20 November 2020

Petra Vlhová will auch in Levi fokussiert ihre Ziele verfolgen

Petra Vlhová will auch in Levi fokussiert ihre Ziele verfolgen
Petra Vlhová will auch in Levi fokussiert ihre Ziele verfolgen

Levi – Seit Jahren machen die besten Skirennläuferinnen und -läufer nach dem Saison Opening in Sölden in Levi Halt. Corona sei Dank ist die Lage heuer anders. Die Männer bestreiten in Finnland kein, die Damen dafür zwei Rennen. Die durch einen Virus ausgelöste Pandemie, sorgte dafür, dass im klassischen Ski Weltcup Kalender kein Stein auf dem anderen blieb.

Petra Vlhová aus der Slowakei, die mit dem dritten Rang im Ötztal sehr gut in den WM-Winter gestartet ist, macht die Neuformierung des Kalenders nichts aus. Sie möchte, und das ist das Wichtigste und zudem das Ziel einer jeden Athletin und eines jeden Athleten, Rennen fahren. Die Männer müssen sich noch etwas gedulden, sie kommen in Kürze in Lech/Zürs wieder dran. Sie, aber auch die Damen, bestreiten in Vorarlberg einen Parallelbewerb.

Vlhová weiß aber, dass die Pause zwischen dem Event im Ötztal und den Rennen in Lappland wirklich lang war. Aufgrund eines dicht gestaffelten und gut strukturierten Programms hat sie diese Pause nicht so wahrgenommen. Man hat in Finnland gut arbeiten können; die Trainings waren intensiv. Bei den beiden FIS-Rennen, die sie zur Vorbereitung auf die beiden Levi-Slaloms bestritt, deklassierte sie die Konkurrenz mehr als nur deutlich. Die 25-Jährige will auf der Black Levi zwei gute Ergebnisse erzielen. Es fällt für sie nicht ins Gewicht, dass es nur ein paar Fans geben wird. Da aber im hohen Norden die Atmosphäre vergleichsweise unterdurchschnittlich ist, will sie sich nur auf ihre Einsätze konzentrieren.

Am Samstag feiert die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin ihr Comeback und wird nach 300 Tagen wieder ein Rennen bestreiten. Auch dieser Umstand sorgt für kein Kopfzerbrechen bei der Slowakin, die immer fokussiert und ehrgeizig ihre Ziele verfolgt. Vlhová hat 2017 in Levi gewonnen; im Vorjahr schied sie nach dem ersten Platz nach dem ersten Durchgang im Finale aus. Aber morgen und übermorgen gibt es zwei neue Chancen, sodass der eine oder andere Blick zurück nicht förderlich ist. Die Slowakin steht mit beiden Füßen im Leben und will weiterhin erfolgreich sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.aktuality.sk

Verwandte Artikel:

Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus
Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus

Bolsterlang – Für den deutschen Skirennläufer Stefan Luitz gibt es schon vorgezogene Weihnachtsferien. An ein Rennen in Val d’Isère ist nicht zu denken. Der Edeltechniker wird in den bevorstehenden Wochen bei keinem Weltcuprennen an den Start gehen. Der 29-Jährige berichtete auf den sozialen Medien, dass bei ihm ein verhältnismäßig weit fortgeschrittener Bandscheibenvorfall diagnostiziert wurde. Ein… Bandscheibenvorfall und Operation: Stefan Luitz fällt mehrere Wochen aus weiterlesen

Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?
Wann kehrt Marco Schwarz wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück?

UPDATE: Marco Schwarz wird am Sonntag beim Slalom der Herren in Val d’Isere seine Comeback feiern. Dies gab der der 26-Jährige am Mittwochnachmittag bekannt. „Es ist zu gut, dass ich es nicht versuchen kann und will. Natürlich wird es schwierig gleich wieder vorne mitzufahren, aber mal schauen vielleicht kann ich ein paar Punkte mitnehmen.“ Reiteralm… Marco Schwarz kehrt am Sonntag in Val d’Isere wieder auf die Ski Weltcup Piste zurück! weiterlesen

Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken
Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken

St. Moritz – Wenn am dritten Adventwochenende des Jahres 2021 zwei Super-G‘s der Damen ausgetragen werden, wollen natürlich die Swiss-Ski-Ladys um „Miss Super-G“ (in persona Lara Gut-Behrami) sich mit Händen und Füßen wehren und der Italienerin Sofia Goggia mehr als nur Paroli bieten. Neben der Tessinerin werden wir auch Corinne Suter, Michelle Gisin, Priska Nufer… Lara Gut-Behrami will beim Heim-Super-G von St. Moritz die Machtverhältnisse wieder zurechtrücken weiterlesen

Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen
Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen

St. Moritz – Dass die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen in Lake Louise in St. Moritz die Gejagte sein wird, ist klar. Es gibt für die azurblaue Vorzeigeathletin kein Verschnaufen und die Konkurrenz möchte ihr so dicht wie möglich auf die Pelle rücken. Die 29-Jährige ist ein Phänomen, das parallel dazu auch… Sofia Goggia will auch nach St. Moritz eine makellose Speedbilanz im Winter 2021/22 aufweisen weiterlesen

Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)
Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère (Foto: © Mirja Geh)

Pfelders – Vor fünf Jahren gewann Mathieu Faivre den Riesentorlauf von Val d’Isère. Er schaffte, indem er im Finallauf den zur Halbzeit führenden Marcel Hirscher um eine halbe Sekunde abfing, etwas, was wenigen Athleten vor ihm gelang. Der Angehörige feierte somit vor heimischer Kulisse seinen ersten Sieg bei einem Weltcuprennen. Patrick Feurstein, einer der jungen… Ski Weltcup News: Patrick Feurstein geht topmotiviert in den Ski Weltcup Riesenslalom von Val d’Isère weiterlesen

Banner TV-Sport.de