Fans des alpinen Skirennsports verdutzt die Augen reiben. Der Grund liegt auf der Hand. Das Internationale Olympische Komitee hat den Mannschaftsbewerb mit sofortiger Wirkung aus dem Kalender gestrichen. Vor vier Jahren holte sich das… Olympia 2026: Der Teambewerb (Nationen Team Event) fällt durch den Rost, die Kombination steht auf der Kippe weiterlesen

Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen
Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen

Lenzerheide – Ein Trainingssturz im Winter 2020/21 hat den schweizerischen Ski Weltcup Rennläufer Mauro Caviezel komplett aus der Bahn geworfen. Der Gewinner der kleinen Super-G-Kristallkugel in der Saison 2019/20 will aber nicht aufgeben. Zusammen mit seinem Bruder Gino will Mauro hart arbeiten und sich auf die bevorstehende Saison vorbereiten. In der vergangenen Olympia-Saison konnte der… Augentraining soll Mauro Caviezel wieder in die Erfolgsspur bringen weiterlesen

Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt
Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt

Lausanne – Der Internationale Sportsgerichtshof, auch TAS genannt, eröffnet das Verfahren um die Richtigkeit der Wiederwahl von Johan Eliasch. Die Wahl des FIS-Präsidenten war sehr umstritten. Vier Verbände (Schweiz, Deutschland, Österreich, Kroatien) fochten den Urnengang an, zumal keine Gegenstimmen und Enthaltungen möglich waren. Die Delegierten aus 126 Nationen hatten anlässlich des 53. Kongresses, der heuer… Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt weiterlesen

Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)
Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln (Foto: © Hahnenkamm.com)

Zwei französische Ausnahmeathleten, drei Triumphe auf dem Ganslern. Am Freitag haben Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln der Hahnenkammbahn in Empfang genommen. Die Kabinen mit ihren Namen ziehen auf der Hahnenkammbahn schon einige Jahre ihre Runden. Aber am Freitag war es endlich so weit, dass Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux ihre Gondeln auch persönlich… Hahnenkamm News: Jean-Baptiste Grange und Julien Lizeroux freuen sich über ihre Gondeln weiterlesen

Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)
Ivan Basso, Dominik Paris, Alberto Contador, Marta Bassino und Mike Maric (Foto: © Georg Pircher)

Bormio – Vor einiger Zeit ging in Bormio der Lebensmittelgipfel über die Bühne. Zwischen Inflation, Krieg und Pandemie wurde auch über Szenarien und Entwicklungsstrategien für italienische Agrarnahrungsmittel diskutiert. Insgesamt wurden vom „The European House – Ambrosetti“ organisierten Forum fünf Hauptthemen angeschnitten. So kam auch das Begriffspaar Sport und Gesundheit zur Aussprache. In der von Andrea… Lebensmittel-Gipfel mit Marta Bassino und Dominik Paris weiterlesen