4 Januar 2020

Petra Vlhová rast im ersten Slalomdurchgang von Zagreb allen davon

Petra Vlhova führt mit klarer Bestzeit nach dem 1. Slalom-Durchgang in Zagreb
Petra Vlhova führt mit klarer Bestzeit nach dem 1. Slalom-Durchgang in Zagreb

Zagreb/Agram – Am heutigen Samstag wird in der kroatischen Hauptstadt Zagreb der erste Slalom der Damen im Kalenderjahr 2020 ausgetragen. Nach dem ersten Lauf verweist die Slowakin Petra Vlhová die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Schweizerin Wendy Holdener auf die Ränge zwei und drei. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern, sowie den FIS Liveticker für den Finallauf um 16.15 Uhr, finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)

Beim längsten Torlauf im Ski Weltcup Zirkus benötigt Vlhová für ihren ersten Durchgang eine Zeit von 57,25 Sekunden. Shiffrin reißt als Zweite schon 1,16 Sekunden auf. Und Holdeners Rückstand auf Vlhová ist mit 1,81 Sekunden alles andere als gering.

 

Petra Vlhova: „Es war schon ein sehr guter Lauf, obwohl ich mich eigentlich nicht so gut gefühlt habe. Ich habe mein Ski laufen lassen, war mir im Ziel aber nicht sicher, ob ich auch schnell war. Als der Vorsprung so groß war, habe ich gemerkt, dass der Lauf nicht ganz so schlecht war. Aber jetzt schauen wir mit dem Trainer, vielleicht geht es ja im Finale noch schneller. Mit Startnummer 1 habe ich natürlich eine perfekte Piste ohne Spuren vorgefunden. Diesen Vorteil konnte ich schon auch nutzen.“

Mikaela Shiffrin: „Ich hatte einen Fehler im oberen Teil, das hat mich etwas aus dem Konzept gebracht. Aber die Piste ist sehr gut. Ich denke nicht dass Petra wegen der Startnummer einen großen Vorteil hatte. Ich werde im zweiten Durchgang noch einmal alles probieren. Aber ich weiß nicht ob ich über eine Sekunde aufholen kann. Wenn Petra keinen Fehler macht, ist es nur schwer möglich noch ganz nach vorne zu fahren.“

 

Daten und Fakten zum
4. Slalom der Damen 2019/20 in Zagreb

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 13.00 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 16.15 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Zagreb

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Auf Position vier reiht sich die Österreicherin Katharina Liensberger (+1,99) ein. Die Schwedin Anna Swenn Larsson ist um eine Hundertstelsekunde langsamer als die Vorarlbergerin. Somit belegt sie Rang fünf. Liensbergers Mannschaftskollegin Katharina Truppe (+2,06) und Kristin Lysdahl (+2,09) schwingen auf den Rängen sechs und sieben ab und befinden sich auf Schlagdistanz.

 

Hinter Lysdahl klassiert sich ihre Teamkollegin Nina Haver-Løseth (+2,14) auf Platz acht. Emelie Wikström sprengt mit der Startnummer 20 die besten Zehn. Die Angehörige des Drei-Kronen-Teams reiht sich auf Position neun ein; ihr Rückstand auf Vlhová beträgt 2,36 Sekunden.

Die besten Elf des Feldes werden von den Swiss-Ski-Athletinnen Michelle Gisin (+2,45) und Aline Danioth (+2,59) abgerundet. Ein gutes Ergebnis zeigt die junge Tirolerin Chiara Mair (+2,87) auf Platz 14. Die DSV-Starterinnen Lena Dürr (+3,10) und Christina Ackermann (+3,28) belegen die Ränge 16 und 18 und können sich wie Mair mit einem beherzten zweiten Durchgang durchaus verbessern.

Die Österreicherin Katharina Huber ist im ersten Lauf ausgeschieden und schon für das Heimrennen in Flachau planen. Auch die zuletzt gut fahrende Marlene Schmotz aus Deutschland kam beim ersten Torlauf des Jahres 2020 nicht ins Ziel.

Im zweiten Lauf wird Shiffrin Gas wohl geben müssen, wenn sie den fünften Sieg auf dem Bärenberg feiern und demzufolge erringen möchte. Bislang kommt die US-Amerikanerin, die alle bisherigen Slaloms in dieser Saison für sich entschieden hat, in Kroatien auf vier Erfolge. Diese Bestmarke teilt sie mit ihrem Jugendidol Marlies Schild (Raich).

Zwischenstand nach 30 Rennläuferinnen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)
Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)

Mit der Widmung einer Gondel der Hahnenkammbahn wurden Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) am Samstag, dem 13. August, in Kitzbühel für ihre Triumphe auf der Streif neuerlich geehrt. Natürlich bekam jeder seine eigene verliehen. Sport verbindet Generationen – so auch am Samstag in Kitzbühel. Mit Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) wurden zwei Abfahrtssieger gefeiert,… Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden weiterlesen

Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)
Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)

Saas-Fee – Die österreichischen Speeddamen Stephanie Venier, Cornelia Hütter, Tamara Tippler, Mirjam Puchner und Christine Scheyer trainieren gegenwärtig noch am Gletscher von Saas-Fee. Hütter wagte sogar den Sprung in den Gletscherbach; beinahe kann man von uneingeschränkter Tiefenentspannung sprechen. Das Trainingslager in der Schweiz geht in Kürze zu Ende. Die zwei Mannschaftskolleginnen Ramona Siebenhofer und Nadine… Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee weiterlesen

Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren
Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren

Moûtiers/Ushuaia – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault fliegt in Kürze nach Südamerika. Die Trainingseinheiten können nach einer zweijährigen coronabedingten Pause wieder in Ushuaia stattfinden. Im Alter von 31 Jahren flog der Athlet der Equipe Tricolore bereits fast 15-mal ans andere Ende der Welt; zuerst mit seinem Heimatverein, dann mit den Kadern und dann… Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren weiterlesen

Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)
Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)

Cuneo – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino gab einer piemontesischen Regionalfernsehanstalt ein Interview. Sie erzählte, dass sie im Verlauf des gegenwärtigen Sommers wenig Ski gefahren sei, sich aber bereit fühle. So blickt sie optimistisch auf das bevorstehende Trainingslager in Südargentinien; die Bedingungen werden wirklich gut sein. Die azurblaue Riesenslalomspezialistin ist vor zwei Jahren mit ihrem… Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien weiterlesen

Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)
Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)

Ushuaia – Wie viele andere Skirennläuferinnen und -läufer auch bereitet sich die italienische Teenagerin Lara Colturi, die seit einigen Monaten für Albanien an den Start geht, auf den neuen Winter vor. Überdies wusste sie mit gar einigen Siegen bei FIS-Rennen zu überzeugen. Ohne Zweifel kann die junge Athletin als Rohdiamant oder Ski-Juwel bezeichnet werden. Wir… Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview weiterlesen