7 Mai 2022

Patrick Feurstein will mit Head-Skiern die Riesenslalomwelt erobern

Patrick Feurstein will mit Head-Skiern die Riesenslalomwelt erobern (Foto: © Patrick Feuerstein / HEAD)
Patrick Feurstein will mit Head-Skiern die Riesenslalomwelt erobern (Foto: © Patrick Feuerstein / HEAD)

Mellau – Der österreichische Riesentorlaufspezialist Patrick Feurstein, der in der vergangenen Saison mit dem vierten Schlussrang auf der selektiven Gran Risa in Alta Badia mehr als nur überzeugte und zurecht als ÖSV-Aufsteiger bezeichnet werden kann, wird in der kommenden Saison mit einem neuen Material unterwegs sein.

Der 25-jährige Vorarlberger, der in den letzten 13 Jahren mit Rossignol-Fabrikaten unterwegs war, setzt von nun an auf Head-Skier. Er wird – genauso wie sein Cousin Lukas – mit heimischen Brettern die Skiwelt erobern. Warum heimisch? Die Firma Head hat in der Gemeinde Kennelbach, ebenfalls im Ländle gelegen, seinen Sitz.

Patrick Feurstein war nach den ersten Testfahrten positiv überrascht. Auch wenn er andere Skier testete, passte ihm das Gesamtpaket von Head am besten. Und im Stillen gab er zu, dass er, bevor als Zwölfjähriger zu Rossignol wechselte, bereits mit Head-Latten unterwegs war. Head-Rennsportleiter Rainer Salzgeber wird diese Heimkehr gewiss begrüßen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: krone.at

Der vorläufig Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der vorläufig Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt
Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt

Lausanne – Der Internationale Sportsgerichtshof, auch TAS genannt, eröffnet das Verfahren um die Richtigkeit der Wiederwahl von Johan Eliasch. Die Wahl des FIS-Präsidenten war sehr umstritten. Vier Verbände (Schweiz, Deutschland, Österreich, Kroatien) fochten den Urnengang an, zumal keine Gegenstimmen und Enthaltungen möglich waren. Die Delegierten aus 126 Nationen hatten anlässlich des 53. Kongresses, der heuer… Umstrittene FIS-Präsidentenwahl: Nun ist der Internationale Sportsgerichtshof gefragt weiterlesen

Johannes Strolz, Stefan Brennsteiner und Michael Matt sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet (Foto: © Under Armour/Markus Wenzel)
Johannes Strolz, Stefan Brennsteiner und Michael Matt sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet (Foto: © Under Armour/Markus Wenzel)

Die globale Sportmarke Under Armour ist auch in der Saison 2022/23 offizieller Trainingsausstatter des ÖSV. Die erfolgreichsten ÖSV-Sportler:innen hatten am vergangenen Freitag auf dem Weg zur Länderkonferenz die Gelegenheit, der neuen Kollektion im Under Armour Brandhouse in der Paschinger PlusCity einen ersten Härtetest zu unterziehen. Die Reaktionen fielen durchwegs positiv aus: „Die Qualität der Produkte… ÖSV News: Johannes Strolz & Co. sind für die Saison-Vorbereitung gerüstet weiterlesen

Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.
Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.

Die Wahl des FIS-Präsidenten Johan Eliasch hat ein Nachspiel. Am 26. Mai 2022, beim FIS-Kongress in Mailand, würde der Brite für weitere vier Jahre als Präsident des Internationalen Skiverbandes wiedergewählt. Die Wahl fand ohne Gegenkandidat statt, trotzdem konnte der 60-Jährige nur 70 von 126 Delegierten-Stimmen für sich in Anspruch nehmen. Vor der geheimen Wahl verließen… Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein. weiterlesen

Rossignol hat Henrik Kristoffersen nur ungerne ziehen lassen.
Rossignol hat Henrik Kristoffersen nur ungerne ziehen lassen.

Isère – Der norwegische Skirennläufer Henrik Kristoffersen, der im vergangenen Winter die kleine Slalom-Weltcupkugel erringen konnte, wechselte, wie bereits berichtet, von Rossignol zu Van Deer, der Marke seines einstigen Konkurrenten Marcel Hirscher. Es liegt auf der Hand, dass Stéphane Mougin, der Leiter der Rennabteilung der französischen Marke enttäuscht ist. Trotzdem schaut er zuversichtlich nach vorne.… Rossignol hat Henrik Kristoffersen nur ungerne ziehen lassen. weiterlesen

Mathias Berthold hätte Patrick Riml gerne als ÖSV-Sportdirektor gesehen (Foto: © Mathias Berthold / Facebook)
Mathias Berthold hätte Patrick Riml gerne als ÖSV-Sportdirektor gesehen (Foto: © Mathias Berthold / Facebook)

Graz – Zwei Jahre lang war der ehemalige ÖSV- und DSV-Trainer Mathias Berthold als Team- und Persönlichkeitsentwickler beim Fußballtraditionsverein Sturm Graz im Einsatz. Er bereitet sich gewissenhaft auf neue spannende Projekte vor. Der Vorarlberger, der als aktiver Skirennläufer große Erfolge auf der U.S.-Pro-Ski Tour feierte, kann noch nicht viel über sein neues Aufgabenfeld sagen. Die… Mathias Berthold hätte Patrick Riml gerne als ÖSV-Sportdirektor gesehen weiterlesen