Home » Alle News, Herren News

Operation von Ted Ligety ist gut verlaufen

© Ch. Einecke (CEPIX) / Ted Ligety

© Ch. Einecke (CEPIX) / Ted Ligety

Nach seinem Trainingssturz im Riesenslalomtraining in Deutschland, in dem Ted Ligety sich das Kreuzband im rechten Knie riss, war es still um den sympathischen US-Boy geworden. Umso erfreulicher sein letztes Posting: Die Operation sei gut verlaufen, laut Teds behandelndem Arzt wurde neben der Bandrekonstruktion auch der Meniskus genäht.

Werfen wir nochmal kurz einen Blick zurück auf seine – leider vorzeitig beendete – Saison. Im Oktober läutete er mit dem bereits vierten Sieg am Rettenbachferner in Sölden die neue Weltcupsaison ein. Es folgte noch eine Podestplatzierung im Super-G, ehe der Faden riss.

Durch einen Trainingssturz im Super-G litt er fortan unter Bandscheibenproblemen und konnte so kaum trainieren. Im Riesenslalom von Beaver Creek schied er aus, in jenem von Val d’Isère konnte er sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren. Im Slalom rutschte er aus der Gruppe der Top-30 und er konnte nur einmal, im Slalom von Val d’Isère, punkten.

Im Riesenslalom jedoch zeichnete sich ein Aufwärtstrend ab. Das Rennen von Alta Badia beendete er, nach einem ausgezeichneten zweiten Lauf, auf dem Rang vier. Doch nur ein Monat später folgte der wohl herbste Rückschlag seiner Karriere, ein, wie er es selbst bezeichnet, „seasonender“.

Auf dem von ihm geteilten Bild ist ein sichtlich geschwächter Ted zu erkennen. Müde von den Strapazen der Operation, mit Sicherheit aber auch nachdenklich und enttäuscht. Mit Sicherheit wäre er heute lieber gegen Marcel Hirscher, Alexis Pinturault, Henrik Kristoffersen und Co. im Riesenslalom von Naeba um den Sieg mitgefahren.

Statt Trainingseinheiten auf Schnee zu absolvieren, steht ihm nun eine lange Rehabilitation bevor. Und genau in dieser schweren Zeit braucht er viel Unterstützung. In erster Linie von seiner Familie, Verwandten und Freunden, aber auch von seinen zahlreichen Fans, welche ihm sehr am Herzen liegen und welche er immer wieder mit traumhaften Trainings- und Landschaftsfotos unterhält.

Wir von skiweltcup.tv freuen uns, dass der erste Schritt – die Operation – gut verlaufen ist und wünschen Ted viel Kraft für die nun folgende Reha. Er ist ein Kämpfer, und deshalb sind wir zuversichtlich, dass er am Rettenbachferner in Sölden wieder am Start steht.

Bericht für skiweltcup.tv: Emanuel „Emi“ Testen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.