Home » Alle News, Herren News

Peter Fill träumt vom dritten Kristall und ist im italienischen Kader eine fixe Größe

Peter Fill träumt vom dritten Kristall und ist im italienischen Kader eine fixe Größe

Peter Fill träumt vom dritten Kristall und ist im italienischen Kader eine fixe Größe

Mailand – Auch die italienischen Ski-Kader der Herren stehen fest. Max Rinaldi ist Sportdirektor, Cheftrainer Max Carca und im Athletenkoordinationsbereich hat Roberto Manzonis Wort Gewicht. Im Technikbereich, Gruppe 1, sehen wir Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Stefano Gross und Manfred Mölgg. In der Gruppe 2 wurden Giovanni Borsotti, Simon Maurberger, Roberto Nani, Giuliano Razzoli, Tommaso Sala, Patrick Thaler und Riccardo Tonetti gelistet.

Im Speedbereich haben die Südtiroler Peter Fill, Christof Innerhofer und Dominik Paris in der Gruppe 1 das Sagen. In der Gruppe 2 erkennen wir Guglielmo Bosca, Emanuele Buzzi, Mattia Casse, Werner Heel und Matteo Marsaglia. Von „nationalem Interesse“ sind neben Fabian Bacher Davide Cazzaniga und Andrea Ballerin.

Blicken wir in den Europacup. In den technischen Disziplinen wollen Giulio Giovanni Bosca, Davide Da Villa, Federico Liberatore, Andrea Squassino, Giordano Ronci, Hans Vaccari, Alex Vinatzer, Alex und Hannes Zingerle für Furore sorgen. In der Abfahrt und im Super-G soll dies Henri Battilani, Matteo De Vettori, Alexander Prast, Nicolò Molteni und Florian Schieder gelingen.

Im Juniorenbereich sollen Alberto Blengini, Fabiano Canclini, Matteo Canins, Pietro Canzio, Francesco Gori, Samuel Moling, Lorenzo Moschini, Luca Taranzano und Giulio Zuccarini eines Tages sicher auch Weltcupluft schnuppern und das Feld der Großen aufmischen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.