Alle News, Damen News »

Aline Danioth freut sich auf ihren Sölden-Einsatz

Sölden – Die Schweizerin Aline Danioth kann sich freuen. Sie kehrt in den Weltcupzirkus zurück und feiert am Rettenbachferner hoch oben Sölden ihr Comeback. Die Knieverletzung ist ausgeheilt, die Reha überstanden. Zuversichtlich schaut die 19-Jährige nach vorne.
Sie erzählt, dass sie lange gearbeitet hat. Umso größer ist die Vorfreude, am Samstag wieder am Start eines Rennens zu sein. Zunächst wollte sie erst im Dezember wieder fahren, doch die täglichen Fortschritte und der Umstand, komplett schmerzfrei zu sein, haben sie ermutigt, das Comeback jetzt schon anzupeilen.
Im Dezember 2016 schied sie in Sestriere …

Alle News, Damen News »

Kein Sölden-Start für ÖSV-Girl Katharina Huber

Sölden – Die junge österreichische Skirennfahrerin Katharina Huber wird am Rettenbachferner in Sölden nicht teilnehmen. Somit steigt sie erst mit dem Slalom im finnischen Levi Mitte November in das diesjährige Weltcupgeschehen ein.
Der Grund ist keine Verletzung, sondern ein Verzicht. Sie hätte am Ende des Feldes im Ötztal an den Start gehen müssen. Mit einer so hohen Startnummer ist die Qualifikation für den Finallauf unwahrscheinlich, und daher entschied sie sich für einen Startverzicht. Ferner liegt das Hauptaugenmerk der Niederösterreicherin auf dem Torlauf.
Zuerst wird auf der Resterhöhe, und ab 5. November in …

Alle News, Herren News »

Riccardo Tonetti will in Sölden endlich in die Punkte fahren

Sölden – Der Südtiroler Skirennläufer Riccardo Tonetti möchte am Sonntag seine schwarze Serie am Rettenbachferner beenden. In seiner Karriere ging der Bozner zwei Mal (2015, 2016) im Ötztal an den Start, zwei Mal konnte er sich nicht für das Finale qualifizieren.
Giovanni Borsotti sammelte 2011 als 27. einige Zähler. 2012 und 2013 verpasste er den zweiten Lauf. 2014 bzw. 2015 konnte er sich sukzessive steigern und belegte die Plätze 18 bzw. 13. Luca De Aliprandini benötigte sechs Anläufe, um beim Saisonauftakt zu punkten. 2011 wurde er disqualifiziert, in den Jahren 2012 …

Alle News, Herren News »

Das Vorbild von „Frechdachs“ Marco Odermatt heißt Didier Cuche

Bouchs – Marco Odermatt ist ein junges Schweizer Skitalent. Anfang des Jahres stoppte ihn eine Verletzung. Trotzdem schaut er zuversichtlich nach vorne. Er ließ sich in Zürich operieren und hat während der Verletzungspause viel gelernt. Der entstandene Knorpelschaden bereitet dem Eidgenossen noch einige Probleme.
In Neuseeland konnte er im Sommer trainieren, doch er konnte das Knie nicht überbelasten. Die sommerlichen Trainings mit dem neuen Material forderten einen großen Aufwand, doch der hat sich laut Odermatt gelohnt.
Dessen ungeachtet kann sich der Swiss-Ski-Athlet freuen. Er erhielt den Sporthilfe-Nachwuchspreis, der mit 12.000 Schweizer Franken …

Alle News, Herren News »

Hahnenkamm News: Koordinationsgespräche und Begehung der Rennstrecken

Das ORF Sport- und Technikteam traf sich diese Woche mit Mitgliedern des HKR-Organisationskomitees um weitere Details für die TV-Übertragungen der Hahnenkamm-Rennen zu besprechen. Neben diversen Fachgesprächen gab es eine Begehung der Rennstrecken Streif und Ganslern.
Es wurden Kamerapositionen und Einstellungen diskutiert, technische Updates besprochen und Innovative Ideen aufgegriffen. Die HKR-Fans dürfen sich bereits heute über attraktive bewegte Bilder von den Rennen am Hahnenkamm freuen.
Rennleiter Axel Naglich: „Mit dem ORF haben wir einen perfekten Host Broadcaster und unser Dank gehört dem ………..

Alle News, Damen News »

Für Gianluca Rulfi steht die Gesundheit der Athletinnen im Vordergrund

Sölden – Gianluca Rulfi nimmt kein unnötiges Risiko. So beschützt er Federica Brignone, die in Sölden nicht an den Start geht. Es ist wichtig, gesund und zu 100 Prozent fit zu sein. Die Saison ist noch lang, und es kann noch viel passieren. Elena Curtoni möchte Rennpraxis sammeln, und hat am Samstag im Ötztal die erste Gelegenheit dazu. Auch wenn sie noch nicht ganz fit ist, wird man sehen, wie es um sie bestellt ist.
Jole Galli hat im letzten Winter gute Ergebnisse erzielt und kommt am Rettenbachferner zu ihrem Debüt …

Alle News, Damen News »

Swiss-Ski News: Schienbeinbruch – Saisonauftakt ohne Schweizerin Simone Wild

Simone Wild ist am Mittwoch 25. Oktober 2017 beim Riesenslalom-Training auf der Diavolezza gestürzt. Dabei erlitt sie eine Fraktur des rechten Schienbeins. Diese Verletzung benötigt aber keinen operativen Eingriff.
Zusätzliche Untersuchungen werden Anfangs nächste Woche in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich durchgeführt, um die Rückkehr auf die Skis optimal planen zu können.
Die 23-jährige Zürcherin wird vorerst mehrere Wochen nicht mehr auf den Skis trainieren können.

Alle News, Damen News, Top News »

Federica Brignone sagt Start beim Weltcupauftakt in Sölden ab.

 
Schnals – Die italienischen Riesenslalomspezialistinnen haben im Schnalstal trainiert. Sie spulten fünf, sechs Trainingsläufe ab. Mit Federica Brignone stand eine der besten ihrer Zunft wieder auf den Skiern. Nach den Testläufen musste Brignone jedoch ihren Start am Samstag beim Weltcupauftakt in Sölden absagen.
So meldete sich Federica Brignone über Facebook bei ihren Fans: „Ich bin sehr traurig dass ich euch mitteilen muss, dass ich am Samstag beim Weltcupauftakt in Sölden nicht an den Start gehen kann. Trotz meiner Bemühungen erlaubte es meine körperliche Verfassung derzeit nicht, an einem Rennen teilzunehmen. Natürlich …

Alle News, Herren News, Top News »

Vier Mann starkes DSV-Herrenteam möchte in Sölden für Aufsehen sorgen.

Am Rettenbachferner in Sölden ist alles für die Weltcup-Rennen vorbereitet. Am Sonntag, (29. Oktober 2018) starten die Herren mit einem Riesenslalom in die Olympia-Saison 2017/18. DSV Herrencheftrainer Matthias Berthold hat für den Riesentorlauf mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Alexander Schmid (SC Fischen) und Linus Straßer (TSV 1860 München) vier Athleten nominiert.
Wolfgang Maier, DSV-Sportdirektor Alpin: Für uns sind die Rennen wie in jedem Jahr nach der langen Sommervorbereitung eine erste sportliche Standortbestimmung. Die Ergebnisse bringen in der Regel wichtige Erkenntnisse und damit verbundene Handlungsanweisungen für die Trainingswochen …

Alle News, Damen News, Top News »

DSV Damen Team freuen sich auf das Weltcup Opening in Sölden

Am 28. und 29. Oktober startet der Audi FIS Ski Weltcup mit dem Riesenslalom der Damen und Herren in Sölden, Österreich in den Winter. Die Sportführung des Deutschen Skiverbands hat insgesamt acht Athletinnen und Athleten für die Rennen nominiert. Für den DSV gehen bei den Auftakt-Riesenslaloms in Sölden insgesamt vier Athletinnen an den Start.
Das Aufgebot der Deutschen Damen: Patrizia Dorsch (SC Schellenberg), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) und Maren Wiesler (SC Münstertal)
Wolfgang Maier, DSV-Sportdirektor Alpin: „Jedes Jahr fiebern die Teams dem Saisonauftakt in Sölden entgegen. Zu Recht, …