Alle News, Damen News, Top News »

Sofia Goggia möchte in der nächsten Saison wieder angreifen

Bergamo – Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia musste aufgrund einer Verletzung ihre Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen kam die azurblaue Athletin zu Sturz. Dabei zog sie sich eine Speichenfraktur im linken Arm zu. Die Angehörige der Elite Gruppe im Rahmen der italienischen Skinationalmannschaft – dieser gehören auch Federica Brignone und Marta Bassino an – beendete in der Zwischenzeit ihre Zusammenarbeit mit ihrem Servicemann Federico Brunelli.
Nun ist Barnaba Greppis an ihrer Seite. Er kommt auch aus Bergamo und ist mit der ehemaligen Südtiroler Skirennläuferin Bibiana Perez …

Alle News, Top News »

Schweizer Ski Weltcup Veranstalter würden auch Geister-Rennen in Kauf nehmen

Bern – Auch wenn sich niemand dieses Szenario im kommenden Ski Winter vorstellen möchte, wäre die Austragung von Geister-Rennen in der Schweiz denkbar. Der liechtensteinische Skirennläufer Marco Büchel hat – wir berichteten – für die neue Saison ein düsteres Bild gezeichnet. Doch wie denken die Vertreter der Organisationsteams der eidgenössischen Weltcup Rennen darüber?
Hugo Steinegger (Crans-Montana) gibt an, dass, wie angeführt, Geister-Rennen möglich wären. Auf diese Weise zeigt man seine Flexibilität und die Stärke der Organisation. Martin Berthod (St. Moritz) ist der gleichen Meinung. Doch er gibt zu bedenken, dass es …

Alle News, Herren News, Top News »

Christoph Krenn fiebert dem Saisonstart entgegen

Göstling – Der österreichische Skirennläufer Christoph Krenn will es wieder wissen. Für ihn ging die sowieso schon kurze Ski Weltcup Saison 2019/20 noch früher zu Ende. Das Pfeiffersche Drüsenfieber verhinderte einen halbwegs normalen Verlauf des Winters. Der Super-G-Spezialist aus Niederösterreich, der von nun an auf Salomon-Skiern unterwegs ist, ist voll motiviert. Der 25-Jährige nutzte die unfreiwillige Auszeit geschickt und widmete sich sowohl seiner Freundin als auch seinem Hund. Da er keinen erhöhten Puls haben durfte, war an ein Training keinesfalls zu denken.
Mit seinen neuen Skiern, seiner neuer Bindung und seinen …

Alle News, Herren News, Top News »

Kjetil Jansrud wird Vater und freut sich auf die bevorstehenden Großereignisse

Vinstra – Der norwegische Skirennläufer Kjetil Jansrud hat einen Plan: Er möchte als Vater bei den Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo 2021 und den in Peking stattfindenden Olympischen Winterspielen im Folgejahr erfolgreich sein. In diesem Sommer werden der Speedspezialist aus dem hohen Norden und seine Freundin Benedicte Mortensen das erste Mal Eltern. Vor dem freudigen Ereignis wächst die Vorfreude, aber auch die Nervosität des Abfahrts-Weltmeisters.
In Bezug auf den bevorstehenden Winter hat der Wikinger in der letzten Woche bereits auf Schnee trainiert. Natürlich wurden dabei die Vorgaben der Regierung, aufgrund der Corona-Krise, …

Alle News, Damen News, Top News »

Junioren-Weltmeisterin Magdalena Egger will ihre Bodenständigkeit bewahren

Lech – Die österreichische Skirennläuferin Magdalena Egger hat bei den diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaften in Narvik drei Goldmedaillen gewonnen. So stand die Athletin, die eigentlich eine Technikerin ist, in der Abfahrt, dem Super-G und in der Kombination auf der höchsten Stufe des Podests. Die 19-Jährige hätte auch im Slalom und Riesentorlauf um Edelmetall mitkämpfen können, doch die coronabedingte Absage der beiden Rennen verhinderte dies.
Mitte Januar 2020 feierte die Vorarlbergerin beim Heimslalom in Flachau ihr Debüt im Ski Weltcup. Sie raste im ersten Lauf mit Startnummer 66 auf Position 37, und verpasste den …

Alle News, Top News »

Corona-Krise: Urs Lehmann will in der Not erfinderisch werden

Bern – In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich nun Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann zu Wort gemeldet. Er will um das Image des Sports in der Schweiz kämpfen. Im Hinblick auf den bevorstehenden Winter berichtet der hohe Sportfunktionär, der 1993 als einstiger Ski Weltcup Athlet sensationell in Morioka Abfahrtsweltmeister wurde, dass es schwer zu beurteilen ist, ob es in Adelboden Geisterrennen gibt. Jedes Rennen ist wichtig, aber man muss schauen, wie sich die unterschiedlichen Szenarien entwickeln.
Sollten keinen WM-Rennen gefahren werden, wäre es für die FIS ein Desaster. Mehr noch: Der Ski Weltcup …

Alle News, Damen News, Top News »

Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21

Viktoria Rebensburg baut im WM-Winter 2020/21 auf südtiroler Mithilfe. Christoph Kienzl wird sich in der kommenden Ski Weltcup Saison vorwiegend um die Riesenslalom Olympiasiegerin von 2010 kümmern. Bisher war Kienzl beim DSV als Betreuer im Technik-Team des DSV tätig. Im kommenden Winter wird er als DSV-Techniktrainer seine Erfahrung ins Speed-Team einbringen.
Kienzl ist von Rebensburgs menschlicher Inspiration begeistert. Im vergangenen Winter konnte sich die 30-jährige Deutsche über zwei Siege im Ski Weltcup freuen. So stand Rebensburg beim Super-G in Lake Louise, und erstmals bei einer Abfahrt, beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen, auf …

Alle News, Damen News, Top News »

FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis blickt zuversichtlich in den WM-Winter 2020/21

Oberhofen – Eins ist klar: Für die FIS wird es nicht einfach. Der Weltskiverband denkt sich derzeit viele Szenarien aus, um die Ski Weltcup Saison 2020/21 zu retten. In knapp einem halben Jahr stehen in Sölden ein Riesenslalom für die Damen und die Herren auf dem Programm. Aber das ist auch nicht so sicher, zumal niemand die Folgen der Corona-Pandemie abschätzen kann.
Es gibt einige Fragen, die dringend einer Antwort zugeführt werden müssen. Zum einen geht es um Reisebeschränkungen und zum anderen um finanzielle Aspekte. Ein paar Regierungen könnten ihren Athletinnen …

Alle News, Damen News, Top News »

Bernadette Schild schaut zuversichtlich nach vorne

Mayrhofen – Die Ski Weltcup Saison 2019/20 hat begonnen, und schon war sie für die ÖSV-Technikerin Bernadette „Berni“ Schild zu Ende. Sie kam beim Auftaktrennen in Sölden böse zu Sturz und riss sich das Kreuzband. Nach einer langen Reha-Phase wollte sie in Südafrika in Urlaub machen. Doch das Coronavirus machte dem Ganzen nach rund eineinhalb Wochen einen Strich durch die Rechnung. Die Salzburgerin, die in Tirol wohnt, hat sich mit ihrem Ehemann Armin einen Fitnessraum eingerichtet. So gesehen hat sie sich über die Krise hinweg fitgehalten.
Bei den ersten Gletschertrainingseinheiten ist …

Alle News, Herren News, Top News »

Emanuele Buzzi freut sich auf die Übungseinheiten am Stilfser Joch

Sappada – Der italienische Ski Weltcup Abfahrer Emanuele Buzzi bestritt am 7. März im norwegischen Kvitfjell sein letztes Weltcuprennen in der Saison 2019/20. Dann zog das Corona-Virus ins Land und versetzte die Welt in Angst und Schrecken. Nun ist viel Zeit vergangen und es besteht endlich die Möglichkeit, nach langen Wochen der Quarantäne im Freien zu trainieren.
Der Skirennläufer ist glücklich. Der 25-Jährige berichtet über ein Jahr, das mit zwei Top-10-Ergebnissen zwischen Garmisch-Partenkirchen und Saalbach-Hinterglemm recht gut verlief und ihm sicherlich viel Selbstvertrauen für die Zukunft gebracht hat. Er nutzt das …