Alle News, Damen News »

Irene Curtoni lässt sich in Mailand ordentlich untersuchen

Levi/Mailand – Die italienische Skirennläuferin Irene Curtoni, die bei einem Trainingslauf im Schnalstal zu Sturz kam, verzichtete am Samstag auf einen Start im finnischen Levi. Sie konnte am ersten Training in Finnland nicht teilnehmen. Und am Ende waren die Schmerzen zu groß, berichtet Cheftrainer Matteo Guadagnini.
Sobald die Athletin wieder nach Italien kommt, wird sie sich in Mailand einigen ärztlichen Untersuchungen unterziehen. Es ist schlimmer als befürchtet, aber am Anfang hat es nicht danach ausgehsehen. Geht es nach Guadagnini, will er keine Experimente wagen. Momentan steht eine Reise zu den Weltcuprennen …

Alle News, Herren News »

Fritz Dopfer feiert erfolgreiches Comeback

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach seiner schweren Verletzung feierte Fritz Dopfer beim Slalom in Levi sein Weltcup-Comeback – und knackte als 15. gleich die halbe Olympianorm. Möglich war dies auch dank spezieller Carbonschalen, die DSV-Partner Ortema individuell für den Garmischer gefertigt hatte.
Am 20. November 2016 hatte sich Fritz Dopfer bei einem Sturz im Training einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Nachdem die Ärzte grünes Licht gegeben hatten, begann Dopfer nach einem Jahr harten Aufbautrainings im Sommer wieder mit dem Skitraining. Obwohl die Brüche verheilt waren, spürte Dopfer bei …

Alle News, Fis & Europacup »

Italiens Europacup-Herren bereiten sich im Schnalstal vor

Im schwedischen Fjaetervaalen stehen für die Europacup-Techniker zum Saisonauftakt am 5. und 6. Dezember zwei Slalomrennen, und am 8. und 9. Dezember im norwegischen Trysil zwei Riesentorläufe auf dem Programm.
Damit seine Jungs fit und bestens vorbereitet die Reise in den hohen Norden antreten können, hat Italiens Cheftrainer Massimo Carca im Schnalstal, von Montag 13. bis Samstag 18. November, ein Trainingslager angesetzt. Hier soll intensiv und Disziplinen orientiert gearbeitet werden.
Zur Ausbildungseinheit wurden Federico Liberatore, Alex Zingerle, Nicolò Colombi, Giulio Giovanni Bosca, David Da Villa, Daniele Sorio, Nicolò Molteni, Matteo De Vettori, …

Alle News, Herren News »

In Beaver Creek warten alle auf Schnee

Beaver Creek – Im US-amerikanischen Beaver Creek ist noch vieles  grün. Obwohl Grün die Farbe der Hoffnung ist, hoffen die Ski-Stars auf Frau Holle und dass sie tüchtig ihre Betten ausschüttelt. Die Speedrennen im Dezember sollen, laut FIS Renndirektor Markus Waldner, zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht in Gefahr sein. Am 17.11. soll die „erste“ Schneekontrolle durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr wurden die Rennen in Kanada und Nordamerika wegen Schneemangels abgesagt.
FIS-Renndirektor Markus Waldner hofft, dass die Schneekontrolle in Lake Louise positiv ist. Dort ist die Strecke noch nicht ganz fertig, …

Alle News, Herren News »

Felix-Sieg macht nicht nur Miri und Matilda froh

Levi – Der Deutsche Felix Neureuther hat den Slalom in Levi für sich entschieden. Der routinierte DSV-Athlet sorgte nach dem Riesentorlaufsieg von Viktoria Rebensburg in Sölden für den zweiten schwarz-rot-goldenen Erfolg im dritten Saisonrennen. Freundin Miri Gössner und Töchterchen Matilda werden sich freuen.
Felix Neureuther: „Das erste Rennen als Vater, das macht es noch spezieller. Es taugt mir schon. Wenn man mit daheim telefoniert, die Freundin sieht, die kleine Matilda – dann denkt man sich schon: Das Leben könnte nicht schöner sein. Die Familie gibt mir perfekten Rückhalt.“
Neureuther bekam nicht nur …

Alle News, Herren News »

Slalompodest bleibt ÖSV Herren in Levi verwehrt

Das Siegerbild des Herrenslaloms von Levi (FIN) ist uns aus den Vorjahren bekannt. Mit einer Ausnahme. Marcel Hirscher war am Sonntag nach seinem Comeback Rennen nicht am Foto der TOP drei zu sehen. Bester Österreicher in Finnland wurde Marco Schwarz als 13.
Stärker als angenommen, präsentierte sich Marcel Hirscher im ersten Durchgang seines Comeback Rennens in Levi. Platz vier hinter jenen Slalomgrößen, die wir aus den Vorjahren von der Spitze kennen. Zur Halbzeit lag der Brite Dave Ryding in Führung, schied im Finale allerdings nach einem Innsnskifehler aus. Der zu Halbzeit …

Alle News, Herren News »

Starkes Schweizer Mannschaftsergebnis in Levi

Levi – Die Schweizer Herren können mit ihrem Mannschaftsergebnis beim heutigen Slalom in Levi mehr als nur zufrieden sein. So teilten sich beim Sieg von Felix Neureuther aus Deutschland Luca Aerni und Daniel Yule den vierten Rang. Und dahinter reihte sich Jungspund Loic Meillard auf Position sechs ein.
Reto Schmidiger belegte den zehnten Platz. Marc Rochat ging mit der Startnummer 42 an den Start und belohnte seine gute Fahrt am Ende mit Position 19. Punkte gab es auch für Ramon Zenhäusern, der als 24. abschwang.
Anthony Bonvin konnte sich nicht für den …

Alle News, Herren News, Top News »

Felix Neureuther gewinnt Slalom von Levi 2017

Levi – Der Deutsche Felix Neureuther hat den ersten Slalom des neuen Weltcupwinters 2017/18 für sich entschieden. Der frischgebackene Vater einer kleinen Tochter benötigte für seinen Erfolg eine Zeit von 1.42,83 Minuten. Im Gespräch berichtete er: „Es ist gewaltig gelaufen. Aber ich muss schon sagen, dass ich heute Glück hatte, dass Dave ausgeschieden ist – er war extrem schnell unterwegs. Aber das braucht man auch. Das erste Rennen als Vater, das macht es noch spezieller. Es taugt mir schon. Wenn man in so ein Rennen geht, dann sind schon viele …

Alle News, Herren News, Top News »

Dave Ryding hat die Halbzeitführung beim Slalom von Levi inne

Levi – Nachdem der Riesenslalom in Sölden ausgefallen war, bestreiten heute die Herren mit dem Torlauf im finnischen Levi ihr erstes Saisonrennen im Olympiawinter 2017/18. Nach dem ersten Lauf führt der Brite Dave Ryding. Für seine Fahrt benötigte er eine Zeit von 50,29 Sekunden. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben.
Auf Platz zwei liegt der Deutsche Felix Neureuther (+0,14), der in der Summe nur 0,04 Sekunden vor Henrik Kristoffersen aus Norwegen klassiert ist. Jungvater Neureuther plaudert aus dem Nähkästchen: „Man weiß natürlich nie, wo …

Alle News, Herren News »

Finallauf Qualifikation von Marcel Hirscher in Levi wäre ein Erfolg

Levi – Mike Pircher, seines Zeichens Trainer von Marcel Hirscher, sieht das Comeback des Salzburgers schon als Errungenschaft an. Er sieht es positiv, dass es der Fuß erlaubt, in Finnland zu sein. Eine Finalqualifikation im hohen Norden Europas wäre ebenfalls ein Erfolg.
Für den sechsfachen Gesamtweltcupsieger ist es bedeutsam, wieder in den Rhythmus zu kommen. Er ist ehrgeizig und voll motiviert. In den vergangenen Monaten spulte er die Trainings im konditionellen und therapeutischen Bereich ab. Trotzdem hat der Salzburger nicht die Freude am Skifahren verloren.
Man will mit den in ihn gesetzten …