Home » Alle News, Top News

Olympische Evaluierungsberichte für die Spiele 2026 sehen keinen Kandidaten im Vorteil

Olympische Evaluierungsberichte für die Spiele 2026 sehen keinen Kandidaten im Vorteil

Olympische Evaluierungsberichte für die Spiele 2026 sehen keinen Kandidaten im Vorteil

Berlin – Am Freitag wurden die Evaluierungsberichte zu den Olympiabewerbungen von Cortina d’Ampezzo/Mailand und Stockholm/Åre in Berlin veröffentlicht. Laut IOC-Präsident Thomas Bach sind beide Bewerbungen sehr gut, einen erklärten Favoriten gibt es nicht.

Schenkt man der jeweiligen Zustimmung der lokalen Bevölkerung Glauben, so stehen die Italiener mit 83 Prozent eher hinter dem Großprojekt als die Schweden (55 Prozent). Außerdem verfügt der nordeuropäische Bewerber, der auch seine Fühler nach Lettland – Stichwort: Bobbahn in Sigulda – ausstreckt noch nicht über verbindliche Finanzierungsgarantien. Die Regierung und Rom hatte bereits im Vorfeld staatliche Garantien zugesagt.

Das Intentionale Olympische Komitee wird in genau einem Monat, dem 24. Juni, mitteilen, wer die olympische Wintersportfamilie in sieben Jahren beherbergen kann. Auf alle Fälle wird es ein Ort sein, der für eine gute Ausrichtung bemüht ist und auf eine fachkundige und enthusiastische Fangemeinde zählen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

Anmerkungen werden geschlossen.