Home » Herren News, Top News

Pinterault gewinnt Riesenslalom in Garmisch Partenkirchen – Hirscher kämpft sich auf Platz zwei

© Ch. Einecke (CEPIX)  / Alexis Pinturault

© Ch. Einecke (CEPIX) / Alexis Pinturault

Alexis Pinturault gewinnt in Garmisch Partenkirchen den ersten Riesenslalom seiner Karriere. Der Franzose setzte sich in einer Gesamtzeit von 2:32.42 Minuten vor Slalomweltmeister Marcel Hirscher (+ 0.60) aus Salzburg und Riesenslalomweltmeister Ted Ligety (+ 0.63) aus den USA durch.

Alexis Pinturault: „Der erste Riesenslalom Sieg ist sehr wichtig für mich. Ich fühle mich noch ganz fit und möchte meine gute Form auch in die nächsten Rennen mitnehmen. Bei der WM habe ich versucht, eine Medaille zu gewinnen, was mir aber leider nicht glückte. Aber ich habe bei der WM einiges für die Zukunft gelernt.“

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Marcel Hirscher

© Ch. Einecke (CEPIX) / Marcel Hirscher

Marcel Hirscher: „Die Akkus sind schon sehr leer. Das habe ich heute auch beim Lauf gemerkt. Es ist sensationell, dass ich heute überhaupt am Podest bin. Das sind wichtige Punkte für mich. Jetzt kann ich mich etwas erholen, bevor ich in zwei Wochen nochmal richtig angreifen möchte. Im Gesamtweltcup schaut es gut aus. Es bleibt spannend. Für mich heißt es nicht ausfallen und weiter punkten.“

Für den DSV heißt es, trotz guter Ausgangslage nach dem 1. Durchgang, weiter auf den 1. Riesenslalomsieg seit 40 Jahren zu warten. Fritz Dopfer, Drittplatzierter nach dem 1. Durchgang kam im Finale zu Sturz, Lokalmatador Felix Neureuther (+ 2.47) wurde nach einem Fahrfehler vom 1. auf den 12. Platz durchgereicht. Erfreulich aus DSV Sicht ist jedoch der 15. Platz von Benedikt Staubitzer (+ 2.62) zu vermelden.

Felix Neureuther: „Ich habe alles gegeben. Im 2. Durchgang bin ich auch gut gefahren, leider ist ein blöder Fehler passiert. Ausgerechnet an der dümmsten Stelle, wo es danach flach weitergeht. Es ärgert mich natürlich, aber es hilft nichts. Ich habe aber gezeigt, dass ich auch im Riesentorlauf Jungs wie Ted und Marcel ärgern kann.“

Der Finne Marcus Sandell (+ 0.73) verpasste das Podium um 10 Hundertstel Sekunden und reihte sich vor dem Südtiroler Manfred Mölgg (+ 0.84) und dem Norweger Aksel Lund Svindal (+ 0.97) auf dem 4. Platz ein.

Hinter den 7. Platzierten Franzosen Steve Missillier (+ 1.34) klassierten sich die beiden Österreicher Philipp Schörghofer (+ 1.78) und Marcel Mathis (+ 2.05) auf den Rängen 8 und 9 ein. Die Top 10 komplettierte der Italiener Massimiliano Blardone (+ 2.38).

Die ÖSV Rennläufer Hannes Reichelt und Benjamin Raich schieden im Finale aus.

Im Riesenslalomweltcup ist noch keine Entscheidung gefallen. Ted Ligety geht in die beiden letzten Riesentorläufe mit einem Vorsprung von 105 Punkten auf Marcel Hirscher. Im Gesamtweltcup konnte Marcel Hirscher seinen Vorsprung auf Aksel Lund Svindal auf 209 Punkte ausbauen.

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Herren in Garmisch Partenkirchen  

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

© Ch. Einecke (CEPIX) / Hischer - Pinturault - Ligety

© Ch. Einecke (CEPIX) / Hischer - Pinturault - Ligety

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.