28 November 2021

Petra Vlhová hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Killington die Nase vorn

Für Petra Vlhova steht in Schladming die kleine Slalomkugel zur Abholung bereit.
Für Petra Vlhova steht in Schladming die kleine Slalomkugel zur Abholung bereit.

Killington – Nach dem gestrigen Wind- und Zeitnahmechaos im Rahmen des nach neun Starterinnen abgebrochenen Riesenslaloms sind heute die Slalomspezialistinnen im US-amerikanischen Killington dran. Dabei sehen die Zuschauer vor Ort und an den Fernsehschirmen zuhause die Fortsetzung des Duells der Gigantinnen.

Petra Vlhová hat in einer Zeit von 49,87 Sekunden zur Halbzeit die Nase vorn. Hinter der Slowakin lauert die Hausherrin Mikaela Shiffrin auf Position zwei. Der Rückstand von gerade einmal zwei Zehntelsekunden kann im Finale aufgeholt werden, sodass alles auf eine knappe Entscheidung im zweiten Durchgang hinausläuft. Selbst die auf dem dritten Zwischenrang abschwingende Swiss-Ski-Lady Wendy Holdener (+0,58) kann vom Tagessieg träumen. Die offizielle FIS-Startliste für den 2. Slalom Durchgang (Finale – Start 18.45 Uhr) der Damen in Killington, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü!

 

Petra Vlhova: „Ich bin nach meinen beiden Slalom-Erfolgen in Levi mit viel Selbstvertrauen angereist. Ich fühle mich im Moment sehr gut, aber es war heute nicht einfach. Auch ich habe mit den Bedingungen kämpfen müssen, wobei die Startnummer 1 sicher kein Nachteil war. Die Piste ist aber grundsätzlich gut, aber die Bedingungen wechseln zeitweise, darauf muss man sich einstellen.“

Mikaela Shiffrin: Über weite Strecken hat es sich wirklich gut angefühlt. Leider habe ich im Mittelteil einiges an Zeit verloren, da hat das Timing nicht gestimmt. Unten wurde ich wieder richtig schnell. Ich muss das im 2. Lauf komplett durchziehen, dann ist noch alles möglich.

 

Daten und Fakten zum 3. Slalom 2021/22
Slalom der Damen in Killington

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – (15.30)
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang (13.30)
Offizieller FIS-Liveticker 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Slalom in Killington

Gesamtweltcupstand der Damen 2021/22
Weltcupstand Slalom der Damen 2021/22

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden bei Eintreffen aktualisiert

 

Lena Dürr (+1,06) aus Deutschland, die mit den zwei dritten Plätzen in Levi mehr als nur überzeugen konnte, klassiert sich auf Position vier. Die österreichische Vertreterin Katharina Liensberger (+1,24) kommt noch nicht ganz in die Gänge und reiht sich auf Platz fünf ein.

Katharina Liensberger: „Eigentlich ist es hier sehr gut zum Skifahren gegangen. Wichtig ist, die Ski laufen zu lassen. Ich weiß, dass ich das besser kann, das will ich im auch im Finale zeigen. Ich wollte solide und sauber fahren, aber noch mehr nach vorne arbeiten. Im oberen Teil wäre da sicher noch mehr gegangen.“

Hinter der amtierenden Weltmeisterin und Disziplinenwertungssiegerin und Shiffrins Landsfrau Paula Moltzan (+1,40) auf Rang sechs sehen wir mit Kristin Anna Lysdahl (+1,47) aus Norwegen und Sara Hector (+1,53) aus Schweden zwei Nordeuropäerinnen auf den Plätzen sieben und acht.

Die Slowenin Andreja Slokar (+1,56), die den Parallel-Bewerb von Lech/Zürs als Siegerin beendete, macht ihrer Startnummer 9 alle Ehre und schwingt als Neunte ab. Holdeners Mannschaftskollegin Michelle Gisin (+1,66) befindet sich auf Position zehn. Katharina Truppe (14.; +2,17) und Katharina Huber (19.; +2,40) vom Team Austria wollen im zweiten Lauf des Slaloms im US-Bundesstaat Vermont Gas geben und eigene Plätze gutmachen.

Katharina Truppe: „Ich bin vom Start weg nicht richtig in Schwung gekommen. Ich wollte Gas geben, bin aber irgendwie nicht schneller geworden. Es war schwierig den richtigen Rhythmus zu finden. Für den zweiten Durchgang muss ich schauen, dass ich irgendwie schneller werde.“

Zwischen den beiden Österreicherinnen schieben sich gar einige Athletinnen, so unter anderem die Eidgenossin Camille Rast (18.; +2,38), die mit einer forschen Fahrt im Finale an den Top-15 der Rangliste schnuppern und sich in selbigen festsetzen möchte.

Der Rückstand der im Vorjahr so konstant fahrenden und gute Ergebnisse sammelnden ÖSV-Dame Chiara Mair (25.) ist mit 3,31 Sekunden mehr als nur sehr groß. Das kann man auch über ihre Landsfrau Katharina Gallhuber (28.; +3,65) anmerken. Gegenwärtig finden wir keine der beiden genannten Skirennläuferinnen unter den Top-20.

Das Finale der besten 30 kann in der Tat zu einem Showdown werden. Wir werden sehen, ob die amtierende Königin von Killington ihre Krone abtreten oder ob die Halbzeitführende aus der Slowakei ihren dritten Torlauf des Olympiawinters 2021/22 in Folge für sich entscheiden wird oder nicht.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Stand nach 31 Starterinnen

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr

Kitzbühel – Wetterbedingt wurde der Torlauf der Herren, der vorletzte vor den Olympischen Winterspielen in Peking, in Kitzbühel um einen Tag vorverlegt. Das heißt aber nicht, dass wir keine spannende und actionreiche Veranstaltung auf dem Ganslernhang erleben dürfen. Die Wiederholung dessen, was wir bei der Fahrt in die Rekordbücher seitens des norwegischen Jungspunds Lucas Braathen… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Damen in Cortina d‘Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Damen in Cortina d‘Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstraining und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir ab… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Damen in Cortina d‘Ampezzo 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten.
Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten.

Manuel Feller muss wegen einer Covid19-Infektion auf einen Start beim Hahnenkamm-Slalom am Samstag verzichten. Der 29-Jährige wurde vor der Rückfahrt von Wengen nach St. Johann getestet, und am Montag wurde im das positive Testergebnis mitgeteilt. Bei dem heutigen Test war der CT-Wert noch zu niedrig. Ob Feller in Schladming an den Start gehen kann steht… Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten. weiterlesen

FIS Renndirektor Markus Waldner: Das größte Problem was wir zurzeit haben ist Covid-19.
FIS Renndirektor Markus Waldner: Das größte Problem was wir zurzeit haben ist Covid-19.

FIS Renndirektor Markus Waldner stand nach dem heutigen ‚Team-Captains-Meeting‘ dem ORF für ein Interview zur Verfügung. Dabei ging es um die Ausrichtung der heutigen Abfahrt auf der Streif, über das Wetter und den zu erwartenden Schneefall in der Nacht von Freitag auf Samstag, und die immer größer werdenden Probleme mit Covid-19. FIS Renndirektor Markus Waldner:… FIS Renndirektor Markus Waldner: Das größte Problem was wir zurzeit haben ist Covid-19. weiterlesen

Daniel Yule ist der letzte Slalomsieger des Hahnenkammrennens (26. Januar 2020)
Daniel Yule ist der letzte Slalomsieger des Hahnenkammrennens (26. Januar 2020)

Abwechslung auf dem Podium: Die Top-10 der Weltcup-Slalomwertung der Herren sind nach den ersten vier Slalomrennen nur durch 80 Punkte getrennt. Es gab vier verschiedene Sieger und die 12 Podestplätze wurden von 11 verschiedenen Athleten belegt (nur Kristoffer Jakobsen stand mehrfach auf dem Podium). In der letzten Saison wurden die ersten sechs Slalomwettbewerbe von sechs… Ski Weltcup News: Was Sie über den Slalom der Herren in Kitzbühel wissen sollten weiterlesen