Home » Alle News, Damen News, LIVETICKER.TV, Startlisten, Top News

Petra Vlhova übernimmt die Führung beim Riesentorlauf auf dem Zauberberg in Semmering – Entscheidung live ab 13.00 Uhr

Petra Vlhova übernimmt die Führung auf dem Zauberberg in Semmering

Petra Vlhova übernimmt die Führung auf dem Zauberberg in Semmering

Beim vierten Riesenslalom der Damen, vor den Toren Wiens am Semmering, hat Petra Vlhova nach dem 1. Durchgang die Führung übernommen. Die Slowakin meisterte den Zauberberg in einer Zeit von 1:02.15 Minuten und verwies die Italienerin Marta Bassino (+ 0.22) und Michelle Gisin (+ 0.35) auf die Plätze zwei und drei. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Menüleiste oben.

ACHTUNG: Wegen starker Windböen ist der Start des Finaldurchgangs auf 13.30 Uhr verschoben

 

Petra Vlhova: „Ich war im Ziel schon etwas überrascht, das ich in Führung lag. Ich habe mich nicht so perfekt im Lauf gefühlt. Aber am Ende hat es dann wirklich grün aufgeleuchtet. In den letzten fünf Toren habe ich versucht, die Skier auszulassen, was mir aber auch nicht so richtig gelungen ist. Aber am Ende war es wohl doch ein guter Lauf, und es schaut recht gut für das Finale aus.“

Marta Bassino: „Mein Lauf heute war ganz okay. Die Piste war gut, aber das Gefühl war etwas eigenartig. Der Rückstand auf Petra ist in Ordnung, ich konzentriere mich nun auf den 2. Durchgang.“

 

Daten und Fakten zum Ski Weltcup 2020/21
4. Riesenslalom der Damen am Semmering

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang **
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Semmering

Gesamtweltcupstand der Damen 2020/21
Weltcupstand Riesenslalom der Damen 2020/21

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Hinter dem Führungstrio lauert die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, gefolgt von der Schwedin Sara Hector (+ 0.74) und Lara Gut Behrami (+ 1.26) aus der Schweiz. Bei schwierigen Pistenbedingungen und immer wieder auffrischenden Wind, schwang die Französin Tessa Worley (+ 1.60) auf dem siebten Rang ab.

Die Top Ten komplettierten die Italienerin Federica Brignone (8. – + 1.71), Mina Fürst Holtmann (9. – + 1.72) aus Norwegen und Tina Robnik (10. – 1.79) aus Slowenien.

Wendy Holdener (+ 1.80) verpasste als Elfte um eine Hundertselsekunde den Sprung unter die besten Zehn. Für die ÖSV Damen verlief der erste Durchgang nicht nach Wunsch. Als beste Österreicherin klassierte sich Katharina Liensberger (+ 1.97) auf dem 14. Platz.

Katharina Liensberger: „Ich bin schon am Start nicht richtig auf Zug gekommen. Es waren schon gute Schwünge dabei, aber nicht über die ganze Strecke. Ich hoffe ich kann es im 2. Durchgang besser umsetzten, auf jeden Fall weiß ich, was ich zu tun habe.“

Die Hausherrinnen Katharina Truppe (16.; +2,20), Stephanie Brunner (17.; +2,24) und Franziska Gritsch (18.; +2,29), landeten außerhalb der besten 15. Alice Robninson aus Neuseeland und Sofia Goggia aus Italien sind ausgeschieden.

Franziska Gritsch: „Warum ich gerade unten soviel Zeit verloren habe kann ich nicht sagen. Mir hat es kurz die Ski auseinander gezupft, das kostet auf diesem Schnee einfach extrem viel Zeit.“

 

Anmerkungen werden geschlossen.