Home » Alle News, Top News

Petra Vlhová, Mattia Casse und Emanuele Buzzi trainieren im Windkanal

Auch Emanuele Buzzi war bei den Windkanaltests der Firma „Extreme Racing“ dabei. (© Emanuele Buzzi / instagram)

Auch Emanuele Buzzi war bei den Windkanaltests der Firma „Extreme Racing“ dabei. (© Emanuele Buzzi / instagram)

Mailand – Vor kurzer Zeit wurde im Mailänder Polytechnikum dank der Initiative der norditalienischen Firma „Extreme Racing“, die unter andern auch die Carabinieri- und Polizeisportgruppe ausrüstet, ein Test im Windkanal durchgeführt. Mit von der Partie waren die azurblauen Ski Weltcup Speedspezialisten Mattia Casse und Emanuele Buzzi, die gerade von den Trainingseinheiten auf dem Stilfser Joch zurückkehrten.

Auch die amtierende Riesenslalom-Weltmeisterin, die Slowakin Petra Vlhová, die im letzten Winter zwei kleine Kristallkugeln gewann, war vor Ort. Insgesamt wurden viele Anzugsmodelle getestet. Ferner ging es darum, die Produkte des Unternehmens zu perfektionieren. Die drei Protagonisten des Skirennsports konnten im Windkanal jede Menge neue Erfahrungswerte sammeln.

Vielleicht sind sie in der bevorstehenden Saison um einen Hauch schneller, weil ihre maßgeschneiderten Rennoveralls noch windschnittiger oder aerodynamischer sein können. So gesehen kann der Ausflug in den Windkanal in der lombardischen Hauptstadt als etwas unkonventionelle Trainingsmethode in die Geschichte eingehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Anmerkungen werden geschlossen.