Home » Alle News, Damen News, Top News

Patrizia Dorsch krönt sich zur deutschen Super-G-Meisterin

© Kraft Foods / Patrizia Dorsch

© Kraft Foods / Patrizia Dorsch

Garmisch-Partenkirchen – Obwohl die österreichische Skirennläuferin Nadine Fest in einer Zeit von 1.08,20 Minuten die Tagesbestzeit im Rahmen des Super-G bei den deutschen Meisterschaften in den Schnee krallte, freute sich Patrizia Dorsch über die Goldmedaille. Als Richtzeit für die weiteren Klassierungen müssen wir die Zeit von 1.08,68 Minuten ansehen.

Kira Weidle war als Zweite nur sechs Hundertstelsekunden langsamer als Dorsch. Veronique Hronek (+0,27) kletterte als Dritte ebenfalls aufs Podest. Wenn wir die beiden Südtirolerinnen Karoline Pichler und Teresa Runggaldier ausklammern, finden wir Marlene Schmotz (+0,55) auf Position vier.

Die junge Carolin Lippert (+1,07) konnte sich über den fünften Platz freuen. In der Endabrechnung war sie eine halbe Zehntelsekunde schneller als die auf Rang sechs fahrende Andrea Filser. Ann Katrin Magg (+1,20) wurde Siebte. Die besten Zehn wurden von Nadine Kapfer (+1,46), Lea Klein (+1,51) und Carina Stuffer (+1,53) vervollständigt.

Offizieller FIS Endstand: Deutscher Meisterschaft der Damen im Super-G 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.