25 Januar 2022

Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz – Finale live ab 13.30 Uhr

Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz
Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz

Kronplatz – Am heutigen Dienstag wird ein Riesenslalom der Damen, der letzte vor den Olympischen Winterspielen in Peking, ausgetragen. Auf der selektiven wie gleichermaßen steilen Erta-Piste führt nach dem ersten Lauf Petra Vlhová aus der Slowakei. Die Gesamtweltcupsiegerin der letzten Saison blieb als einzige unter der 1-Minuten-Schallmauer. Auf Position zwei schwang die Schwedin Sara Hector (+0,34) ab; Mikaela Shiffrin aus den USA liegt als Dritte des ersten Durchgangs 59 Hundertselsekunden hinter ihrer gleichaltrigen Dauerrivalin. Die offizielle FIS-Startliste für den 2. Riesenslalom Durchgang (Finale – Start 13.30 Uhr) der Damen auf dem Kronplatz, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü! Hier können Sie auch den aktuellen Liveticker des 1. Durchgangs verfolgen.

 

Petra Vlhova: Die Nummer 1 ist immer ein Vorteil. Die Piste ist perfekt und ich habe mich vom Start weg wohlgefühlt. Es war aber auch ein perfekter Lauf ohne groben Fehler. Ich konnte pushen und habe den Schwung mitgenommen. Ich bin mit dem 1. Durchgang sehr zufrieden, warten wir ab wie es als 30. Im Finale zu fahren geht.

Mikaela Shiffrin: „Mein Lauf war okay, aber ich hätte etwas mehr pushen können. Die Bedingungen sind wirklich gut, aber nicht einfach. Heute hatten viele zu kämpfen, auch ich. Aber der zweite Platz ist eine gute Ausgangsposition für das Finale. Petras Lauf war einfach richtig stark. Ich werde nicht viel verändern im zweiten Durchgang, es wird heute schwer, Petra zu schlagen.“

 

Daten und Fakten zum Ski Weltcup
6. Riesenslalom der Damen
am Samstag am Kronplatz

Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
Liveticker der Damen 1. Durchgang
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Riesenslalom Damen

Gesamtweltcupstand der Damen 2021/22
Weltcupstand Riesenslalom Damen 2021/22

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Italienerin Marta Bassino (+0,61) befindet sich als Vierte in unmittelbarer Schlagdistanz und hat mit einer guten Fahrt im Finale alle Chancen der Welt, aufs Podest zu klettern. Die Polin Maryna Gasienica-Daniel (+0,65) ist schnell unterwegs und befindet sich auf dem recht guten fünften Zwischenrang.

Federica Brignone (+0,70), ebenfalls für die Squadra Azzurra unterwegs, belegt bei ihrem Heimrennen den sechsten Platz. Auf Position sieben finden wir die Wikingerin Ragnhild Mowinckel (+0,74). Die besten Zehn des ersten Laufs werden von der routinierten Französin Tessa Worley (8.; +0,82), der jungen Neuseeländerin Alice Robinson (9.; +1,10) und der besten Österreicherin Katharina Truppe (10.; +1,46) komplettiert. In Abwesenheit von Wendy Holdener und Lara Gut-Behrami schwingt Michelle Gisin als beste Schweizerin auf Rang 11 ab.

Katharina Truppe: „Rennen fahren macht natürlich mehr Spaß, als wenn man wegen Corona zusehe muss, das ist nicht so lustig. Ich bin froh, dass die Sache schnell wieder vorbei war. Heute habe ich im Steilhang leider die Linie verloren und musste bis in Ziel kämpfen. Jetzt muss ich die Fahrt gut analysieren und im zweiten Durchgang damit ich dann noch einen Schritt nach vorne machen kann.“

Die Eidgenossin reißt genau anderthalb Sekunden auf die führende Slowakin auf und muss sich ihren Platz mit einer norwegischen Konkurrentin teilen. Die Österreicherin Elisa Mörzinger (+1,62) rast mit der Startnummer 33 auf Platz 13; dahinter lauert die Norwegerin Thea Louise Stjernesund (+1,63) auf Rang 14. Auch sie schafft es mit einer relativ hohen Startnummer – in ihrem Fall ist es die 39 – zu überzeugen.

Elisa Mörzinger: Die Piste hält sensationell, nur im Mittelteil geht sie mit der Sonne etwas auf. Ich will im zweiten Durchgang noch einmal befreit fahren. Momentan fühle ich mich gut auf den Ski, das gilt es weiter zu zeigen.

Die ÖSV-Damen Stephanie Brunner (+1,75) und Katharina Liensberger (+1,89) möchten im zweiten Durchgang attackieren; mit den gegenwärtig eingefahrenen Positionen 16 und 17 sind sie sicher nicht zufrieden. Camille Rast (+2,34) vom Swiss-Ski-Aufgebot konnte die sehr guten Resultate der letzten Rennen nicht bestätigen und findet sich nur auf Platz 22 und vor ihrer Mannschaftskollegin Simone Wild (23.; +2,39) wieder.

Katharina Liensberger: „Leider war es nicht optimal, da ich die Linie nicht richtig getroffen habe. Ich habe versucht, die Ski laufen zu lassen, dabei hat mir aber die Bedingungslosigkeit gefehlt. Auf diesem Hang, hier am Kronplatz, habe ich sicher noch etwas zu lernen. Es ist eine Frage von Entschlossenheit, das zu zeigen, was ich kann, einfach schnell Ski fahren. Das wird die Aufgabe für den 2. Durchgang sein.“

Stephanie Brunner: „Was soll ich sagen, mir ist die Fahrt eigentlich nicht so schlecht vorgekommen. Wenn man aber oben schon eine halbe Sekunde verliert, wird es schwierig mit einer guten Zeit. Für das Finale gilt es, den Ski richtig brutal nach unten laufen zu lassen. Natürlich habe ich keine gute Startnummer, aber da muss ich das Beste daraus machen.“

Dies ist der aktuelle Zwischenstand nach 60 Rennläuferinnen. Die restlichen Damen, die noch am Start stehen, können Sie in unserem Liveticker verfolgen. Sollte sich innerhalb der Top 15 noch etwas verändern, werden wir dies natürlich nachtragen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère
Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère

Val d’Isère – Am heutigen Samstag findet im französischen Val d’Isère der zweite Herren-Riesentorlauf im Skiweltcupwinter 2022/23 statt. Nach dem ersten Lauf führt der Schweizer Marco Odermatt in einer Zeit von 1.01,89 Minuten. Hinter dem Eidgenossen belegt der Österreicher Manuel Feller (+0,45) den zweiten Platz. Sehr gut präsentiert sich der Deutsche Alexander Schmid (+1,19), der… Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Val d’Isère – Im französischen Val d’Isère geht der zweite Riesentorlauf des Ski Weltcup Winters 2022/23 über die Bühne. Wenn man die letzte Saison und den ersten Einsatz in Sölden im Oktober als Vorlage hernimmt, erkennt man gleich, dass der Schweizer Marco Odermatt der ganz große Favorit ist. Doch alle Athleten kochen mit Wasser und… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr

Sestriere – Nachdem die Frauen in Killington nach der Absage des Rennens in Sölden ihren ersten Riesentorlauf des Skiwinters 2022/23 bestritten, sind sie wieder in die Alte Welt gereist, um in Sestriere, dem WM-Ort von 1997, beim zweiten Riesenslalom der Saison an den Start zu gehen. Am Samstag um 10.30 Uhr (MEZ) geht’s los; drei… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr weiterlesen

Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein
Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein

Val d’Isére – An diesem Wochenende bestreiten die Herren in Val d’Isère einen Riesentorlauf (Samstag) und einen Slalom (Sonntag). Mit von der Partie ist auch Hausherr Alexis Pinturault, der mit einem 20. Rang in Sölden eher mit einem ernüchternden Resultat in die Technikersaison gestartet ist. Dennoch zeigt die Formkurve nach oben; der dritte Platz, den… Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein weiterlesen

Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden
Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden

Val d’Isére – Der deutsche Slalomspezialist Linus Straßer wird in dieser Saison auch im Riesentorlauf an den Start gehen. Er berichtet, dass er in seiner zweiten Disziplin drei Jahre nicht gefahren ist, weil er Probleme an der Sehne in seinem linken Knie hatte. Daher musste er das Ganze ein wenig reduzieren. Der DSV-Techniker fasste mit… Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden weiterlesen