Home » Alle News, Damen News

ÖSV-Damencheftrainer Kriechbaum freut sich mit Anna Fenninger

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Anna Fenninger (AUT)

© Ch. Einecke (CEPIX) / Anna Fenninger (AUT)

Lenzerheide – Jürgen Kriechbaum, seines Zeichens ÖSV-Damencheftrainer freut sich über seinen Schützling Anna Fenninger ganz besonders. So erzählt er, dass Anna bis zum Schluss einen langen Atem gehabt und drei Rennen für sich entschieden hat. Da bleibt ihm und seinem Betreuerteam nichts Anderes übrig, als ihr zu gratulieren. Des Weiteren freut es Kriechbaum, dass Anna und Eva-Maria (Brem, Anm. d. Red.) die Lücke im Riesenslalom schließen konnte.

Fenninger selbst weiß, dass es in den vergangenen Wochen sehr nervenaufreibend war. Das zehre sehr an den Kräften und wenn die Saison so aufhört, ist es sehr schön. Außerdem sagte die Salzburgerin, dass sie in letzter Zeit einen sehr guten Lauf hatte. Unglaublich finde sie den Umstand, dass sie heute noch die kleine Kugel ergattern konnte. Auch für ein großes Dankeschön an alle hatte sie Zeit, denn die vergangene Woche war alles andere als leicht. Es war Neuland für sie, mit dem Druck so umzugehen. Da muss eine Mannschaft hinter ihr stehen, und dass haben die rot-weiß-roten Skimädels optimal gemacht.

Die Kugel im Riesentorlauf freue sie irrsinnig, denn sie hat dafür gearbeitet, ließ Fenninger wissen.  Aber mit der Freude ist sie sicher nicht alleine.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

 

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.