Alle News, Herren News, Top News »

Dominik Paris vermisst die Rennpiste und den Adrenalinkick

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris befindet sich auf dem Weg zurück und schaut zuversichtlich nach vorne. Der Ultner, der sich unmittelbar vor dem saisonalen Höhepunkt in Kitzbühel bei einer Trainingsfahrt das Kreuzband riss, wurde vor Kurzem zum zweiten Mal Vater. Somit hat Lebensgefährtin Kristina mit Domme und den Söhnen Nico und Lio einen Drei-Männer-Haushalt zu betreuen und liebevoll zu umsorgen.
Paris blickt zurück zu der Zeit vor seiner Verletzung. Der Südtiroler spricht, dass er bis zu jenem Trainingstag eine unglaubliche Saison hatte. Das Material war perfekt, der Ultner lief …

Alle News, Top News »

Fallen die Trainingseinheiten in Ushuaia der Corona-Pandemie zum Opfer?

Ushuaia / Argentinien – Die argentinische Regierung hat beschlossen, das Verbot von kommerziellen Flügen vom Ausland und aus dem Inland bis September zu verlängern. Sollten die Ski Weltcup Nationalmannschaften mit dem Gedanken spielen, das südamerikanische Land hinsichtlich des spätsommerlichen Trainings aufzusuchen, müssen sich die Verantwortlichen Gedanken machen und ihre Pläne überarbeiten.
Will man den Anreisetermin nach Mitte August ins Auge fassen, ist es wichtig, alle notwendigen Maßnahmen einzuleiten und auch zu schauen, welche Entscheidungen der argentinische Präsident Alberto Fernández fällt. Im südamerikanischen Land gibt es derzeit rund 4.000 Corona-Infizierte.
Viele Nationen haben …

Alle News, Herren News, Top News »

Stefano Gross träumt von einer WM- und Olympiamedaille

Pozza di Fassa – Ohne Zweifel gehört der italienische Slalomspezialist Stefano Gross zu den routinierteren Athleten seiner Zunft. Im letzten Winter zeigte er gute Leistungen und kletterte in Val d’Isère auf das Podest. Körperlich gesehen geht es ihm gut. Der Mann aus dem Fassatal musste aufgrund der Corona-Pandemie wie alle anderen Torläufer auch die Saison vorzeitig beenden, obwohl noch zwei Entscheidungen auf dem Kalenderblatt standen. Da die Saison früher als gewohnt zu Ende ging, konnte er sich etwas entspannen und sich erholen. Mit Radeinheiten hielt er sich fit, und arbeitete …

Alle News, Damen News, Top News »

Für Federica Brignone ist die Gesundheit das wichtigste Gut im Leben.

Rogoredo/Mailand – Am gestrigen Dienstag war Federica Brignone in der italienischen Talkshow „E poi c’è Cattelan“ auf Sky Uno zu Gast. Es war eine authentische Show zwischen Lachen, Tanzeinlagen und Erinnerungen an eine triumphale Saison. Die azurblaue Athletin war die erste in der italienischen Ski Weltcup Geschichte, die bei den Damen den Gesamtweltcup für sich entschied.
Brignone erzählte, dass der Sieg im Gesamtweltcup immer schon ihr Traum war und sogar mehr wert als eine Medaille bei einer Großveranstaltung ist. Sie fand es sehr schade, dass ihr die große Kristallkugel wegen der …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

DSV NEWS: Alpine DSV Mannschaften bleiben unter bewährter Führung

Unter der bewährten Führung der Bundestrainer Jürgen Graller (Damen) und Christian Schwaiger (Herren) starten die alpinen Teams in die neue Saison.
Veränderung im Weltcup-Team der Frauen: Georg Harzl ist neuer Technik-Trainer der Frauen-Weltcupmannschaft. Der 43-jährige Trainer aus Österreich löst Tobias Lux ab, der den Know-how-Transfer in die neu geschaffene Kombi-Trainingsgruppe (LG1b) sicherstellt. Harzl, der seit 1995 als Trainer im ÖSV tätig war und zuletzt als leitender Gruppentrainer die österreichische Männer-Nachwuchsmannschaft führte, wird in seiner neuen Position von Trainer Markus Lenz unterstützt.
Wolfgang Maier, Sportvorstand Alpin, Ski Cross, Freeski im Deutschen Skiverband, will …

Alle News, Herren News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Alexander „Alex“ Schmid

Fischen – Der 25-jährige Skirennläufer Alexander Schmid hat den Sport in der DNA. Bereits seine Mutter fuhr Weltcuprennen. Der Bayer, der dem Zoll Ski Team angehörte, freute sich besonders, als er im Februar 2020 hinter den Schweizern Loic Meillard und Thomas Tumler erstmals auf ein Weltcup Podest fuhr. Das war beim Parallelriesentorlauf in Chamonix der Fall. Der Techniker im Kreis des DSV-Teams sprach mit uns über die letzte Saison, seine gegenwärtige Lage in Zeiten der Corona-Pandemie und die Rücktrittswelle in der Nationalmannschaft. Auch verriet er uns, was eintreffen müsste, damit …

Alle News, Damen News, Top News »

Tina Weirather plaudert aus dem Nähkästchen

Gamprin – Tina Weirather hat am 25. März im Alter von 30 Jahren ihre Karriere beendet. Die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather hat über Jahre hinweg als liechtensteinisches Flaggschiff den Ski Weltcup bereichert. Gemessen an der Landesbevölkerung und den gewonnenen Medaillen und erreichten Siegen, ist das kleine alpine Fürstentum die erfolgreichste Wintersportnation. Nicht nur Tina Weirather, sondern auch Onkel Andreas Wenzel, Marco Büchel, Paul und Willi Frommelt haben etwas dazu beigetragen.
Tina wollte mit ihrem Rückzug bis zum Ende der Saison warten. Doch da der Winter vorzeitig beendet wurde, …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

Von Peter Fill bis Veronique Hronek: Gleich 21 Ski-Asse hängten die Skier an den Nagel

Kastelruth – Wenn man sich die Liste der zurückgetretenen Skirennläuferinnen und -läufer ansieht, erkennt man gleich viele bekannte Gesichter, die im nächsten Ski Weltcup Winter nicht mehr auf den Ergebnislisten auftauchen werden. Den Löwenanteil geht auf das Konto des DSV. Gleich sechs Athletinnen und Athleten werden nicht mehr in den Kampf um Hundertstelsekunden eingreifen. Doch der Reihe nach.
Aus Südtirol stammt Peter Fill. Der Speedspezialist, der zuletzt stark nach der Form vergangener Jahre suchte, beendete nach zwei WM-Medaillen und dem Gewinn dreier kleiner Kristallkugeln seine Laufbahn. Der 37-Jährige feierte mit seinem …

Alle News, Damen News, Top News »

Simone Wild zählt auf die Erfahrung von Neo-Trainer Heini Pfitscher

Bern – In den letzten Jahren waren die italienischen Slalom-Damen nicht so erfolgreich. Erst am Schluss der letzten Saison konnte man ein wenig Licht am Ende des Tunnels sehen. Marta Rossetti und Martina Peterlini haben sowohl im Europacup als auch im Weltcup sehr gute Leistungen gezeigt und zeigen, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist. Sie gehören gemeinsam mit Lara Della Mea und der routinierten Irene Curtoni einer Trainingsgruppe an.
Im Sommer 2019 wurde diese Gruppe von Matteo Guadagnini geleitet. Gemeinsam mit dem Südtiroler Heini Pfitscher betreute er die azurblauen …

Alle News, Damen News, Top News »

Martina Peterlini hat mit Andrea Vidotti einen erfahrenen Manager an ihrer Seite

Rovereto – Die 22-jährige Skirennläuferin Martina Peterlini hat einen Vierjahresvertrag mit der Sportmanagement- und Marketingagentur „Andrea Vidotti & Partner“ unterzeichnet. Die Italienerin gehört somit einem Pool an, der schon ein Dutzend Champions des Wintersports und andere Sportasse betreut.
Peterlini, aus Rovereto im Trentino stammend, ist sehr zufrieden mit ihrer Wahl. Nach dem ersten sehr positiven Jahr im Ski Weltcup suchte sie nach einer Agentur, die ihren Wünschen in Bezug auf Kommunikation und Medien nachkommt. Die junge Athletin bereitet sich hoch konzentriert auf den bevorstehenden Winter vor und fühlt sich entspannt, auf …