Home » Herren News, Top News

Olympiaabfahrt 2014 steht vor der Tür – nun geht es bald zur Sache

Die Olympiastrecke 2014 - "Rosa Khutor"

Die Olympiastrecke 2014 - "Rosa Khutor"

Sotschi – Die Abfahrt der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi steht unmittelbar vor der Tür. Der ÖSV-Starter Max Franz ist überzeugt, dass die Strecke alles von ihm abverlangen wird. Mit dieser Meinung ist er nicht alleine, denn die Piste ist nicht nur technisch anspruchsvoll, sondern auch kräftezehrend.

Seit Montag sind Franz und seine Teamkollegen in Russland. Am Donnerstag steht das erste Training an, und dabei geht es schon langsam, aber sicher um einiges. Die Österreicher ermitteln in einer Art internen Qualifikation, wer bei der Olympiaabfahrt am Sonntag an den Start gehen wird und wer zusehen muss.

Im Februar vor zwei Jahren wurde im russischen Sotschi die Olympiageneralprobe ausgerichtet. Dabei siegte der Eidgenosse Beat Feuz; Joachim Puchner als bester ÖSV-Vertreter musste sich mit dem sechsten Rang begnügen. Doch in den Probeläufen zeigten die rot-weiß-roten Speedasse ihr Können. Somit müsste ihnen auch heuer die Strecke durchaus liegen.

Kurssetzer Helmuth Schmalzl möchte die Piste selektiv setzen und auch im oberen Streckenteil aktiv werden. ÖSV-Routinier Klaus Kröll erzählt beispielsweise, dass die erste halbe Fahrtminute eher ein Riesentorlauf ist. Darüber hinaus attestiert er dem Hang ein gutes Attribut, nennt es ein richtig lässiges Gelände für eine super Abfahrt.

Die 3,5 km lange Abfahrt hat für jeden Spezialisten etwas; lange Kurven, zwei weite Sprünge, viele Wellen, eine Kompression und ein Flachteil. Manchmal muss man die Bretter hindrücken, mal laufen lassen. Auch die Wetterbedingungen, die durchaus speziell sind, können entscheidend sein. So kann es oben derart eisig sein und unten weich. Joachim Puchner bringt es auf den Punkt: „Der Servicemann kann daher entscheidend sein, wenn es um Edelmetall geht.“

Für Spannung bei der Abfahrt der Herren im Rahmen der XXII. Olympischen Winterspiele ist also gesorgt, auch wenn die Wettervorhersagen für Sonntag nicht gerade bestens sind. Der Chefbetreuer der italienischen Speedspezialisten Gianluca Rulfi sagte gegenüber der Gazzetta dello Sport, dass die Piste ein Mix aus Technik und Schlittenrennen ist. Wichtig ist, dass die Piste kompakt ist. Und auf 2300 Meter Seehöhe erblickt man das Schwarze Meer. Die für SKY/CIELO aktive Südtirolerin Karen Putzer, unlängst unsere Interviewpartnerin, erzählt, dass Schnee vorhanden ist und die Pisten gut bedeckt sind. Außerhalb der Strecke ist nicht so viel von der weißen Grundlage vorhanden, aber das ist nicht so wichtig. Für Freitag wird ein bedeckter Himmel und – 3°C erwartet, am Samstag soll die Sonne scheinen und die Temperatur – 2°C betragen. Am Sonntag, dem Renntag soll es auch bedeckt sein, das Quecksilber klettert auf – 1°C.

Zurück zu den ÖSV-Stars. Erst am Mittwoch, also morgen, wird das Prozedere für die Quali ermittelt. Matthias Mayer und Otmar Striedinger werden erst heute Abend eintreffen. Erst wenn alle Abfahrer in Russland vor Ort sind, will Coach Berthold den Fahrplan verkünden. Mayer, Striedinger, Kröll, Romed Baumann, Franz, Puchner und Georg Streitberger wollen alle ins olympische Abfahrtsquartett rutschen. Nach den Trainings wird bestimmt, welche vier von den sieben ÖSV-Athleten um Edelmetall fahren wird oder zum Zusehen verdammt ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.weltski.at, sport.orf.at, www.neveitalia.it  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.