Home » Alle News, Damen News, Top News

Operation bei Anna Fenninger gut verlaufen!

© Kraft Foods / Anna Fenninger

© Kraft Foods / Anna Fenninger

Der Trainingsunfall von Anna Fenninger hat ganz Ski-Österreich in einen kollektiven Schock versetzt. Wie berichtet, kam die 26-Jährige, nachdem ihr der Innenski wegrutschte, am heutigen Vormittag am Rettenbachferner böse zu Sturz. Dadurch war in ihrem rechten Knie alles kaputt, was man sich vorstellen kann. Dazu zählen das innere Seitenband, das vordere Kreuzband, der Innenmeniskus, der Außenmeniskus und die Patellasehne; all diese Strukturen sind gerissen. Doch es gibt auch Positives zu berichten: Der knapp zwei Stunden andauernde chirurgische Eingriff ist laut den behandelnden Ärzten gut verlaufen.

ÖSV-Damencheftrainer Jürgen Kriechbaum muss das Geschehene sichtlich noch bearbeiten. Er sagte: „Das ist für uns natürlich schon ein richtiger Tiefschlag. Wir sind sehr betroffen, dies ist natürlich immer so wenn sich eine Läuferin verletzt, aber die Anna ist halt auch unser großes Zugpferd und insofern sind wir da schon sehr betroffen!“

Der behandelnde ÖSV-Arzt Dr. Christian Hoser erzählte, dass die Salzburgerin trotz der niederschmetternden Diagnose bei einem optimalen Reha-Verlauf in frühestens neun Monaten mit dem ersten Training beginnen könne. ORF-Experte Thomas Sykora sprach in seinen Ausführungen von der Kroatin Janica Kostelić, die nach ihrer schweren Verletzung die ganz großen Erfolge ihrer sportlichen Laufbahn feierte. Das könnte für Fenninger wohl ein kleiner positiver Lichtblick auf dem langen Weg zurück sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle:  www.OESV.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.