Home » Alle News, Herren News

ÖSV Bilanz zur alpinen Skiweltmeisterschaft 2011

ÖSV Sportdirektor Hans Pum blickt nach dem Finalbewerb und Platz vier im Herrenslalom durch Mario Matt zufrieden auf die Ski WM in Garmisch-Partenkirchen zurück.                  

„Es war für mich eine sehr erfreuliche Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen. Wir haben unsere Ziele erreicht. Zum einen die erwarteten sechs bis acht Medaillen und andererseits auch die Nummer eins im Medaillenspiegel zu sein. Damenseitig ist es die beste WM, die wir je gefahren sind. Die Läuferinnen waren sensationell unterwegs. Vier Goldmedaillen bei den Damen alleine hat es bei einer WM noch nie gegeben“, hob Pum die Ergebnisse bei den Damenbewerben hervor.                  

„Ich bin sehr stolz auf das ganze Team, auf die Betreuer und vor allem, wie mit den vielen Herren Ausfällen umgegangen wurde. Man ist nicht in Selbstmittleid verfallen, sondern hat nach vorne geschaut und den Fokus immer wieder auf die Rennen gerichtet.“                

„Unter dem Aspekt der vielen Ausfälle bei den Herren, bin ich auch mit diesen Resultaten, der Silber- und Bronzemedaille und den drei vierten Plätzen zufrieden. Man sieht, wie knapp die Abstände sind. Das wichtigste, was wir für die Heim Weltmeisterschaft in Schladming 2013 mitnehmen können, sind die zusätzlichen vier Startplätze. Das ist von der sportlichen Seite das Um und Auf“, so Pum weiter.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.