Alle News, Damen News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Cornelia „Conny“ Hütter

Kumberg/Fresach – Die österreichische Skirennläuferin Cornelia Hütter ist in der jüngeren Vergangenheit ziemlich oft von der Verletzungshexe heimgesucht worden. Dennoch gibt die steirische Speedspezialistin nicht auf. Im Interview berichtet sie über den Coronavirus, die Verletzungsserie, den Glauben an sich und den Lernprozess, der in den Verletzungen steckt. Zudem erzählt die 27-Jährige, dass sie noch nicht sagen kann, wenn sie wieder auf den Brettern stehen kann.
Conny, hinter dir liegt eine sehr schwere, wenngleich auch emotionale Zeit. Für deine Teamkolleginnen ist der abgelaufene Ski-Winter jäh zu Ende gegangen. Der Kampf gegen Corona …

Alle News, Damen News, Top News »

Veronique „Nicki“ Hronek beendet ihre sportliche Laufbahn

Unterwössen – Die Rücktrittswelle im DSV-Alpinsektor will kein Ende nehmen. Die 28-jährige Veronique „Nicki“ Hronek hat nun auch bekanntgegeben, dass sie die Skier an den Nagel hängt. Bereits im letzten Winter hat die siebenfache deutsche Meisterin, die immer wieder von Verletzungen heimgesucht wurde, dass sie mehr als andere um ihre Form kämpfen musste. Überdies merkte sie, dass das Feuer in ihr nicht mehr loderte.
Hronek, die bei den Weltmeisterschaften vor sieben Jahren in Schladming mit ihren Teamkolleginnen und -kollegen die Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb holte, beriet sich mit einem Mentalcoach. Auch ein …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

Trophäen des Ski Weltcup Finale werden für den guten Zweck versteigert

In Cortina d’Ampezzo hätte vom 18. bis 22. März 2020 das Ski Weltcup Finale 2019/20 ausgetragen werden sollen. Die Vorfreude auf die Generalprobe der Ski Weltmeisterschaft 2021 war groß, und erstmals seit 30 Jahren wären auch wieder die Ski Weltcup Herren zu Gast, unterhalb der majestätischen Berggipfel der Tofana, gewesen.
Doch dann verschärfte sich in Norditalien die Corona-Pandemie täglich und am 6. März 2020 musste das Weltcupfinale vorzeitig abgesagt werden. Nun hoffen alle, dass die Ski Weltcup Saison 2020/21 wie geplant ausgetragen, und die Ski-WM 2021 vom 7. bis 21. Februar …

Alle News, Herren News, Top News »

Emanuele Buzzi kann auf eine erfolgreiche Comeback-Saison zurückblicken

Hinter Emanuele Buzzi liegt eine anstrengende und erfolgreiche Comeback-Saison, die durch die Corona-Krise vorzeitig beendet werden musste. Mit zwei Top-Ten Platzierungen, bei der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen (10.) und beim Super-G von Hinterstoder (9.) konnte der 25-Jährige durchaus eine positive Saisonbilanz ziehen.
Doch blicken wir zurück in die Saison 2018/19. Bei der Lauberhornabfahrt in Wengen, erzielte Buzzi mit dem sechsten Platz sein bestes Ski Weltcup Resultat. Doch die Freude währte nur sehr kurz. Der Speedspezialist kam im Zielraum zu Sturz und verletzte sich so schwer, dass an eine Fortsetzung der Saison nicht …

Alle News, Damen News, Top News »

Skiweltcup.TV kurz nachgefragt: Heute mit Franzi Gritsch

Umhausen – Die 23-jährige Tirolerin Franziska „Franzi“ Gritsch kann als eine Senkrechtstarterin des rot-weiß-roten Skiteams in der Saison 2019/20 bezeichnet werden. Im Kurzinterview mit skiweltcup.tv berichtet die sympathische Skirennläuferin aus dem Ötztal über ihren abgelaufenen Winter, das Coronavirus, die Beschreibung einer kompletten Athletin und viel mehr.
Franzi, auch wenn die Saison 2019/20 aufgrund des Coronavirus abrupt zu Ende ging, kann man sagen, dass es eine erfolgreiche für dich war. Neben zwei Podestplatzierungen konntest du mit vielen Erfolgserlebnissen dein Talent eindrucksvoll unter Beweis stellen. Wie würdest du deinen Winter benoten und kannst …

Alle News, Herren News, Top News »

Dominik Paris und Beat Feuz sind gute Freunde

Ulten – Der Südtiroler Skirennläufer Dominik Paris und sein Kontrahent Beat Feuz aus der Schweiz duellierten sich auf höchstem Niveau, bis sich wenige Tage vor dem Klassiker auf der Streif in Kitzbühel der Ultner das Kreuzband riss und der Eidgenosse quasi kampflos die kleine Kristallkugel in der Abfahrt gewann. Trotzdem ist Kontrahent das falsche Wort; die beiden Skirennläufer sind Freunde.
Paris war bei einem Trainingslauf in Richtung Netz gerutscht. Das Kreuzband hat nachgegeben. Nach einer weiteren Runde glaubte der Südtiroler, dass das Knie noch stabil war. Die ärztliche Untersuchung brachte die …

Alle News, Herren News, Top News »

Die Zuversicht von Mattia Casse, einen Podestplatz zu erreichen, ist groß

Bergamo – Der italienische Skirennläufer Mattia Casse gehört zu den Speedspezialisten im Ski Weltcup. Er bestach im letzten Winter durch regelmäßig gute Ergebnisse. In der Super-G-Wertung belegte der 1990 geborene Athlet den sechsten Platz. Er sprach davon, dass er in dieser Disziplin das richtige Gefühl gefunden hat. In der Abfahrt ist der Rückstand noch etwas groß. Doch der Skirennfahrer aus dem Raum Bergamo ist willens, diesen aufzuholen.
So gab er unverhohlen zu, dass er lockerer sein müsse und weniger denken müsse. Er möchte in der Zukunft aufs Podest klettern und will …

Alle News, Damen News, Top News »

Petra Vlhová trainiert am Schlagzeug für den Ski Weltcup

Liptovský Mikuláš – In Zeichen der Coronakrise zeigt sich die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová von einer ganz anderen Seite. Die Riesentorlaufweltmeisterin von 2017 hat sich mit dem Schlagzeug vertraut gemacht und verbessert somit nicht nur ihren eigenen Rhythmus, sondern auch die eigene Konzentration.
Die 24-Jährige berichtete, dass ihr italienischer Trainer Livio Magoni gesagt habe, dass sie versuchen könne, Schlagzeug für Koordination und Rhythmusänderungen zu spielen. Gesagt, getan. Die Gewinnerin zweier Kristallkugeln findet, dass das ein sehr gutes Training sei. Sie kann einen Rhythmus 20 Sekunden halten, aber wenn der Erfolgscoach ihr …

Alle News, Damen News, Top News »

Sofia Goggia macht die Corona-Pandemie Angst

Bergamo – Seit ihrem Armbruch im Februar hat die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia kein Ski Weltcup Rennen mehr bestritten. Doch das ist das kleinste Problem. Die Abfahrtsolympiasiegerin von 2018 bedrückt die hochdramatischen Begebenheiten in ihrer Heimatstadt Bergamo. Dort grassiert das Coronavirus extrem. Es ist keinesfalls falsch, wenn man die lombardische Stadt als Epizentrum der Pandemie bezeichnet.
Seit einiger Zeit läuten nicht einmal mehr die Totenglocken, wird die azurblaue Wintersportlerin zitiert. Für sie sind das Momente der Kälte der Angst, der Verzweiflung. Hie und da wird die Stille vom ohrenbetäubenden Sirenengeheul des …

Alle News, Herren News, Top News »

Simon Maurberger will nach seinem Kreuzbandriss ganz gesund werden

St. Peter im Ahrntal – Auch im Ahrntal ist es wegen der Coronakrise ruhig geworden. Der 25-jährige Skirennläufer Simon Maurberger erholt sich von seiner Knieverletzung, die er sich während des Ski Weltcup Parallelrennens im französischen Chamonix zugezogen hat. Innerhalb eines Monats verletzten sich mit Manfred Mölgg, Dominik Paris und ihm drei Vorzeigeathleten des kleinen Landes in den Alpen. Und für alle drei lautete die Hiobsbotschaft: Kreuzbandriss und unmittelbares Saisonende.
Während Mölgg ein gutes Jahr erlebte und Paris fast immer aufs Podest raste, ritt Maurberger auch auf der Welle des Erfolgs. Es …