Home » Alle News, Damen News

ÖSV Stimmen zum heutigen WM-Abfahrtstraining der Damen in Garmisch

Auf den Plätzen fünf und sieben beendeten am Mittwoch Regina Mader und Anna Fenninger das erste WM Abfahrtstraining auf der Kandaharstrecke in Garmisch-Partenkirchen. Michaela Kirchgasser fuhr auf Platz 23, Nicole Schmidhofer auf 28 und Nicole Hosp auf 35.                

„Die Piste hat sich im Vergleich zum Super-G eigentlich nicht verändert. Sie ist gleich schlagig und unruhig, eisig und dunkel, obwohl die eisigen Passagen besser sind, da die Piste etwas aufgefräst wurde. Durchs Rutschen wird die Piste mit Sicherheit wieder glatter werden. Ich habe heute versucht mich in die Abfahrt hinein zu finden und für morgen nehme ich mir vor, das zu verbessern, was heute nicht ganz gepasst hat“,  blickte Anna Fenninger schon auf das zweite Abfahrtstraining am Donnerstag um 12.30 Uhr.                     

„Ich bin heute zum ersten Mal hier herunter gefahren und im Ziel dachte ich mir, dass ich weit hinten sein muss. Das Gefühl ist einfach nicht gut, weil es von oben bis unten sehr unruhig ist und man denkt nie, dass das eben ein guter Schwung war. Trotzdem hat die Zeit heute super gepasst, daher bin ich auch zufrieden. Druck vor dem Training hatte ich keinen. Ich probiere immer voll zu fahren und taktiere im Training nicht. Die Qualifikationssituation ist für mich nichts anderes, als wie im normalen Training. Ich versuche gut zu fahren und das hat heute gut funktioniert“,  zeigte sich Regina Mader, mit der Trainingsleistung zufrieden.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.