4 Januar 2020

Petra Vlhová rast im ersten Slalomdurchgang von Zagreb allen davon

Petra Vlhova führt mit klarer Bestzeit nach dem 1. Slalom-Durchgang in Zagreb
Petra Vlhova führt mit klarer Bestzeit nach dem 1. Slalom-Durchgang in Zagreb

Zagreb/Agram – Am heutigen Samstag wird in der kroatischen Hauptstadt Zagreb der erste Slalom der Damen im Kalenderjahr 2020 ausgetragen. Nach dem ersten Lauf verweist die Slowakin Petra Vlhová die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Schweizerin Wendy Holdener auf die Ränge zwei und drei. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Finallauf um 16.15 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)

Beim längsten Torlauf im Ski Weltcup Zirkus benötigt Vlhová für ihren ersten Durchgang eine Zeit von 57,25 Sekunden. Shiffrin reißt als Zweite schon 1,16 Sekunden auf. Und Holdeners Rückstand auf Vlhová ist mit 1,81 Sekunden alles andere als gering.

 

Petra Vlhova: „Es war schon ein sehr guter Lauf, obwohl ich mich eigentlich nicht so gut gefühlt habe. Ich habe mein Ski laufen lassen, war mir im Ziel aber nicht sicher, ob ich auch schnell war. Als der Vorsprung so groß war, habe ich gemerkt, dass der Lauf nicht ganz so schlecht war. Aber jetzt schauen wir mit dem Trainer, vielleicht geht es ja im Finale noch schneller. Mit Startnummer 1 habe ich natürlich eine perfekte Piste ohne Spuren vorgefunden. Diesen Vorteil konnte ich schon auch nutzen.“

Mikaela Shiffrin: „Ich hatte einen Fehler im oberen Teil, das hat mich etwas aus dem Konzept gebracht. Aber die Piste ist sehr gut. Ich denke nicht dass Petra wegen der Startnummer einen großen Vorteil hatte. Ich werde im zweiten Durchgang noch einmal alles probieren. Aber ich weiß nicht ob ich über eine Sekunde aufholen kann. Wenn Petra keinen Fehler macht, ist es nur schwer möglich noch ganz nach vorne zu fahren.“

 

Daten und Fakten zum
4. Slalom der Damen 2019/20 in Zagreb

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 13.00 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 16.15 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Zagreb

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Auf Position vier reiht sich die Österreicherin Katharina Liensberger (+1,99) ein. Die Schwedin Anna Swenn Larsson ist um eine Hundertstelsekunde langsamer als die Vorarlbergerin. Somit belegt sie Rang fünf. Liensbergers Mannschaftskollegin Katharina Truppe (+2,06) und Kristin Lysdahl (+2,09) schwingen auf den Rängen sechs und sieben ab und befinden sich auf Schlagdistanz.

 

Hinter Lysdahl klassiert sich ihre Teamkollegin Nina Haver-Løseth (+2,14) auf Platz acht. Emelie Wikström sprengt mit der Startnummer 20 die besten Zehn. Die Angehörige des Drei-Kronen-Teams reiht sich auf Position neun ein; ihr Rückstand auf Vlhová beträgt 2,36 Sekunden.

Die besten Elf des Feldes werden von den Swiss-Ski-Athletinnen Michelle Gisin (+2,45) und Aline Danioth (+2,59) abgerundet. Ein gutes Ergebnis zeigt die junge Tirolerin Chiara Mair (+2,87) auf Platz 14. Die DSV-Starterinnen Lena Dürr (+3,10) und Christina Ackermann (+3,28) belegen die Ränge 16 und 18 und können sich wie Mair mit einem beherzten zweiten Durchgang durchaus verbessern.

Die Österreicherin Katharina Huber ist im ersten Lauf ausgeschieden und schon für das Heimrennen in Flachau planen. Auch die zuletzt gut fahrende Marlene Schmotz aus Deutschland kam beim ersten Torlauf des Jahres 2020 nicht ins Ziel.

Im zweiten Lauf wird Shiffrin Gas wohl geben müssen, wenn sie den fünften Sieg auf dem Bärenberg feiern und demzufolge erringen möchte. Bislang kommt die US-Amerikanerin, die alle bisherigen Slaloms in dieser Saison für sich entschieden hat, in Kroatien auf vier Erfolge. Diese Bestmarke teilt sie mit ihrem Jugendidol Marlies Schild (Raich).

Zwischenstand nach 30 Rennläuferinnen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr

Am Donnerstag steht, wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, das zweite Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel auf dem Programm. Da man am Mittwoch von ganz oben starten konnte, könnten die Abfahrten am Freitag und Samstag, wenn kein Programmwechsel stattfindet, von ganz oben in Szene gehen. Das 2. Abfahrtstraining am Donnerstag ist für 11.30 Uhr angesetzt. Die… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel 2022, Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker

In Cortina d’Ampezzo stehen in diesem Jahr, kurz vor den Olympischen Winterspielen in Peking, zwei Speed-Rennen auf dem Programm. Auf der berühmten „Pista Olimpia delle Tofane“ geht am Samstag eine Abfahrt und am Sonntag ein Super G der Damen über die Bühne. Am Donnerstag um 11.00 Uhr wird in Cortina d’Ampezzo der erste Trainingslauf gestartet. Das Abschlusstraining… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ungünstige Wettervorhersage: FIS und OK denken über Programmänderung nach.
Ungünstige Wettervorhersage: FIS und OK denken über Programmänderung nach.

Kitzbühel – Da die Wetterprognosen für die nächsten Tage in Kitzbühel nicht gut sind, wird das Programm bei den 82. Hahnenkamm-Rennen in der Nordtiroler Gamsstadt geändert. So wird der ursprünglich für Sonntag terminierte Slalom der Herren auf dem Ganslernhang auf Samstag vorverlegt. Die Freitag-Abfahrt bleibt bestehen, der Start zur zweiten Abfahrt auf der legendären „Streif“… UPDATE: Programmänderung in Kitzbühel ist fix weiterlesen

Nach Trainingssturz auf der Streif lässt sich Pepi Ferstl in St. Johann durchchecken
Nach Trainingssturz auf der Streif lässt sich Pepi Ferstl in St. Johann durchchecken

Kitzbühel/St. Johann – Kein gutes Ende nahm der erste Abfahrtstrainingslauf für den deutschen Skirennläufer Josef Ferstl auf der Kitzbüheler „Streif“. Nach einem Sturz wurde er mit dem Helikopter abtransportiert. Ersten Informationen des Deutschen Skiverbandes zufolge, welche sich auf die Bergwacht stützen, soll er sich einen Cut an der Nase zugezogen haben. Teamkollege Dominik Schwaiger berichtete,… Nach Trainingssturz auf der Streif gibt Pepi Ferstl Entwarnung weiterlesen

Dominik Paris kann sich noch nicht mit der „entschärften Streif“ anfreunden
Dominik Paris kann sich noch nicht mit der „entschärften Streif“ anfreunden

Kitzbühel – Kaum ist das erste Zeittraining auf der Kitzbüheler „Streif“ zu Ende gegangen, gibt es viele Kritiker. Die Begeisterung über die angepasste Streckenführung gefällt gar einigen Athleten nicht. Die Organisatoren haben nach dem fürchterlichen Sturz des Schweizers Urs Kryenbühl, der sich im letzten Jahr ereignete, gehandelt und die Piste etwas verändert. Somit soll der… Nicht alle Speed-Asse sind mit der Entschärfung der „Streif“ zufrieden weiterlesen