Home » Alle News, Herren News

Pechvogel Matteo Marsaglia muss Südamerikatraining abbrechen

© Archivio FISI / Matteo Marsaglia will beim Training in Chile gut arbeiten (Gio Auletta/Pentaphoto)

© Archivio FISI / Matteo Marsaglia will beim Training in Chile gut arbeiten (Gio Auletta/Pentaphoto)

Valle Nevado – Der 31-jährige italienische Skirennläufer Matteo Marsaglia kam am Dienstag beim Super-G-Training in Valle Nevado zu Sturz. Der Angehörige der Heeressportgruppe touchierte mit der Schulter das vorletzte Tor des Kurses, ehe er eine unnatürliche Bewegung des linken Knies verursachte.

Marsaglia unterzog sich im lokalen Krankenhaus sofort einer Magnetresonanztherapie. Dabei stellten die behandelnden Ärzte ein Trauma fest, welches von den FISI-Ärzten in Italien genauer untersucht werden soll.

Die neuerliche Verletzung ist eine weitere in der langen Serie, die der Athlet durchzustehen hat. Zuletzt erwischte es ihn bei der Olympiageneralprobe in Jeongseon. In zwei Tagen wäre das Training in Südamerika zu Ende gegangen. Die italienischen Skirennfahrer trainieren noch im Riesentorlauf und im Slalom.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.neveitalia.it, www.fisi.org

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.