Alle News, Damen News »

ÖSV-Lady Chiara Mair feiert Sölden-Premiere

Sölden – Die junge Österreicherin Chiara Mair kommt zu ihrem ersten Sölden-Einsatz. Die Tirolerin freut sich, vor heimischer Kulisse an den Start gehen zu dürfen. Bisher bestritt sie neun Weltcuprennen. Bei drei Riesenslaloms war sie am Start, doch sie konnte sich noch nie für das Finale der besten 30 qualifizieren. Trotzdem glaubt die 21-Jährige an ihre Chance.
Teamkollegin Stephanie Brunner fuhr in ihrer Laufbahn achtmal unter die besten Zehn. Im Vorjahr schrammte sie als Vierte um dreieinhalb Zehntelsekunden am Podest vorbei. Die Fünfte im WM-Riesenslalom von St. Moritz hat im Training …

Alle News, Damen News »

Der Wind am Rettenbachferner kennt kein Erbarmen mit Elena Curtoni und Co.

Sölden – Die für heute geplante Hangbefahrung in Sölden ist dem starken Wind zum Opfer gefallen.  Daher packten die sechs Azzurre Sofia Goggia, Marta Bassino, Elena Curtoni, Laura Pirovano, Manuela Mölgg und Irene Curtoni ihre sieben Sachen zusammen und spulten im Fitnessraum einige Krafteinheiten – lockerer Natur natürlich – ab.
Nur Jole Galli und Luisa Bertani, ihres Zeichens Weltcupdebütantinnen, trotzten den widrigen Umständen und schwangen abseits der Rennpiste ein paar Kurven auf dem Tiefenbachgletscher. Die Meteorologen glauben, dass es morgen besser wird. Am Vormittag scheint die Sonne, ehe für den Nachmittag …

Alle News, Herren News »

Rückenprobleme machen Steve Missilliers Einsatz in Sölden unmöglich

Sölden – Eigentlich hätte der Franzose Steve Missillier zum achtköpfigen Kader der Herren in Sölden gehören sollen. Doch in den letzten Stunden entschied sich der 32-Jährige gegen einen Start am Rettenbachferner.
Der Silbermedaillengewinner von Sotschi hat noch Rückenschmerzen. Zudem weist er wenig Training in den Beinen auf, um den Ritt im Ötztal zu bewältigen. Im Frühjahr wurde er am Knie operiert. Der Angehörige der Equipe Tricolore wechselte im Sommer das Material. So fährt der Athlet aus Grand-Bornand nicht mehr für Fischer, sondern für Salomon.
Die französische Delegation der Männer in Sölden besteht …

Alle News, Damen News »

Elisabeth „Lizz“ Görgl im Skiweltcup.TV-Interview: „Emotionen sind eine sehr individuelle Sache!“

Innsbruck – Die österreichische Skirennläuferin Elisabeth Görgl hat vor kurzer Zeit ihre sehr erfolgreiche Karriere beendet. Ohne Zweifel waren der Gewinn der zwei WM-Goldmedaillen in den Speeddisziplinen bei der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen die Höhepunkte des sportlichen Daseins der gebürtigen Steirerin.
Im Skiweltcup.TV-Gespräch sprachen wir mit Görgl über einen möglichen Auftritt bei „Dancing Stars“, Gefühle, ihre Frage als mögliche Interviewerin und den etwas anderen Auftakt in Sölden, da sie nicht mehr selbst den Hang hinunterfahren muss.
Skiweltcup.TV: Lizz, wenn man deine Ski-Karriere mit jener deiner einstigen Mannschaftskollegin Niki Hosp vergleicht, erkennen wir …

Alle News, Herren News »

Mit Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher blüht der alte Zweikampf auf

Sölden – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen weiß, dass sein österreichischer Konkurrent Marcel Hirscher ein großer Sportsmann ist. Mehr noch: Der sechsfache Gesamtweltcupsieger ist so etwas wie ein Idol für den Wikinger. Es sieht in ihm zwar einen Rivalen, aber es gibt kein böses Blut.
Auch wenn FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner glaubt, dass der Franzose Alexis Pinturault der große Favorit auf die große Kristallkugel ist, sprechen einige davon, dass Kristoffersen das Zeug dazu hat. Er will sich dennoch weiterentwickeln. Auf die letzte Saison angesprochen, in der der Wikinger zweimal WM-Blech und den …

Alle News »

Audi erneuert Partnerschaft mit FIS Ski Weltcup

Gemeinsam in das nächste Jahrzehnt: Audi hat den Vertrag als Namensgeber des Audi FIS Ski Weltcup bis zum Jahr 2022 verlängert. Damit unterstreicht die Marke ihre Position als wichtiger Partner des internationalen Wintersports. Die 16. gemeinsame Saison beginnt am 28./29.10. in Sölden (Österreich).
Mit einem internationalen Media Talk, an dem Athleten und Trainer aus 15 Partnernationen teilgenommen haben, hat Audi am Tag vor dem ersten Rennen in Sölden den inoffiziellen Startschuss zur neuen Weltcup-Saison gegeben. Hauptgesprächsthema: die Einigung der Marke mit der FIS (Fédération Internationale de Ski) auf eine Verlängerung des …

Alle News, Herren News »

Reto Schmidinger will wieder mal Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault bezwingen

Pontresina/Sölden – Der Schweizer Trainer Tom Stauffer, der einst Lindsey Vonn zu einer der besten Ski-Damen formte, gerät ins Schwärmen. Was ist passiert? Kurz vor dem Weltcupauftakt in Sölden erlebten seine Jungs teuflisch gute Trainingsbedingungen auf der Diavolezza. Man konnte den Riesentorlauf in Sölden perfekt simulieren. Bei den Einheiten wussten Loïc Meillard, Justin Murisier, aber auch Marco Odermatt und Reto Schmidinger zu überzeugen.
Odermatt liegt der Hang in Sölden. Im letzten Jahr raste der junge Athlet auf Position zwölf. Und das mit Startnummer 53! Eine Meniskusverletzung stoppte das Swiss-Ski-Talent aus Bouchs, …

Alle News »

HEAD World Cup Rebels starten in Sölden wieder durch

Es geht wieder los! Mit den bereits traditionellen Riesenslalom-Rennen der Damen und Herren in Sölden beginnt am 28. und 29. Oktober der alpine Ski-Weltcup 2017/18. Die HEAD World Cup Rebels, die im vergangenen Jahr beide Rennen für sich entscheiden konnten, wollen auch in diesem Jahr den Tiroler Weltcup-Ort mit Podiums-Plätzen verlassen.
Sieg bei den Damen für Lara Gut, Sieg bei den Herren für Alexis Pinturault. Es war ein Auftakt nach Maß für die Weltcup-Rebellen von HEAD in der vergangenen Saison. Das Ziel für den Auftakt 2017/18 ist klar definiert: „Wir wollen …

Alle News, Damen News »

Ilka Štuhec hätte den 27. Geburtstag lieber anders gefeiert

Bern – Der 27. Geburtstag war ein trauriger Geburtstag von Ilka Štuhec. Die slowenische Skirennläuferin muss aufgrund eines Kreuzbandrisses in Sölden und wohl den ganzen Olympiawinter lang zuschauen, wie andere im Kampf um Platzierungen, Hundertstelsekunden und wohl auch um Medaillen fahren werden.
Štuhec unterzog sich einer Operation in Bern, nachdem sie beim Slalomtraining im Pitztal zu Sturz kam und sich schwer verletzte. Aber die Slowenin gibt so schnell nicht auf. Sie weiß, dass die Rehabilitation und das Training bis zur Rückkehr schwer sein wird, aber es wird mit ihrer Erfahrung einfacher …

Alle News, Damen News »

Meike Pfister muss noch etwas warten

Deisenhausen/Sölden – Die junge DSV-Athletin Meike Pfister wird in Sölden nicht starten. Sie wird das Rennen aber auf jeden Fall daheim in Deisenhausen vor dem Fernseher verfolgen. Unverhohlen gibt die 21-Jährige bekannt, dass sie noch etwas Zeit im Riesenslalom benötige und er nicht gerade ihre Paradedisziplin sei.
Seit Sommer trainierte die Athletin fleißig. Besonders in den Speeddisziplinen will sie auftrumpfen. Gute Einheiten konnte sie in Saas Fee, Zermatt oder am Stilfser Joch abspulen. In Nordamerika beginnt für Pfister die neue Saison. Zuerst wird sie auch beim North American Cup fahren. Dann …