Home » Alle News, Fis & Europacup

PillerseeTaler Niklas und Hannah Köck in den Startlöchern

© smpr.at / Hannah und Niklas Köck (AUT)

© smpr.at / Hannah und Niklas Köck (AUT)

Für den 23-jährigen PillerseeTaler Niklas Köck geht es gesundheitlich wieder bergauf. Nach einer mysteriösen Krankheit, die ihn quasi im gesamten vergangenen Jahr lähmte und ein Training auf Leistungssport-Niveau nahezu unmöglich machte, startet der St.Jakober heuer neu durch. „Gesundheitlich passt seit Beginn der Saisonvorbereitungen wieder alles perfekt“, erklärt Niklas erleichtert. Hinter ihm liegen Wochen und Monate voller Unsicherheit: „Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen, bis heute ist unklar, was genau dieses Schwächegefühl ausgelöst hat. Teilweise konnte ich im vergangenen Jahr nur spazieren gehen, an ein normales Training war nicht zu denken.“ Doch diese Zeit liegt hinter dem 23-jährigen: „Im Sommer konnten wir dreimal in Zermatt und einmal in Saas Fee trainieren, meist bei perfekten Bedingungen und ich war mit meinen Fortschritten ziemlich zufrieden.“ Jetzt fiebert er den ersten Europacuprennen im November entgegen: „Im Super G lautet mein klares Ziel, einen Fixstartplatz im Weltcup für die Saison 16/17 zu erreichen, das bedeutet, dass ich mich in der Europacup- Disziplinenwertung unter den Top 3 klassieren muss. Im Riesentorlauf möchte ich im Europacup Fuß fassen“, so Köck.

Auch hinter Schwester Hannah, die vor allem gegen Ende der vergangenen Saison erfolgreich unterwegs war, liegen zufriedenstellende Vorbereitungswochen: „Die drei Wochen in Neuseeland waren richtig cool und haben mich wieder einen Schritt weiter gebracht. Wir konnten bei allen Bedingungen sehr gut trainieren, ob eisig, weich, hart, ob auf löchriger oder gesalzter Piste – es war ideal für mich, um mich auf alle Verhältnisse optimal einzustellen“, erklärt die 20-jährige, für die jetzt eine weitere Konditionsaufbau-Woche am Programm steht, ehe es dann zum Schneetraining auf Österreichs Gletscher geht: „Bei den Herbstvorbereitungen möchte ich jetzt nochmals leistungsmäßig ein Schäuflein drauflegen um dann bei den ersten Europacuprennen vorne mitfahren zu können. Alles Weitere ergibt sich von selbst.“

Infos zu Hannah und Niklas Köck

Quelle: www.smpr.at  

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.