Alle News, Top News »

Für FISI-Präsident Flavio Roda ist die Verschiebung der SKI-WM unabdingbar.

Mailand – In den letzten Tagen bat der italienische Wintersportverband FISI die FIS, die Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo auf März 2022 zu verlegen. Alle haben große Arbeit geleistet. Das betrifft nicht nur die neuen Strecken, sondern auch die Logistik. Bereits in der letzten Saison musste man wegen der Corona-Krise das Ski Weltcup Finale 2019/20 absagen, was einen schweren wirtschaftlichen Schaden mit sich brachte. Eine weitere Absage, bei der Ski-WM 2021, könnte sich weder die FISI noch der Veranstalter finanziell leisten.
Die italienischen Skifunktionäre haben über viele Szenarien nachgedacht. Die Kosten im …

Alle News, Top News »

Swiss-Ski-Alpindirektor Walter Reusser: „Risiken sehen und Chancen nutzen.“

Muri – Seit Dezember 2019 ist Walter Reusser als Alpindirektor von Swiss-Ski im Einsatz. Wie alle anderen konnten seine Athletinnen und Athleten in der coronabedingten Auszeit nur daheim trainieren. Einziger Vorteil der Pandemie – wenn man das so platt sagen kann – ist, dass sie in der Übergangsphase von der einen zur nächsten Saison ausgebrochen ist. Es kann sein, dass die eidgenössischen Frauen bereits im Juli auf dem Stilfser Joch trainieren können. Dieser Test kann eine erste Bestandaufnahme sein, wie die ganzen Schutzmechanismen greifen, was den Covid19-Virus betrifft.
Im Mai sind …

Alle News, Damen News, Top News »

Mikaela Shiffrin hält Atomic weiterhin die Treue

Vail – Mikaela Shiffrin wird auch im nächsten Winter mit den feuerroten Atomic-Skiern unterwegs sein. Zuletzt verlängerte sie den Kontrakt mit dem berühmten Ausrüster im Jahr 2018. Der jetzige Vertrag wurde um zwei Jahre verlängert. Die dreifache Gesamtweltcup Siegerin ist somit im Laufe ihrer ganzen Karriere auf den österreichischen Brettern unterwegs. Im fernen Jahr 2011 kletterte sie im Alter von 16 Jahren beim Slalom von Lienz auf das Podest; der Sieg beim Super-G im bulgarischen Bansko Ende Januar 2020 war bislang der 96. und letzte Sprung auf das Treppchen.
Shiffrin bedeutet …

Alle News, Herren News, Top News »

Der Ski Weltcup Kalender der Herren für die Saison 2020/21

Sölden – Die FIS hat den Ski Weltcup Kalender der Herren für den kommenden Winter veröffentlicht. Er wurde zwar ratifiziert, aber es kann durchaus sein, dass es im Sommer noch einige Änderungen geben wird. So werden die Männer 42 Rennen austragen. Auf die Disziplinen aufgeschlüsselt, handelt es sich um zehn Abfahrten, sechs Super-G’s, neun Riesentorläufe, zehn Slaloms und vier Parallel-Entscheidungen. Da die Parallel-Bewerbe die meist diskutierte Disziplin darstellen und ebenfalls eine regulatorische Änderung erfahren haben, gibt es keine explizite Unterscheidung zwischen Parallel-Riesenslalom und -Torlauf mehr.
Es gibt vier Parallel-Entscheidungen. In Zürs …

Alle News, Damen News, Top News »

Der Ski Weltcup Kalender der Damen für die Saison 2020/21

Sölden – Wenn alles nach Plan läuft und die Corona-Pandemie ein Ende nimmt, kann man davon ausgehen, dass die Ski Weltcup Saison 2020/21 am 24. Oktober in Sölden mit einem Riesentorlauf der Frauen beginnt. Die Damen bestreiten 37 Rennen. Die Jagd auf die Italienerin Federica Brignone würde somit im Nordtiroler Ötztal über die Bühne gehen.
Drei Wochen später steht ein Parallel-Rennen (eins von drei) in Zürs auf dem Programm. Die anderen folgen Mitte Dezember in St. Moritz und am Neujahrstag in Davos. Der bevorstehende FIS-Kalender ist leider nicht ausgewogen. Es gibt …

Alle News, Damen News, Top News »

Ilka Stuhec wird weiterhin mit einem eigenen Team trainieren

Ljubljana/Laibach – Das alpine Skikomitee hat in den Räumlichkeiten des slowenischen Skiverbandes einen Vorschlag für die Zusammensetzungen der Mannschaften vorbereitet, die Slowenien bei den Rennen in der bevorstehenden Ski Weltcup Saison 2020/21 vertreten werden. Die Teams sind seit Mitte Mai bekannt und werden morgen in einer Woche bestätigt. Janez Slivinik, der bisher die Frauen führte, wird die Dachkoordination aller slowenischen Nationalmannschaften übernehmen.
Miha Verdnik wird genauso dazu gehören, nach dem Peter Pen zu den ÖSV-Speeddamen wechselte. Grega Kostomaj ist bei den Herren im Einsatz. Der frühere Trainer des Teams rund um …

Alle News, Herren News, Top News »

Mike Pircher würde gerne auf den Rat von Marcel Hirscher zurückgreifen

Kaunertal – Während Marcel Hirscher in seiner Karriere als ORF-Moderator aufblüht, hat sein einstiges Betreuerteam um Trainer Mike Pircher und Vater Ferdinand im ÖSV angeheuert und die angeschlagenen Riesentorlauf-Herren übernommen. Man möchte über kurz oder lang wieder erfolgreich sein und demzufolge mittelfristig etwas auf die Beine stellen. Verbandspräsident Peter Schröcksnadel spricht von einem Bonus, den es zu erfüllen gilt. Coach Mike Pircher weiß, dass die Ausgangslage von Roland Leitinger und Co. nicht so gut ist, aber er möchte eine Perspektive entwickeln, die er mit den Skirennläufern erreichen möchte. Auf alle …

Alle News, Damen News, Top News »

Viktoria Rebensburg, Thomas Dreßen und Co. freuen sich auf das Schneetraining in Südtirol

Stilfser Joch – Während sich die österreichischen Ski-Asse auf den heimischen Gletschern auf die bevorstehende Ski Weltcup Saison vorbereiten, dürfen die DSV-Asse noch nicht ins Ausland reisen. Wenn die ganzen Vorgaben rund um die Corona-Krise gelockert werden, sind die deutschen Skirennläuferinnen und -läufer bereit, auf den Gletschern in den Alpen ihre Zelte aufzuschlagen.
Die Athleten aus der Alpenrepublik haben mit den Saisonvorbereitungen bereits begonnen. Sie arbeiten sowohl im Ötz- und im Kaunertal. Die Italiener ziehen in wenigen Tagen nach. Dann hat der Gletscher am Stilfser Joch die Tore für sie geöffnet. …

Alle News, Damen News, Top News »

Federica Brignone würde sich auf eine Ski WM 2021 in Cortina freuen.

Cortina d’Ampezzo – Die Idee, die bevorstehenden alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo vom Jahr 2021 auf das Jahr 2022 zu verschieben, stößt nicht überall auf ein positives Echo. Am 1. Juli werden wir sehen, wie es in dieser Sache aussieht. Die Cortina-Stiftung, das Nationale Olympische Komitee und der italienische Wintersportverband werden an diesem Tag der FIS diese Thematik unterbreiten; dann liegt alles in den Händen des Rates des Weltskiverbandes.
Sollte man das Ganze auf 2022 verschieben, gibt es gleich zwei Großereignisse in einem Jahr. Einen Monat nach den Olympischen Winterspielen in …

Alle News, Damen News, Top News »

Anna Swenn-Larsson würde gerne bei der Ski-WM 2021 an den Start gehen

Rättvik – Am Sonntag gab Cortina d’Ampezzo bekannt, dass man die Ski-Weltmeisterschaften des Jahres 2021 auf 2022 verschieben möchte. Die schwedische Skirennläuferin Anna Swenn-Larsson ist enttäuscht. Die Slalomspezialistin hofft aber immer noch, dass die Welttitelkämpfe im nächsten Winter stattfinden können. Die Corona-Pandemie beendete die letzte Ski Weltcup Saison vorzeitig. Und nun könnte wohl oder übel auch das alpine Großereignis des Jahres 2021 ins Wasser fallen.
Die 28-Jährige hatte sich nicht erwartet, dass die Problem mit Corona so lange anhalten würden und dass es sogar Folgen für die nächste Saison gibt. Mit …