Alle News »

FISI-Präsident Flavio Roda zählt auf ein harmonisches Miteinander im WM-Team 2021

Cortina d’Ampezzo – Seit Donnerstag laufen die Vorarbeiten im Hinblick auf die Ski-WM 2021, die in Cortina d’Ampezzo ausgetragen wird, auf Hochtouren. Es geht um die Verwirklichung der Vertigine-Piste, auf der die Herren in der Abfahrt, dem Super-G und dem Riesenslalom auf Medaillenjagd gehen. Auch die FIS wird die Arbeiten an der Rennstrecke mit Rat und Tat begleiten.
Das Starthaus wird auf 2373 m Seehöhe liegen; das Ziel befindet sich auf 1568 m. Die Abfahrtspiste wird mehr als 2,5 km lang sein, das Gefälle wird maximal 62 und im Schnitt 31,6 …

Alle News »

Extreme Wärme bringt Sperre des Stilfser Jochs mit sich

Stilfser Joch – Diese Nachricht trifft alle Ski-, Wintersport- und Bergfreunde bis ins Herz. Da die Hitzewelle auch Südtirol erreicht hat, werden die Anlagen auf dem Stilfser Joch vom 6. bis zum 17. August gesperrt.
Aus Gründen der Sicherheit ist es nicht möglich, die Inbetriebnahme des Geister-Skilifts zu gewährleisten. Wenn man mit diesem Lift unterwegs ist, erreicht man die Cristallo- und die Payer-Piste.
Aus diesem Grund können auch die Skirennläuferinnen und -läufer keine Trainingseinheiten abspulen. Kurzum: Sie müssen auf andere Trainingsdestinationen ausweichen.

Alle News, Damen News »

Conny Hütter freut sich über erste Schwünge nach Verletzungspause

Fast exakt sieben Monate nach ihrem Trainingssturz am 4. Jänner in Saalbach, bei dem sich Cornelia Hütter einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie, sowie einen Riss des Innen- und Außenmeniskus zuzog, stand die Steirerin heute am Stilfser Joch wieder erstmals auf Skiern.
Rund zehn freie Fahrten absolvierte Hütter am frühen Morgen und zeigte sich erleichtert und begeistert: „Das Gefühl war gleich von Anfang an wieder da. Ich bin nur ein paar Schwünge gerutscht und dann war alles wieder, als ob nichts gewesen wäre. Vor allem mit den neuen Skiern …

Alle News, Herren News, Top News »

Marcel Hirscher im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich bevorzuge lieber das hoppalamäßig Unspektakuläre!“

Annaberg – Marcel Hirscher braucht man eigentlich nicht vorstellen. Der österreichische Skirennläufer hat in den letzten sechs Jahren immer den Gesamtweltcup gewonnen. In den technischen Disziplinen besticht der Salzburger durch seine Art, wie auf Schienen zu fahren. Trotz allen Erfolgen und Errungenschaften ist er bodenständig geblieben, wie das nachstehende Interview über Trophäen, Träume und mehr beweist.
Skiweltcup.TV: Marcel, du hast jetzt sechs große Kristallkugeln in Folge gewonnen. Hast du vor, einen Trophäenschrank á la Lindsey Vonn in deinem Haus aufzubauen oder hast du diese begehrten Auszeichnungen in einem etwas umstrukturiert-umgebauten und …

Alle News, Herren News »

Andi Sander will im Olympiawinter den Sprung aufs Podest ansteuern

Ennepetal – Die letzte Saison war die erfolgreichste für den DSV-Speedspezialisten Andreas Sander. Nun will er noch mehr erreichen. In der warmen Jahreszeit ruht er sich nicht aus, denn sein Ziel ist es, sowohl im Weltcup als auch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea aufs Podest zu klettern.
In diesem Sommer hat er schon viele Einheiten abgespult. So war er in Zypern und in Österreich aktiv. Ausdauer- und Krafttrainings standen auf dem Programm. Er ist voll im Plansoll. Im kanadischen Lake Louise beginnt für ihn der Rennwinter. Bis dahin ist noch …

Alle News, Damen News »

Tessa Worley stemmt Gewichte für Olympia

Albertville – Die französischen Technikerinnen befinden sich in Albertville. Das nächste Training wird in Saas Fee ausgetragen. Tessa Worley, Adeline Baud und Coralie Frasse-Sombet haben den zweiten Block der physischen Vorbereitung abgeschlossen, ehe sie nächste Woche wieder die Skier anschnallen. Trainer Mario Cordoano ließ seine Schützlinge Gewichte stemmen und war mit dem Einsatz seiner Mädels beim Krafttraining mehr als nur zufrieden.
Tessa Worley ist von den erreichten Fortschritten positiv angetan. Die Riesentorlaufspezialistin arbeitet hart an der Basis, und das Kraftraining gefällt ihr. So erzählt die Französin, dass sie sich verbessern konnte. …

Alle News, Herren News »

Kurzer Trainingsstopp für Giuliano Razzoli

Minozzo – Der italienische Slalomspezialistin Giuliano Razzoli muss etwas kürzer treten. Er hat ein Problem mit der Patellasehne. So wird der Olympiasieger von 2010 mindestens zehn Tage pausieren müssen.
In der Folge wird er dann untersucht, um zu schauen, wie es um ihn bestellt ist. Es ist darüber hinaus wichtig, eine gute Therapie zu machen, um dann mit dem Team in Amnéville zu trainieren. Trotzdem schaut Razzoli zuversichtlich nach vorne. Im Olympiawinter 2017/18 will er mit guten Ergebnissen aufhorchen lassen.

Alle News, Damen News, Herren News »

Die Fischer Race Family – Ein starkes Team für 17/18

Die Verträge für die Saison 17I18 sind unterzeichnet und die Fischer Race Family startet mit einem starken Team in die kommende Olympiasaison! Neben zwei Neuzugängen aus den österreichischen Reihen freut sich Rennchef Siegi Vogelreiter über Vertragsverlängerungen mit starken Athleten der Fischer Race Family.
Mit Eva-Maria Brem und Ramona Siebenhofer wechseln zwei starke österreichische Athletinnen in die Fischer Race Family. Für die 28-jährige Tirolerin Eva-Maria Brem steht nach einem Waden- und Schienbeinbruch im vergangenen Oktober in der kommenden Saison das Comeback an. Der Erfolgsfaktor Material ist für sie dafür ausschlaggebend: „Zum Schuh, …

Alle News, Herren News »

Matteo Marsaglia steht wieder auf den Skiern

Les Deux Alpes – Matteo Marsaglia kann sich freuen. Der italienische Skirennläufer aus San Sicario steht wieder auf den Skiern. Im französischen Les deux Alpes wird er sich im freien Skifahren üben, ehe er die Einheiten langsam steigert.
Hinter ihm liegen unzählige Reha- und Trockentrainingsstunden. Mattia Casse muss hingegen einen Stopp einlegen. Er hat mit dem Team nicht am Stilfser Joch gearbeitet. Er hat ein Problem mit dem Fuß und muss mindestens zehn Tage ruhen.
Bleibt noch Henri Battilani. Er schlug im Training am Stilfser Joch gegen eine Torstange. Eine erste Radiografieaufnahme …

Alle News, Herren News »

Auch Leif Kristian Haugen hat sich getraut

Inderoy – Nach Nina Løseth hat auch der Riesentorläufer Leif Kristian Haugen den Bund der Ehe geschlossen. Der fast 30-Jährige heiratete seine Freundin Marthe Gausen Nestvold. Vor etwas mehr als einem Jahr wurde der Skirennfahrer Vater. Das frischvermählte Paar hat Familienmitglieder und Freunde nach Inderoy, im Norden von Trondheim eingeladen. Kjetil Jansrud, Nina Løseth, Lars Elton Myhre, Truls Ove Karlsen und der Schwede Jon Olsson wohnten der Feier bei.
Die vergangene Saison war bisher die erfolgreichste für den Wikinger. So landete Haugen in Kranjska Gora hinter Marcel Hirscher erstmals auf dem …